Kleines Papiertheater Bezauberndes englisches Guckkastentheater Pollocks Toy Theatre Diorama


Kleines Papiertheater Bezauberndes englisches Guckkastentheater Pollocks Toy Theatre Diorama

Artikel-Nr.: GKPOL1
14,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Das kleine Guckkastentheater verzaubert mit der wundervollen Stimmung eines alten englischen Papiertheaters. In diesem kleinen Diorama tanzen Harlekin und Colombine, Masken und Figuren aus Barocktheater und Commedia dell’Arte ein fröhlich-buntes Ballett.
 Das Guckkästchen wird flach zusammengelegt in einem Briefumschlag geliefert. Nur aufklappen und aufstellen - schon verbreitet das Guckkastentheater seinen unwiderstehlichen Zauber. 

 

Guckkastentheater Pollocks Toy Theatre
Guckkästchen mit Briefumschlag
Maße des Umschlags: 27,5 x 12 cm
Maße des aufgestellten Guckkästchens: ca. 19 cm breit, 7 cm tief, 18,5 cm hoch

POLLOCKS TOY THEATER POP-UP DIORAMA 

Famous Toy Theater Artist Benjamin Pollock created in the 19. century some of the most beautiful toy theaters of the world. This amazing diorama remembers to this artist. You get the little cardboard theater flat in an envelope. You only have to pop up the diorama - and theater life begins!
Pollocks Toy Theater - Cardboard Diorama
Size of the envelope: 10.9 x 4.8 inches
Size of the diorama: wide 7.5, deep 2.8, high 7.3 inches

- Traumstadtmuseum Wissen -
Das Diorama ist eine Hommage an einen großen Papiertheater-Künstler: Benjamin Pollock (1856-1937) war der wohl berühmteste Verleger von Papiertheatern in England. Geboren als Sohn eines reichen Pelzhändlers, sollte er eigentlich in die Fußstapfen seines erfolgreichen Vaters treten. Der junge Mann ging oft zu Redington’s, um sich seinen Tabak zu kaufen. Joseph Redington verkaufte dort nicht nur Tabak, sondern auch entzückende Papiertheater, die im Laden von der Decke baumelten. Pollock verliebte sich in die kleinen Theater – und in Redington’s schone Tochter Eliza. Er heiratete Eliza, schlug die Nachfolge des Vaters aus, übernahm Redington’s Laden, benannte ihn um in „Pollock‘s“ und widmete sich mit Begeisterung den kleinen Theatern. Anfangs druckte er die Papierbogen, die Proszenien, Kulissen und Figurenbogen, und kolorierte sie von Hand, im Sommer, wenn das Licht besser und das Geschäft ruhiger war. Später hatte er mehrere Angestellte. Eine große Hilfe waren seine beiden Töchter Selina und Louisa. Benjamin Pollock starb im Alter von 81 Jahren. Die Töchter verkauften 1944 den Laden, den Markennamen und den gesamten Bestand an Druckplatten und Papeterie. Bis heute pflegt ein Museum in Londons Fitzrovia Benjamin Pollock‘s Andenken.
© Lies Stächelin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Theater, Papiertheater, Categories