Bauen mit Kartons

Gebäude mit Kartons

Nachdem Sie die Box mit nach Hause genommen haben, sollten Sie zunächst an die Baustelle denken: Gebäude "Räume" aus großen Kartons. Faltwäsche Wie wäre die Verpackung ohne Kartons? Fünf Tipps haben wir zusammengestellt, was man mit Kartons machen kann und wie sie im täglichen Leben hilfreich sein können. Anlass genug für uns, fünf "Lifehacks" zu präsentieren, die keine Kartons für die Verpackung verwenden. Ein Pappkarton und ein wenig Klebeband - das ist alles, was Sie brauchen, um Ihre T-Shirts sauber zu falten.

Aus diesen beiden Werkstoffen ist es einfach, ein Faltkarton herzustellen. Dazu schneiden Sie eine Box in zwei Quadrate mit den Abmessungen des gefalteten T-Shirts und bereiten dazu jeweils zwei Bänder vor. Kleben Sie dann die Vierecke mit Isolierband zusammen und kleben Sie eines der beiden auf die linke und rechte Seite mit den Bändern.

Wenn Sie es satt haben, Ihr Mobiltelefon oder Tablett zu greifen, können Sie aus Wellkarton einen Standfuß für das Messgerät bauen. Dazu wird aus der Kiste ein Kartonstück geschnitten, das etwa die gleiche Größe wie die Maschine hat und mind. 1,5 mal so lang ist. Ein solcher Halter kann auch für eine Tablette hergestellt werden - wenn die Welle dick genug ist.

Sie können mit Wellpappe auch Ihre Schübe ordentlich halten, indem Sie geeignete Trennwände aus Kartonstreifen bilden. Dazu müssen Sie zunächst die Lade messen und berücksichtigen, wie viele und in welchem Umfang Sie die Einzelbereiche benötigen. Schneiden Sie nun die Oberfläche der Lade mit einem Sicherheitsmesser aus Wellpappe auf Maß.

Dann schneiden Sie einen Pappstreifen für den Gestellrahmen ab und bereiten die Bänder für die Einzelfächer in der Umfanglänge vor. Verkleben Sie diese vertikal auf die Oberfläche und decken Sie - falls erwünscht - die geöffnete Wellung der Wellpappe mit einem feinen und auf Wunsch gefärbten Pappkarton ab. Wie der " Kartonhelfer " im Großen und Ganzen aussieht, können Sie hier sehen: Mit einem Pappkarton können Sie nicht nur fotografieren, sondern auch ganze Filme an die Wände projezieren.

Dazu benötigt man eine Box mit einem so opaken wie möglich Deckeln, ein iPhone, ein Objektiv (z.B. eine Kameralinse oder eine Lupe) und Klebestreifen. Zuerst wird ein Löcher auf der Stirnseite der Box mit den Abmessungen der Optik geschnitten. Fixieren Sie es mit einem Klebestreifen auf dem Untergrund. Jetzt legst du einfach dein Mobiltelefon in die Box - am besten mit der von dir selbst hergestellten Halterin - und verdunkelst den ganzen Saal.

Sie können den Unterschied zwischen dem Mobiltelefon und der Optik überprüfen, so dass es ein scharfe Abbildung gegen die Wandfläche abgibt, indem Sie es ganz normal bewegen. Ausführliche Anleitungen finden Sie hier: Wellpappe verleiht Ihnen einen großartigen Retro-Look beim Fotografieren mit Ihrem Symbian. Diese kann auch mit dem iPhone verwendet werden. Nimm dazu ganz unkompliziert ein Pappstück in die Hände und bohr ein Löcher z.B. mit einem Nägel.

Legen Sie das Fach über die Fotokamera, fixieren Sie den Pappkarton am besten mit Klebestreifen auf dem Mobiltelefon und nehmen Sie das Wunschmotiv wie gewünscht auf. Baue einen Hydraulikroboterarm aus einem Kartons! Du brauchst eine ebenso geniale Kartonverpackung, die du nicht nur als Alltagshelferin, sondern auch für den gefahrlosen Warentransport nutzen willst?

Mehr zum Thema