Anleitung für Strickliesel mit 4 Häkchen

Gebrauchsanweisung für Strickwagen mit 4 Haken

Den Faden von der Kugel trennen und mit den oberen vier Schlaufen verknoten. Von nun an stricken Sie jedes Häkchen nacheinander im Uhrzeigersinn. Vor allem für Anfänger sind vier Haken vorteilhafter.

Spielanleitung - Strickwagen mit 4 Stichen

Aus vier Netzen können Sie mit diesem Strickwagen Schnüre anfertigen. Die Strickerei mit feiner Schurwolle ist leichter und daher für die Kleinen besser zu handhaben. Die Dicke des Garns erfordert mehr Leistung, um die Strickmaschen zu verknüpfen, und je schwieriger es ist, die fertig konfektionierte Schnur durch die Innenseite des Strickrollers zu führen.

Mithilfe eines Häkels zieht man die Schurwolle von oben nach unten durch den Strickroller. Die Enden der Gewinde sollten nach dem Ende ca. 10 cm nach außen zeigen. Sie greifen mit einer Handfläche das hängende Ende des Fadens und den Strickroller. Führe mit der anderen Seite die aus dem Strickwagen austretende Schurwolle im Drehrichtung im Uhrzeigersinn um einen Haken.

Bewegen Sie nun die Schurwolle wieder im Drehsinn um den nächsten Haken (= rechte Seite des gewickelten Hakens) und fahren Sie mit dem nächsten Haken fort. So wickelst du dich um alle vier Haken. Fädeln Sie den Draht am Ende nach aussen, und zwar auf der rechten Seite des ersten gewickelten Hakens. und über den gespanntem Arbeitskordel und dem Haken nach drinnen anheben.

So arbeitest du von Haken zu Haken. Um zu verhindern, dass die Nähte von den Haken herunterfallen, hält man die Strickware mit dem rechten Mittelfinger fest, wenn man sie umhebt. Ebenfalls immer wieder das Gestrick mit dem Fädende nach unten durch den Strickroller hindurchziehen. Wenn Sie die Färbung ändern oder einen neuen Ball herstellen wollen, setzen Sie die Strickerei mit dem neuen Garn fort.

Um zu verhindern, dass die Enden der Garne beim weiteren Stricken an der Außenseite hängend sind, platzieren Sie sie immer wieder auf der Mittellinie. Die beiden Enden des Fadens nach etwa zwei Umdrehungen verdeckt in der Strickschnur verknotet und nach etwa 2 cm abgeschnitten. Sobald die erforderliche Schnurlänge des Arbeitsfadens abgelaufen ist, schneidet man den Arbeitskordel ab, führt ihn in eine Stecknadel ein und zieht ihn der Reihe nach durch alle Stiche.

Zum Schluss die Stiche von den Haken abheben, zusammenziehen und die Fäden zusammennähen.

Mehr zum Thema