Bastelideen Pappe

Ideen für das Kartonhandwerk

W. Der Karton liegt immer nur herum und meistens werfen wir ihn weg. Man kann aus Karton schöne Formen machen, in die später der Beton gegossen wird. Ein sehr einfache Anleitung zur Herstellung von bezauberndem Oster-Schmuck. Sie brauchen nur Karton und Wolle.

Kunsthandwerk mit Kinder " Bastelideen zu Weihnachtszeit

Oftmals reichen Papiere, Wolle, Farben, ein Stift für die Muster, Scheren und Klebee. Obst, Laub, Moos und Naturzweige, die bei Wanderungen gesammelt wurden, können auch sehr gut für das Weihnachtshandwerk genutzt werden. Als Winkel braucht man einen kreisförmigen Ausschnitt aus stärkerem Material. Nun wird der Bogen auf einer Gerade bis zur Mittellinie geschnitten, wo sich die Leitungen überschneiden.

Falzen Sie dann eines der beiden an die Schnittkante grenzenden Halmfelder so, dass die Schnittkante an die nächstfolgende Zeile angrenzt. Bei der Zeile selbst wird der Bogen nach rückwärts gebogen, das nächstfolgende Halbbild wieder nach vorn zur nächstfolgenden Zeile. Der Engel hat einen weiteren, kleineren Durchmesser, wahlweise kann ein Wattestäbchen eingesetzt werden.

Wenn Sie einen Wattestäbchen als Kopfform benutzen, wird es Ihrem Kleinkind sicherlich gefallen, Klebstoff aufzukleben und ihn auf sich selbst zu kleben. Die Faltung setzt bereits einige Fingerfertigkeiten voraus, einige Kleinkinder brauchen hier vielleicht etwas Unterstützung. Dadurch wird es einfacher, mehrere gleich große Sternchen auf ein Blatt oder einen Karton oder ein Stück Gewebe zu ziehen und diese dann auszusägen.

Auch hier gibt es viel Raum für kreative Ideen, um die geschnittenen Stars zu dekorieren. Für Kleinkinder ist es ratsam, sich zunächst ein großes Blatt Foto-Karton oder Lehm mit Fingerfarben, Farbstiften oder aufgerissenem, aufgeklebtem Altpapier entwerfen zu lassen. In diesem Fall ist es ratsam, dass die Kinder ein großes Blatt aus Fotopappe oder Lehmtapete aussuchen. Wenn das große Werk fertig ist, können viele wunderschöne Sternchen daraus geschnitten werden.

Wunderschöne Sternvarianten werden auch mit vorher entnommenen, trockenen und verpressten Laubblättern erzeugt, die in geeigneter Weise auf gestrichenes oder gepresstes Material aufgeklebt werden. Klappsterne sind auch recht leicht zu machen. Falte ein Quadratblatt aus stärkerem Pappe zu einem dreieckigen Stück, dann falte es in der Mittellinie wieder zu einem kleinen Eck. Zeichne von der verschlossenen Fläche beginnend ein Motiv auf das Triangel und schneide es aus.

Wenn Sie nun das Blatt aufklappen, erscheint der Aufkleber. Experimentieren Sie hier, wie Sie das Triangel schneiden können, um wunderschöne Sternen zu bekommen. Leicht Ältere haben sicherlich ein paar Anregungen zum Nachdenken. Sie können auf die gleiche Weise mit einem Papierkreis vorgehen. Es ist ganz leicht, wenn Sie in Ihrem Zuhause Karton- und Keksausstecher für Kekse mit Weihnachtsmotiven haben:

Der Keksausstecher dient als Vorlage zum Malen der Templates auf Pappe oder Unterlage. Dann werden die Sujets herausgeschnitten, während die jüngeren Kleinen die einfachen Sujets und die älteren die ausführlicheren Sujets einnehmen. Anschließend werden die Dekore und Gestalten nach Wunsch gestaltet, also entweder gemalt oder über Weihnachten geklebt. Für die Verklebung sind sowohl Lamettas, hochglänzende Folien oder Gewebe- und Wollrückstände geeignet.

Sie bekommen also mit einem Gewinde an den oberen schönen hausgemachten Anhängern, wahlweise können Boxen mit den Zahlen bedeckt oder mit ihnen dekoriert werden. Schon die Kleinen können sich an der Handarbeit am Weihnachtsbaum mitwirken. Das Template wird auf Vollkarton aufgezeichnet und die Schablone wird dann herausgeschnitten. Jetzt wird das Blatt in kleine Teile zerlegt, die etwa zwei bis drei cm groß sein sollten, und zu Perlen zusammengeschrumpft.

Zu diesem Zweck kann man dünnen Papieren oder Tissue-Papieren verwenden. Das ausgeschnittene Motiv ist auf einer seiner Seiten komplett mit Kleber beschichtet, die Kleinen können die Papierkugeln dann vollflächig auftragen. Draußen können die Kleinen die Kasten oder den Pappe streichen oder auf Weihnachtsmotive aus Pappe kleben, auch Naturblätter haben eine dekorative Wirkung.

Wenn Sie in Ihrem Zuhause Flitter, Wolle oder Glitzerperlen haben, ist dies ebenfalls möglich. Die weihnachtliche Landschaft wird dann in der Box erstellt. Die schönste wird es sein, wenn Sie schon einmal Moose, Äste und mehr aus der freien Wildbahn geholt haben. Sie können aber auch ein Grünpapier entwerfen, das in unterschiedlichem Maße zusammengeschrumpft wurde.

Wenn du Tannenäste gesammelst hast, kannst du sie benutzen, um kleine Tannenbäume nachzuahmen. Auch ein vorher angefertigter Weihnachtsbaum aus Karton ist eine Anreicherung. Jetzt vermisst man noch den Schnee: Rupfen Sie Wattebausch und kleben Sie ihn auf Baum und Haufen. Möchte die weihnachtliche Landschaft als Kinderbett genutzt werden, kann ein kleiner Karton als Stabilisator verwendet werden und die Gestalten werden in die Box gelegt.

Auch kleine Weihnachtsfiguren aus Karton können auf Bäumen oder Hügeln platziert werden, wo sie Unterstützung vorfinden. Deine Kleinen, ob jung oder alt, haben sicherlich viele Einfälle!

Mehr zum Thema