Australische Musikinstrumente

Ausländische Musikinstrumente

Didgeridoo (Didgeridoo) Australiens Musikinstrument Dabei gibt es für viele Reiseländer Klänge, die man einmal während einer Fahrt als typisch erlebt. Für Australien Dies sind die Klänge von Didgeidus. Jetzt haben wir uns entschlossen, auf für Didjeridu zu gehen. Didjeridu heißt die hölzerne Trompete, was wörtlich "Bassrohr" ist. Je nach Aborigines-Stamm gibt es unter übrigens mehr als 30 verschiedene Namen, für dieses Gerät.

Längst haben die Männer eines Volkes im Northern Territory mit der Suche nach Essen begonnen. An einem Tag hat einer der Männer versucht, nach dem Fischen Fisch auszublasen. Während er sich umblickte, tanzte die Männer des Volkes und klatschte den Takt. Eine weitere Legende der Einheimischen aus dem Arnhemland erzählt, dass während von der Traumszeit, die Wawilak Schwestern auf einer Tour an einem Stausee ruhen.

Ursprünglich THE Didgeridoo war das musikalische Mittel der nordafrikanischen Aborigines. Vor allem aus Ost-Kimberleys in Westaustralien, nördlichen Regionen aus dem Northern Territory und östlich von Bulfland. In Nordaustralien sind mehrere tausend Termitenhügeln präsent, daher vermuten wir, dass das Didgeridoo ursprünglich ein Werkzeug der nordasiat. Aborigines ist. Normalerweise liegt ein Ende des Instrumentes auf dem Fußboden, während der sitzend spielende Mensch das andere Ende mit beiden Händen zum Mundwinkel während

Dies ist eine Art ähnlich, die ein Musikant meistern muss, wenn er eine Tuba spielt. Drei verschiedene Plattformen, der Bau von Didge aus unterschiedlichen Materialen und heimischen Hölzern und der Veranstaltungskalender für Didgeridoo-Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein vielseitiges Blatt, das sich tatsächlich nur um ein einziges Topic handelt - dafür, aber dieses in nahezu allen denkbaren Varianten rotiert: Didgeridoo und Didscheridu und Didscheridu und Didjeridu......

Hier gibt es Fotos von Shows, Musiktitel, Spielanweisungen, Links, einen MP3-Workshop, etc. Seit einigen Jahren existiert um 2002 ein lesbares Druckmagazin ("Didgeridoo-Magazin") mit vielen Informationen über Die deutsche und englische Didge Szene existiert: Das Digital Media Music Music Center (Didgeridoomagazin). Zu Beginn der achtziger Jahre hat die schwarzweiße Mischband Gondwanaland das Didgeridoo zusammen mit Synthesizer-Klängen in die australische Filmmusik gebracht.

Die Aborigine Band Yothu Yindi ist besonders mit dem Didgeridoos als musikalischem Instrument dabei. Der 1991 erschienene Erfolg "Treaty" war die erste einer Aborigine Band in den Australian Pop Charts. Kollette berichtet über ihr Didgeridoo: "Ich habe schon in jungem Alter angefangen zu zeichnen. Ich male seit 10 Jahren beruflich - im Northern Terretory und Far North Queensland.

Der Männer ging oft zusammen auf die Suche. Obwohl der Stamme des Stachelschweins besonders stolz war und ihre Männer-Disziplinierung alles tat, was ihnen gesagt wurde, während waren die Monitore ein ziemlich listiger, geschmeidiger, aber auch träger Busch. Früher wurde das Essen knapper, so dass die Männer viele Tage lang nach Essen suchten.

Nach dem Schuss der Igelschnecken sahen die Monitore eine Möglichkeit, die Beute unter dem Fingernagel zu schnappen. So schlug sie vor: "Ihr Jungs ruht euch jetzt eine Weile aus während Wir werden das Abendessen vorbereiten. "Das Stachelschwein war sofort in den Schlaf gefallen, und nachdem die Monitore dies bemerkt hatten, holten sie sich die Beutestücke und wollten sich aus dem Dreck herausmachen.

Das Stachelschwein wachte jedoch wieder auf und sah, wie die Monitore auf die Bäume aufstiegen..... Seien Sie gespannt auf über Ihre Kommentare für Aktualisierungen und Verbesserungen dieser Website. Sie können hier anklicken und uns Ihre Kommentare zukommen lassen.

Mehr zum Thema