Beste homepage

Die beste Homepage

Die beste Homepage 2018 Die Zeit ist gekommen: Die "Top 10" und die Gewinner des Wettbewerbes "Beste Homepage im Fachhandel mit Fashion- und Freizeitartikeln" sind da! In diesem Jahr wurde der Award vom Bundesausschuss für den Fachhandel mit modischen und freizeitlichen Artikeln zum dritten Mal verliehen und am 16. Mai 2018 in Wien, in der Sky-Lounge der Wirtschaftskammer Österreich, überreicht.

Es war für die Fachjury nicht einfach, die Sieger der drei Rubriken auszuwählen: 119 Einsendungen aus ganz Österreich konnten überzeugen und überzeugen durch die sehr gute Betreuung ihrer Online-Auftritte. Im Bereich "bis zu 10 Mitarbeiter" ging die Einsendung von www.mondialmode.com als Sieger hervor. Der' Conversion Funnel', mit dem die Verbraucher zum Einkaufen animiert werden, ist optimal umgesetzt", erklärte die Kommission.

Im Bereich "über 10 Mitarbeiter" wurde www.frauscherboats.com zum Sieger auserkoren. Der Internetauftritt ist intiuitiv gestaltet und sorgt für ein gutes Benutzererlebnis", lobt die Kommission. Mit folgendem Grund wurde www.sportlehner.at in der Rubrik "Newcomer" zum Sieger gewählt: "Diese Webseite verdeutlicht die Produktvorteile in einem modernen Erscheinungsbild.

In allen drei Sparten wurden die Sieger mit einem Preisgeld von je 2.000 EUR ausgezeichnet. Zusätzlich wurden nicht nur die Sieger, sondern auch die Top-Rankings der besten Webseiten der Fashion- und Freizeitbranche präsentiert. In den drei Rubriken finden Sie hier die Top 10: Im Rahmen des Wettbewerbs "Beste Homepage im Fachhandel mit Fashion- und Freizeitartikeln" gehören folgende Einsendungen zu den entsprechenden "Top 10" ihrer Kategorie: Top 10 in der Rubrik "Newcomer" Top 10 in der Rubrik "über 10 Mitarbeiter" Top 10 in der Rubrik "bis 10 Mitarbeiter" Die Fachjury bestand hochkarätig aus den Fachleuten aus Handel, Mode und Online:

Dies sind Deutschlands beste Corporate Websites.

Nach Angaben des Beratungsunternehmens NetworkFed verfügt der Konsumgüterkonzern Henkel über die beste Corporate Website Deutschlands. Beim " Corporate Benchmark ", einer Umfrage unter den Online-Auftritten ausgewählter Unternehmen, die das in Düsseldorf ansässige Unternehmen einmal im Jahr herausgibt, steht es an der Weltspitze. Für die Auswertung der Websites haben die Consultants 339 verschieden gewichtete Bewertungskriterien verwendet; die Online-Angebote müssen sich in drei Bereichen (Digitalisierung, Einstellung und Wertvorstellungen sowie Stakeholder-Einbindung) beweisen.

Die Firma hat versucht, die Meinung der Website-Besucher zu vertreten: "Wenn die gesuchten Suchkriterien nach 30 Sek. nicht aufgefunden wurden, wurden sie für negative Bewertungen gehalten", lautet die Kurzfassung der Vorstudie. Der " Corporate Benchmark " zeigt in der Summe, dass viele Corporate Webauftritte auf dem neuesten Stand der Technik sind. Detailliert gab es jedoch noch Nachholbedarf: Nur bei etwa vier Prozentpunkten der betrachteten Webseiten wurden Chatfunktionen entdeckt.

Die befragten Firmen muessten auch die Ladedauer verbessern - "Ladezeiten von mehr als drei Sequenzen bedeuten, dass ein grosser Teil die Webseite verlässt", schreibt der Consultant, "nicht einmal ein Fuenftel der Webseiten funktioniere in dieser Hinsicht perfekt". Die Auditoren messen auch der Unternehmensphilosophie und dem menschlichen Image der einzelnen Gesellschaften große Bedeutung bei.

Grundsätzlich konnten sich potentielle und am Unternehmensinteresse beteiligte Personen einen tieferen Überblick über "die Wichtigkeit von Menschen als Arbeitnehmer für den Erfolg" verschaffen - allerdings nur, wenn dies auch auf der Internetseite mitgeteilt wird. Dies ist derzeit jedoch nur bei etwa einem Drittel der betrachteten Gruppenpräsenzen der so genannten "Group Presences" der Normalfall. Was schätzen die Consultants besonders an ihnen?

Mehr zum Thema