Die Märchenfrau Wie die Brüder Grimm zu ihren Märchen kamen Reich illustriert


Die Märchenfrau Wie die Brüder Grimm zu ihren Märchen kamen Reich illustriert

Artikel-Nr.: ESS230280
9,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Um die „Märchenfrau" Dorothea Viehmann ranken sich viele Gerüchte. Angeblich war sie eine arme Bäuerin, die den Brüdern Grimm die schönsten Märchen erzählte. Alles falsch – die geniale Märchenfrau war eine selbstbewußte, 50jährige gebildete Schneidersfrau und Mutter von sieben Kindern, als sie die Grimms kennenlernte. Nur eins stimmt an den Gerüchten: Die französisch und deutsch sprechende Dorothea war berühmt für ihr Erzähltalent. Ihre Märchen schrieben Kulturgeschichte. Sie gehören zu den schönsten und subtilsten, die unter Grimms Märchen zu finden sind.

Die Geschichte dieser Märchenfrau und ihrer schicksalhaften Begegnung mit den Grimms hat Märchenspezialistin Arnica Esterl in eine schlicht und klar geschriebene Erzählung verwoben. Sie enthält auch das ganze Märchen „Die kluge Bauerntochter“.

In wunderschönen zarten Bildern von Maren Briswalter werden die Märchenfrau, die sehnsuchtsvoll auf Märchen wartenden Kinder, die Brüder Grimm und die ganze damalige Zeit lebendig - ein Buch für alle kleinen und großen Märchenfans.

 

Die Märchenfrau - Wie die Brüder Grimm  zu ihren Märchen kamen
Text: Arnica Esterl
Illustrationen: Maren Briswalter
20 x 28 cm, 32 Seiten 

 

- Traumstadtmuseum Wissen -
Bewegt von den Idealen der Romantik, begannen die Literaturwissenschaftler Jacob und Wilhelm Grimm im Jahre 1806, alte Märchen und Volkslieder zu sammeln. 1810 lernten die Brüder Dorthe Viehmann kennen. „Sie hat ein festes und angenehmes Gesicht,“ schreibt Wilhelm Grimm, „blickt hell und scharf aus den Augen und ist wahrscheinlich in ihrer Jugend schön gewesen.“ Die Märchenfrau von Niederzwehren (heute ein Stadtteil von Kassel) erzähle „bedächtig, sicher und ungemein lebendig.“ Über 20 Märchen aus ihrem Schatz alter Hausmärchen fügten die Brüder ihrer berühmten Anthologie von Kinder- und Hausmärchen hinzu. Der dritte Grimm-Bruder, Ludwig Emil Grimm, zeichnete ein Porträt der Märchenfrau, das sie unsterblich machte.
© 2012 Lies Stächelin

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Märchen, Fesselnde Themen, Categories