Backgammon

backgammonieren

Das Backgammon ist eine Mischung aus Glück und Können. Das Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler, das auf einem Brett gespielt wird, das aus vierundzwanzig länglichen Dreiecken, den sogenannten Punkten, besteht. Onlineportal für Gesellschaftsspiele Bei /join können zwei Mitspieler mitspielen. Die Partie startet mit /start. Jede/r Spieler/in muss seine/seine eigenen 15 Spielsteine über auf dem Turniergelände über einsammeln, sie alle im "Innenhof" sammeln und von dort aus "ausspielen".

Der Erste, der es tut, siegt. Die Spielfläche muss in vier Teile gegliedert sein: einmal waagerecht zwischen den Platten und einmal senkrecht durch die Stange.

Die Abbildung verdeutlicht die Ausgangslage der Steiner. Schwarze und rote Spielsteine verschieben ihre Spielsteine gegenläufig über das Feld: Die gegenläufig Schwarze und rote Spielsteine verschieben ihre Spielsteine in die eigene Richtungfeld. Zuerst müssen Sie alle Edelsteine in Ihrem Innenhof sammeln. Sobald Sie dies geschafft haben, können Sie Ihre Spielsteine draußen ausspielen.

Diese würfelt durch Klicken auf die beiden Würfel in der oberen linken Ecke. orb) ziehe einen Edelstein um die Nummer der einen Würfels und dann den selben Edelstein um die Nummer der zweiten Würfels. Platzieren Sie so viele Spielsteine wie Sie wollen auf dürfen Würfelt Ein Mitspieler, der ein Double (zwei gleichwertige Zahlen) würfelt, kann diesen Würfel verdoppeln.

Oft hat ein Mitspieler mehrere Möglichkeiten, seine Spielsteine zu bewegen. Beispiel: gewürfelt war 6 und der zweite. Der Player kann die beiden auf unterschiedliche Art und Weisen bewegen, aber bei einigen Fällen kann die 6 nicht mehr verschoben werden. Es muss nun eine Zugmethode wählen vorhanden sein, die es dem Benutzer erlaubt, die 6.

Falls ein Mitspieler keine der gewürfelten Nummern benutzen kann, werden beide ungültig und der Gegenspieler ist wieder an der Reihe. (!) Um den Zug zu bestehen, muss der/die SpielerIn auf das durchgestrichene Stück seiner/ihrer Farben unterhalb von Würfel drücken. Falls ein Player eine Nummer nicht benutzen kann, so verfällt es. Punkte, die von mehr als einem der Steine des Gegners belegt sind, können nicht eingegeben werden.

Ein Punkt, der nur mit einem einzigen Felsen belegt ist, wird "Blot" (Schande) genannt. Bewegt ein gegnerischer Gegner einen Spielstein, wird dieser besiegt und direkt auf die "Bar" gelegt. Es gibt keinen Druck zu treffen; wenn ein anderer Spielzug möglich ist, kann der Benutzer auch für den anderen Spielzug wählen.

Besitzt ein/e SpielerIn einen Spielstein auf der "Bar", muss dieser erst wieder "eingespielt", d.h. auf das Spielfeld gezerrt werden, bevor andere Spielsteine umgelegt werden dürfen Auf der Theke müssen wird immer im gegnerischen Innenhof gespielt: Bei den Tips 19 bis 24 ist die Farbe grün und bei den Tips 01 bis 2006 ist die Farbe grün. Beim Spielen auf gezählt wird es so, als ob der Spielstein außerhalb des Spielfeldes liegt stünde.

Wenn Sie nur einen einzigen Spielstein auf der "Bar" haben und ihn mit Ihrem Einwurf spielen können, können Sie jeden anderen Spielstein mit dem zweiten verschieben Würfel Sollten Sie jedoch noch weitere Spielsteine auf der "Bar" haben, wird müssen diese zuerst spielen. Wird dies nicht möglich, weil die gewürfelten Punkte vom Gegenspieler belegt sind, verfällt der Einwurf und der Gegenspieler ist am Zug.

Erst wenn sich keine weiteren Spielsteine auf der "Bar" finden, werden die Spielsteine im Bereich dürfen wieder verschoben. Aber beide Bereiche sind mit Schwarz besetzt, also muss die Farbe Schwarz ausreichen. Hätte Schwarz hier Steinchen auf der "Bar", er konnte mit 1 oder 5 spielen. Falls ein Spielteilnehmer alle sechs Punkte seines Heimfeldes gesperrt hat, wird dies als Ausschluss gewertet.

Hier kann kein einziger Edelstein von der Stange genommen werden. Die Spielerin mit dem Ausschluss bleibt so lange allein, bis sie einen Punkt öffnen muss. Sobald ein Spielteilnehmer alle seine 15 Spielsteine auf seinem Heimatfeld gesammelt hat, kann er beginnen, sie "auszuspielen" - vom Feld nach außen.

Ausspielen ist nur möglich, wenn es keinen Spielstein außerhalb des Heimfeldes gibt, auch nicht auf der Theke! Der ausgespielte Edelstein wird nicht mehr an das Board zurück zurückgegeben. Bei der Ausspielung von gezählt, als gezählt wird das Spielfeld außerhalb des Spielbretts angesprochen. Beispiel: Black hat auf allen Ecken seines Heimatfeldes Steinchen.

Jetzt kann er einen der Steine aus Tip 5 und einen aus Tip 4 herausziehen. Würfelt ein Mitspieler mit seinen eigenen Steinchen eine Zahl höher als der weiteste Punkt, darf er einen der Steine aus diesem Punkt heraus spielen. Beispiel: Black hat bereits die Tipps 5 und 6 gespielt.

Würfelt hat er jetzt eine 5 oder 6, er kann den Block auf der 4 herausziehen. Hiermit kann ein Game auf X Matchpoints gesetzt werden, d.h. Sie spielen so viele Partien, bis einer der beiden Teilnehmer die angegebene Zahl an Matchpoints hat oder überschreitet Die Spieloption bringt auch Dopplerwürfel ins Spiel. Es gibt auch die Möglichkeit, das zu machen.

Bei Dopplerwürfel kann ein Mitspieler, wenn er an der Reihe is, vor Würfeln eine Verdoppelung des Spieleinsatzes einfordern. Klicken Sie dazu auf Dopplerwürfel unterhalb des Fischs. Akzeptiert er, wird der Wert des Spiels doppelt, weist er ab, so hat er das aktuelle Spielfeld verloren. Beispiel: ein Mitspieler wählt während eines Spiels zum ersten Mal die Dopplerwürfel; wenn der Gegenspieler ablehnt, hat er das Matchpoint verloren.

Geht er von läuft aus, geht das Match weiter und der Gewinner erhält für gewinnt zwei Matchbälle (sofern nicht nochmals verdoppelt). Sie darf nur alternierend doppelt sein, d.h. wenn sich Schwarz geändert hat, darf der nächste Antrag auf Verdopplung nur von der Farbe Rot kommen. Das bedeutet, dass ein Spielteilnehmer nicht zwei Mal in Folge verdoppeln darf.

Falls ein Spielteilnehmer alle Spielsteine ausgespielt hat, bevor sein Gegenspieler auch nur einen ausspielen konnte, wird dies als Schinken und der Gewinner erhält dafür dafür die doppelte Punktzahl gewertet. Falls ein gegnerischer Mitspieler bereits alle Spielsteine ausgespielt hat, bevor sein Gegenspieler auch nur einen ausspielen konnte, und der Gegenspieler zusätzlich noch wenigstens einen Spielstein im Innenhof des Mitspielers oder auf der "Bar" hat, dann wird dies als Backgammon gewertet und der Gewinner erhält dafür die 3.

Nach der Crawford Regel darf Verdoppelungswürfel nicht verwendet werden, wenn einer der Mitspieler nur einen Matchpoint vom Erfolg weg ist (z.B. 6 Punkt in einem 7-Punkte Match). Das trifft nur auf für zu, dass ein einziges Mal nach Erreichung der Punktezahl (Match -1). Sie spielen mit Dopplerwürfel, aber ohne eine feste Anzahl von Siegpunkten.

Am Ende des Spieles werden beide Teilnehmer aufgefordert, das Spiel fortzusetzen (continue?) oder zu verlassen (X).

Mehr zum Thema