Blumen Pressen

Blütenpresse

Die Blumen sind so schön und manchmal ist es wirklich schade, dass sie so schnell welken. Praxistipps - Blumen pressen und konservieren. Hinweise zum Trocknen von Blumen und zum Pressen von Blumen auf einen Blick. Zahlreiche Tipps und Tricks zum Pressen von Blumen für alle. Gedrückte Blumen können sehr gut für die Gestaltung von dekorativen Grußkarten und anderen schönen Dingen wie Bildern verwendet werden.

Anweisungen zum Abtrocknen von Blumen & Pressen von Blumen

Nachdem Sie die Blumen gepflückt haben, sollten Sie die Blumen zuerst abtrocknen. Nur wenn die Blumen vom Regenguss oder Tauen noch nass sind. Sie können die nassen Blumen ganz unkompliziert auf einer Papierserviette, einem Kuchen- oder Toilettenpapier antrocknen auftragen. Nur wenn die Blüten getrocknet sind, können die Blüten gedrückt werden. Bei der Verpressung empfindlicher Blütenblätter in ein Papier oder mit zwei gewichtigen Objekten kann es vorkommen, dass die Blütenblätter beim Pressen spröde werden.

Sie können dies vermeiden, indem Sie die Blumen oder Pflanzen vor dem Pressen mit etwas Kochöl bepinseln. Platzieren Sie dann Lösch- oder Natronpapier vor und hinter der Blütenblüte, um ein Ölen der Bücherseiten oder Objekte zu vermeiden. Anstelle der Verwendung eines Buches können Sie auch eine zusätzliche Blumendruckpresse verwenden.

Es ist auch möglich, Blumen in der Mikrowellenherd zu pressen. Sie können auch Einzelblätter oder ganze Blütenstiele drücken. Die Regel lautet: Je dichter, je langsamer das Pressen der Blüten, umso mehr. Das Löschpapier in einem Büchlein ist geeignet, um beim Pressen von Blumen Restfeuchte aufzufangen.

Blüten pressen - kreativer Bastel-Spaß für alle Beteiligten

Damit können wir uns auf die kommende Sommersaison vorbereiten und unseren Liebsten wunderschöne Blumengrüsse schicken. Letzter Sommers haben wir viele Blumen und Grasarten eingesammelt und gebügelt. Andere Objekte wie z. B. Gemälderahmen, Vasen, Blumenkerzen, Schalen, Holzanhänger, Bookmarks oder Ostern können ebenfalls mit eingepressten Blumen inszeniert werden. Hinweis: Die Blumen werden am besten an Trockentagen gepflückt.

Wenn sie noch nass sind, können sie mit Küchenpapier sorgfältig mitgenommen werden. Kleine Flachblüten sind besonders zum Pressen geeignet. Einzelblütenblätter von größeren Blumen lassen sich auch gut pressen: Sind die Blumen einmal gut ausgetrocknet, können sie lange Zeit (vorzugsweise in einem Buch) gelagert und später verwendet werden. Der einfachste Weg ist es, die Blumen in ein dichtes Verzeichnis (Katalog, Fernsprechbuch oder ähnliches) zu packen.

Dafür legst du absorbierendes Material (Küchenrolle, Löschblatt, Tissue, Serviette oder einfache Zeitung) zwischen die Blätter und drückst die Blumen sorgfältig darauf. Die Blumen sind nach 2-3 Schwangerschaftswochen trocken. Auch ein kleines Büchlein mit den eingepressten Blumen kann auf den Ofen gestellt werden. Werbemittel: Es gibt auf dem Markt besondere Blumendruckpressen.

Die gleiche Vorgehensweise kann hier angewendet werden, um mehrere Schichten von Blumen auf einmal zu pressen. Die Mikrowellentrocknung wurde als neues Verfahren erprobt. Zwischendurch legen Sie die Blumen gleichmäßig. Allerdings ist es zunächst schwer, die beste Zeit und das beste Energieniveau für die Blumen zu ermitteln. Stellen Sie dazu zunächst den Timer auf kurzzeitige Zeitintervalle ( "10 Sekunden") und überprüfen Sie dann immer den Zustandekommen der Blumen.

Ein Tip: Geben Sie eine Schale mit kaltem Leitungswasser in die Dose. Es gibt auch gewerbliche Halter auf dem Markt für das Pressen von Blumen in der Mikrowellenherd. Für die Produktion der Glückwunschkarten braucht man: Vor dem Aufkleben zieht man die unterschiedlichen Blumen auf das Muster und schaut nach der besten Bildschmuck. Anschließend werden die Blumen sorgfältig mit einer Tapezierpinzette gegriffen, mit Tapetenkleber beschichtet und verklebt.

Um Holzrahmen oder -schalen zu dekorieren, beschichten Sie die Oberfläche mit klarem Lack und bedecken Sie sie mit einer Pinzette mit Blumen. Die Bürste wird sorgfältig von der Innenseite nach der Außenseite der Blumen gestreichelt, um sie nicht zu verletzen.

Mehr zum Thema