Browser Strategie

Die Browser-Strategie

Suchen Sie ein fesselndes und kostenloses Strategiespiel, das nicht auf Teamplay verzichtet? Das sind die beliebtesten Browserspiele aus der Kategorie Strategie. Aquata, das beste Strategie-Browsergame der Welt Herzlich Wilkommen bei uns! Sie suchen ein fesselndes und kostenloses Strategie-Spiel, das nicht auf Teamarbeit verzichtet? Bei uns sind Sie richtig!

Mit einem ausgereiften System mit 12 unterschiedlichen Booten, einem Kommando-Schiff, auf dem Sie 16 verschiedene Fähigkeiten verbessern und ausbilden können, einem ausgezeichneten Diplomatie- und Allianzsystem, einer netten Community, Starthilfe und vielem mehr!

Jetzt registrieren und starten, Aquata ist da!

mw-headline" id="Es_kann_nur_eine_sein">Es_kann_nur_eine_sein

Doch nur wenige wissen, wie entscheidend die Auswahl des richtigen Browers ist. In einer Untersuchung von Forum Consulting ("Business Case for Standardizing on a Single Modern Browser in the Enterprise") stellt sich die Fragestellung, ob IT-Entscheider nicht standardisierte Browser in ihrem Unternehmen erlauben oder fördern sollten. Zusätzlich wurden IT-Verantwortliche zu ihren Browser-Auswahlverfahren gefragt.

Zu den Ergebnissen der Studie: 96% der untersuchten US-Firmen verwenden einen Standard-Browser, der auf den von der Firma herausgegebenen PC und Notebook eingesetzt wird. Laut Angaben der Gruppe ist die Ursache für die Einheitlichkeit die höhere Belastung durch die Verwendung von nicht standardisierten Webbrowsern. Weniger eindeutig war das Fazit einer Umfrage der Expertengruppe im Frühling 2012 auf dem Markt in Deutschland, aber weit mehr als die Haelfte der Umfrageteilnehmer (60%) bestaetigte den Einplatzbetrieb.

Nach Angaben von Forumsforrester müssen Firmen ca. 3200 EUR pro Webanwendung und Jahr für die Unterstützung verschiedener Browser aufwenden. Bei grösseren Firmen beläuft sich der Mehraufwand auf ca. 300.000 EUR pro Jahr - nur für Webanwendungen. Das BSI empfiehlt zudem eine Browserstrategie.

Das BSI unterscheidet sich jedoch in einer Stellungnahme ("Sicherheitsoptionen bei Verwendung von Webbrowsern") von der Single-Browser-Strategie der Analysten: "Um eine gesicherte Webnutzung auch bei nicht abgeschlossenen Sicherheitslücken in einem bestimmten Webbrowser zu gewährleisten, sollte es immer möglich sein, einen zusätzlichen alternativen Webbrowser zu verwenden. "Um diesem Anspruch gerecht zu werden, müssen Firmen daher immer zwei Browser einrichten und warten. beschreibt die aktuelle IT-Sicherheitssituation: Web 2. 0 bietet Angreifern komfortable Einstiegspunkte. identifiziert die Lücken in Unternehmensnetzwerken und zeigt die Tricks von Hackern und Spionen auf. sind zu bewerten.

In einem Forschungsbericht aus dem Jahr 2011 stellte die Experton Group fest, dass eine Verbindung aus dem (damals noch aktuellen) Browser Internetexplorer 8 und anderen Webbrowsern die Anzahl der zu verschließenden Sicherheitslücken um den Faktor sechs steigert. Die Bereitstellung von Sicherheits-Updates für die Browser ist zeitaufwändig.

Mehr zum Thema