Babyartikel Spielzeug

Babyspielzeug

Die Legler Babyartikel trainieren alle Sinne und zaubern ein Lächeln auf das Gesicht jedes Babys. Baby- und Spielzeugartikel, aber auch Modellbau. Die Spielzeug- und Babyfachgeschäfte in Freudenstadt mit Adressen, Öffnungszeiten und aktuellen Angeboten wie z.B. BabyOne, SPIELZEUG-RING, VEDES.

Die Auswahl an Spielzeug ist perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Kleinen zugeschnitten. Aus diesem Grund wollen Eltern, dass das Spielzeug ihres Kindes sicher und schadstofffrei ist.

Babyspielzeug - Spielzeug vom deutschen Fachmann

Die Legler Babyartikel schulen alle Sinne und bringen jedem Kind ein Lachen ins Gesicht. Für ein strahlendes Gefühl. Besonders beliebt bei den Kleinen sind unsere handgeschmeichelten Greifspielzeuge und Klappern vom kleinen Fußaby. Ob als Eule, Lamm, Schaf oder Raupe, mit kuschelweichem Material und cleveren Detaillösungen wie Glocken oder Gleitelementen, unsere Babyartikel sind immer ein beliebtes Souvenir und damit eine ertragssichere Quelle.

Es trainiert die motorischen Fähigkeiten, trainiert den Hörsinn und fordert zum Erstaunen auf. Entdecke unsere kleine Fußbabyserie mit leuchtenden Farbtönen und kinderfreundlichen Detaillösungen - ein Blickfang im Verkauf! Für den Handel gibt es eine große Palette an Greif-, Rassel- und Motorspielzeug: Die praktischen Baby-Clips und Babyschnullerketten für Wagen und Becher mit Holzbällen und Kleintieren, Glöckchen und kindersichere Verschlüsse sind nicht nur der Halt des Schnullers, sondern auch das Glanzstück für das Spiel zwischendurch.

Wenn die Kleinen beweglicher werden, sind Spielgewölbe und trapezförmige Figuren das beste Werbespielzeug. Quietschen, Knistern und reflektierende Teile am Spielfeld oder an der Spielfelddecke garantieren Spaß, Aktivität und gute Lernwirkung. Sind Babys zu neugierigen Kindern geworden, die die ganze Erde erklimmen wollen, bietet Legler die ersten Spielzeuge in einer riesigen Kollektion an. Von der Plüschfigur bis zum Spielwürfel: Er muss zart sein und viel zu erforschen haben.

Geprüfte Spielklassiker wie Brummkreisel oder Bücher aus Hölzern sind ebenfalls fester Bestandteil unseres Sortiments als Spielwarengroßhändler in Deutschland. Da junge Forscher lieber durch Nachahmung erlernen, sind Werkzeugtaschen, Schminktaschen und Spielkameras aus Metall oder Kunststoff ohnehin ein großer Hit in jedem Fachmarkt. Hochwertige Spielzeuge für die Kleinen müssen nicht nur Aufregung, Spass und Spiele bringen, sondern auch höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen:

Im Spielzeuggroßhandel setzen wir auf hohe Verarbeitungsqualität, Speichelbeständigkeit und Farbechtheit der Waren. Die kleine Fußbabyserie von Legler entspricht allen Vorgaben der EN 71: Babyartikel von Großhändlern in ansprechender Optik und altersgemäßen Stoffen - ein Renner für Jung und Alt!

Wie man schädliche Stoffe in Spielzeug vermeidet

Dort stehen sie in den Regalen: Teddybären in allen möglichen Grössen, Püppchen aus Stoffen und Kunststoff. Ein Besuch in einem Spielwarenladen ist für die Erwachsenen reiner Ansporn. Es geht nicht nur darum, ein großartiges, didaktisch hochwertiges Spielzeug zu haben. Dieses Spielzeug sollte dem Baby in keiner Form etwas anhaben.

"Plüschtiere vermeide ich ganz", sagt die Apothekerin Kerstin Etzenbach-Eff von der Konsumzentrale Nordrhein-Westfalen. Spielzeug aus Hartkunststoff ist in der Regel kein Thema, Weich-PVC enthält Enthärter. "Mit Schadstoffen machen diese Erzeugnisse immer wieder auf sich aufmerksam. "Letzteres bietet jedoch keine flächendeckende Absicherung. Jeder, der ein passendes Spielzeug findet, sollte seine Sinnesorgane ausnutzen.

Kleinkinder können dann schlucken. Sie mögen es, wenn ihnen ein Kind um den Nacken gewickelt wird. Dies kann ein Indiz für eine grundlegend mangelhafte Bearbeitung sein. "Es gab vor einiger Zeit ein Kunsthandwerksprodukt in zwei Varianten - eine riecht nicht und besteht aus unbedenklichem Silicon, die andere aus duftendem Kunststoff ist verunreinigt.

"Seehunde sollen Geborgenheit transportieren. In gewissem Maße schon - aber keines der Spielzeugplomben sieht alle Seiten. "Wenn es völlig falsch ist, kennt der Produzent oder Einführer nicht einmal die rechtlichen Grundanforderungen. GS: Das GS-Zeichen - "GS" steht für "geprüfte Sicherheit" - zeigt an, dass die rechtlichen Bestimmungen erfüllt und geprüft wurden.

Sie ist eine zuverlässige Abdichtung in punkto Schadstoffbelastung und technischer Unbedenklichkeit, geht aber kaum über die gesetzlich vorgeschriebenen Werte hinaus. "Zum Beispiel können nicht genehmigte Biocide in Spielzeug eingesetzt werden. "Gut spielen: Das Gütesiegel kennzeichnet haltbare Artikel, mit denen die Kleinen gerne experimentieren. Umweltschadstoffe werden nicht berücksichtigt, aber im Prinzip werden keine Erzeugnisse aus PVC ausgezeichnet.

GOTS: Das Global Organic Textile Standard Gütesiegel unterscheidet das Produkt von der Bioproduktion, der Gebrauch vieler chemischer Substanzen ist während des ganzen Herstellungsprozesses untersagt. Es gibt zahlreiche Regelungen zur Spielzeugsicherheit. Aber immer wieder werden bei Ermittlungen in Spielzeug unzulässige Substanzen entdeckt. Besonders bei Plastilin, Fingerfarben und Kreiden, die von Kindern in den Munde gesteckt, gekaut oder geleckt werden, sind ungiftige Präparate von Bedeutung.

"Man sollte hier die in Deutschland hergestellten Erzeugnisse vorziehen und die laufenden Prüfungen der Stiftungen Warnentest und Öko-Test nachlesen. Gebrauchtes Spielzeug ist eine gute Möglichkeit, vor allem aus ökologischen Gesichtspunkten, neue Spielzeuge zu ersetzen. Doch auch hier trifft die Verwarnung vor Weichplastik zu. Im Grunde ist es besser, gutes Spielzeug aus zweiter Hand zu erwerben als billige neue Spielzeuge.

Die Wahl eines altersgerechten Spielzeugs bedeutet die Wahl eines sichereren Spielzeugs. Auch nicht für Kleinkinder unter drei Jahren bestimmte Erzeugnisse sind nicht in so kleinen Händen. Doch auch nach oben sind Limits wichtig: Ein Scooter, der nur bis zu einem gewissen Lebensalter oder Körpergewicht erlaubt ist, kann größeren Kindern nicht standhalten.

Wenn die Aufsichtsbehörden feststellen, dass ein Produkt die gesetzlich vorgeschriebenen Werte gefährdet oder ein Risiko für die Sicherheit darstellt, können sie einen Produktrückruf einleiten.

Mehr zum Thema