Häschenschule Pop-up-Buch + 10 Figuren Geschenkset


Häschenschule Pop-up-Buch + 10 Figuren Geschenkset

Artikel-Nr.: ESS40107
12,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Spielspaß und Lesevergnügen mit der „Häschenschule“: Das dekorative Geschenkset enthält die Pop-up-Mini-Ausgabe des Klassikers „Die Häschenschule“ und Karten aus stabiler Pappe mit ausgestanzten Figuren. Die 10 schönsten Motive aus der Häschenschule können hier zusammengesteckt und aufgestellt werden – zum Spielen, als Deko für den Ostertisch oder zum Verschenken für alle kleinen und großen Häschenschule-Fans.
Viel Spaß im Mini-Format verspricht das kleine Pop-up-Bilderbuch der „Häschenschule“. Die aufwändigen Mechanismen zum Ziehen, Klappen, Drehen aus der großen Pop-up-Ausgabe funktionieren hier im Taschenformat. Sie lassen die Häschen Luftsprünge machen, Haken schlagen, Verstecken spielen und – ganz lebendig - Ostereier bunt färben. Der alte Lehrer kommt kaum hinterher, um die kleinen Langohren im Zaum zu halten. Der böse Fuchs ist natürlich auch da: Er lauert leibhaftig hinter einem ausklappbaren Busch.....


Das Häschenschule-Geschenkset
Pop-up-Buch und Aufstellfiguren

Geschenkset in dekorativer Box mit Klarsichtfenster
Mit 1 Pop-up-Mini-Buch „Die Häschenschule“

Text: Albert Sixtus
Illustrationen: Fritz Koch-Gotha
13 x 14 cm, 16 Seiten 

sowie Karten aus stabiler Pappe mit ausgestanzten Hasenfiguren und Motiven aus der „Häschenschule“
fertig ausgestanzt, zum Zusammenstecken, ca. 11 cm hoch
Ab 5 Jahre

Warnhinweis-PiktogrammAchtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen verschluckbarer Kleinteile – Erstickungsgefahr. Chocking hazard to swallow little particles. Not suitable for children under 36 months. 
- Traumstadtmuseum Wissen -
1924 erschien die berühmte „Häschenschule“ zum erstenmal und eroberte auf Anhieb die Herzen der Kinder. Für den Illustrator Fritz Koch-Gotha (1877 - 1956) war es der Start seiner Karriere als Kinderbuch-Illustrator. Er malte mit Hingabe die herzensgute Hasenmutter, Hasenhans und Hasengretchen und ihre Abenteuer – vom Eierbemalen bis zur Warnung vor dem bösen Fuchs. Bis heute zählt das Buch, das leise das strenge Schulwesen der wilhelminischen Ära verspottet, zu den Klassikern der Kinderbuch-Literatur.
Dichter Albert Sixtus (1892 – 1960) war der Sohn eines sächsischen Landgendarmen. Schwer verwundet aus dem Ersten Weltkrieg zu seiner Familie zurückgekehrt, sehnte sich der junge Lehrer nach einem friedlichen Leben mit seiner kleinen Familie. „Drei Jahre war mein Junge geworden, als ich heimkehrte. Mit ihm erlebte ich meine eigene Kinderzeit aufs Neue. Wolfgang wollte, wie alle Kinder, immer wieder Märchen hören, am liebsten solche von Heinzelmännchen oder Hasen,“ erzählte Sixtus. Hasenmärchen gibt es aber nicht viele – also erfindet der junge Vater selbst die Geschichten. Eines Nachts schreibt er wie im Rausch sein später berühmtestes Buch – „Die Häschenschule“. In den nächsten 30 Jahren sollten über 50 Bilderbücher, Märchenbücher und Jugendromane von ihm veröffentlicht werden.
© Lies Stächelin

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Bilderbuch-Klassiker, Ostern, Hasen, Bären, Ostern