Aufgaben Schule

Schulaufgaben

Die Rechte und Pflichten der Eltern und die Vertretung der Eltern in der Schule. Die Schulpastoral versteht sich als Beitrag der Christen zu einem menschlichen Miteinander im Lebensraum Schule und will. Funktionen und Ziele unabhängiger öffentlicher Schulen. Unabhängige Schulen leisten einen entscheidenden Beitrag zur Qualität und. Der Medienbeauftragte, der für den First Level Support am College verantwortlich ist, erfüllt folgende Aufgaben an der Schule:.

...

Wesentliche Aufgaben der Schule | Befragung

Suche: Suche: Gebiet Deutschland Erhebungszeitraum 10.03.2010 bis 21.03.2010 Zahl der Teilnehmer 1.400 Menschen, davon 650 Schülereltern Typ der Erhebungen Computergestützte Telefoninterviews (CATI) Notizen und Kommentare Diese Fragestellung wurde während der Erhebung im folgenden Text gestellt: "Unabhängig davon, ob Sie ein Schulkind haben oder nicht. Welche sind Ihrer Ansicht nach die wichtigsten Aufgaben der Schule?

Es ist sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, weniger bedeutsam oder überhaupt nicht bedeutsam, dass die Schule den Schülern...." Erhebungszeitraum 10.03.2010 bis 21.03.2010 Zahl der Teilnehmer 1.400 Menschen, darunter 650 Schülereltern Typ der Erhebungen Computergestützte Telefoninterviews (CATI) Notizen und Kommentare Diese Fragestellung wurde während der Erhebung mit dem folgenden Text gestellt: "Unabhängig davon, ob Sie ein Schulkind haben oder nicht.

Welche sind Ihrer Ansicht nach die wichtigsten Aufgaben der Schule? Es ist sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, sehr bedeutsam, weniger bedeutsam oder überhaupt nicht bedeutsam, dass die Schule den Schülern...."

Verein für Erziehung und Wissen e.V.

Das traditionelle Funktionieren von Schule, Qualifizierung, Auswahl und Eingliederung entspricht nicht mehr der Wirklichkeit. An die Stelle der Abschlüsse treten Ansprüche, die auch außerhalb der Schule erworben werden können, wie z.B. ein Meisterschülerbrief, der auch zum Lernen auffordert. Heute findet die Auswahl kaum noch in der Schule statt, sondern in der Konkurrenzgesellschaft selbst, in der man sich durchsetzen und beweisen muss.

Die Schule reaktioniert, begleitete und fördert diese Entwicklungen durch die Aufnahme von neuen Aufgaben: Heutzutage erscheint Supervision oft bedeutender als Erziehung, Lernberatung erscheint bedeutender als Erziehungsberatung, die Schule selbst ist derzeit mehr als Wohnort denn als Bildungseinrichtung gedacht. Die Schule sollte ein Lernort und nicht mehr ein Platz für organisierten Unterricht sein. Der Lern- und Lebenswelt sollte Priorität vor leistungsunterschiedenen Gruppen eingeräumt werden, die Einbeziehung aller Kinder in die Mainstream-Schule erscheint mir vor einer gezielten und spezialisierten Unterstützung sinnvoll.

Die Schularbeiten werfen viele Fragestellungen auf, nicht zuletzt, wofür die Schule tatsächlich da ist. Experten pädagogischer Schulen aus England, Österreich, der Schweiz und Deutschland werden diese Fragestellungen aufgreifen und ihre Antwort auf dem Kolloquium zur Debatte präsentieren. Teilnehmen können alle, die sich um die zukünftige Gestaltung der Schule kümmern und für ihre Weiterentwicklung verantwortlich sind: Lehrer und Erziehungsberechtigte, Schulebene und Verwaltung, Wissenschafter und Schulpolitiker.

Mehr zum Thema