Baukran Gebraucht

Gebrauchtkran Baukran

Drehturmkran Der Turmkran (Turmkran) ist eine Hubmaschine, eine der grössten Bau-Maschinen. Mit dem Bau des ersten Turmdrehkrans für den Bau im Jahr 1908 in der Julius-Wolff-Fabrik begann die Historie der Turmkrane. Der typische Turmkran setzt sich aus einem Tower (Mast; meist ein Gitterturm aus Stahl), einem Boom mit Ausgleichsgewicht und einer Steuerkabine zusammen.

Je nachdem, ob sich der gesamte Mast oder nur der Schwenkarm bewegt, unterteilen sich die Turmdrehkrane in Ober- und Unterschwenkkrane. Turmdrehkrane, meist mit Elektroantrieb, verfügen über separate Antriebe für Schwenkarm, Greifer und Katze. Mit einem Traktor wird ein umdrehender Turmkran auf die Baumaßnahme mitgenommen. Die Halterungen und der Mast werden vor Ort vertikal platziert und das Ausgleichsgewicht aufgesetzt.

Der letzte Schritt ist die Befestigung des Auslegers. Der Aufbau eines unterdrehbaren Turmkrans geschieht über ein Hydrauliksystem oder maschinell, mit Seil und Rollenbock. Teilweise wird ein Obendrehturmkran an die Großbaustelle angeliefert. Für die Konfektionierung wird eine weitere Anlage - ein mobiler Kran - benötigt. Zu Beginn wird das Grundbett gelegt, dann werden das Gerüst und das Mittelbett aus Metallgelenken aufgebaut.

Sobald der Mast die geplante Bauhöhe überschritten hat, werden das Drehwerksgetriebe und der Konterausleger angebracht. Der letzte Schritt ist die Befestigung des Auslegers. Ein solcher Turmkran hat eine höhere Leistung als ein unterdrehbarer Turmkran, aber Zusammenbau und Betrieb sind aufwendiger.

Baukran: ein unverzichtbarer Begleiter im Bauwesen.

Baukrane sind keine Invention der Moderne, sondern wurden bereits in der Altertumsgeschichte verwendet. Das Wissen über Baukrane und deren Einsatz erreichte durch die römische Bauindustrie und ihre Zeugnisse endlich das gesamte Europa des Mittelalters. Dort wurden Pedalkräne hauptsächlich für den Bau von Domen verwendet. Heute ist die Baukranhöhe eine wichtige Vorraussetzung für die Montage von immer höher werdenden Hochhäusern.

Heute gibt es Baukrane sowohl als ortsfeste als auch als bewegliche Anlagen. Nicht nur im Hoch-, Wohn- und Anlagenbau, sondern auch z.B. im Schiffbau werden sie eingesetzt. Mit dem Schiffskran Samson und Goliath in der Werft von Belfast, Irland, ist der Schiffskran Samson und Goliath mit einer Bauhöhe von 90 Metern der höchstgelegene frei stehende Kran der Erde.

Heute werden Turmkräne mit Nadelausleger vor allem für den Aufbau von sehr hohen Wolkenkratzern eingesetzt, wie beispielsweise das Single World Trade Center at Boden Null in Manhattan. Der LG 1750 ist einer der weltweit grössten Autokrane und wird seit 2005 ausgelief. Mit 194 Metern Hubhöhe ist er der höchste Mobilkran der Weltgeschichte.

Mehr zum Thema