Carrera go Strecken

Die Carrera Go-Routen

Karrerarennstrecken Vielmehr muss man im Renn-Zirkus ständig nach Strecken Ausschau halten, die es einem erlauben, die ganze Jahreszeit klimatisch zu durchfahren. Bahrain ist seit 2004 dabei, deshalb stellen wir heute hier die Rennbahn für den Großen Preis von Bahrain in Sakhir vor. Dieses Gleis, bekannt als Bahrain International Circuit, kommt als vorgeschlagene Trasse auf dem Gleismaterial der Österreichischen Gesellschaft Carrera (aber natürlich kann die Trasse auch mit Autos der Gesellschaften Ninco, Fly oder Scalextric gefahren werden).

Ursprünglich ist die Strecke im Inselland und Königsreich Bahrain etwa 5.412 Kilometer lang. Manchmal muss man ein Wettrennen wegen politischen Schwierigkeiten abblasen. Hier werden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von regelmässig über 200 Stundenkilometern die Formel-1-Grand-Prix-Rennen ausgetragen, was bereits ein guter Hinweis darauf ist, dass der Bahrain International Circuit ein relativ flüssiger Rundkurs ist.

Das klimatische Umfeld, das das Wettrennen prägt (das Wettrennen spielt sich in einer wüstenähnlichen Landschaft ab - wie man sich vorstellen kann - abgesehen von den Hochtemperaturen, mit denen die Triebwerke und Getriebe zu kämpfen haben, vor allem die Feinstaub- und Staubpartikel), lässt sich wahrscheinlich am besten durch den Bau der Strecke in der Heimsauna und (wenn man noch solche Exklusivität hat) das Ausbringen von etwas wienerischem Kalk im Fahrbahnbereich nachbilden.

Eine Abbildung des Verlaufs im Originalton ist sicher auch in den Tiefen des Internet zu finden. Auf der ursprünglichen Rennstrecke von Bahrain gibt es auch eine eigene Webseite. Nach unserer Auslegung von Carrera beträgt die Länge der Bahn 39,63 Meter (Außenbahn) oder 39,01 Meter (Innenbahn), je nach Bahn. Bahrein ist eine typisch frühlingshafte Route, die hauptsächlich auf das heiße Wetter zurückzuführen ist, das dort herrscht.

Der Grand Prix von Bahrain dauert in der Regel 57 Rennrunden, was Mensch und Maschine aufgrund des Wüstenklimas und des Feinstaubs stark belastet. Möglicherweise könnten Sie ganz unkompliziert Vogelsand auf die Carrera Schienen sprühen, um Ihre Automobile auf ähnliche Art und Weise aufzubereiten. Schon in der vergangenen Zeit wurden auf der Strecke von Bahrain mit großer Häufigkeit spannende Wettkämpfe veranstaltet, und vielleicht ist es auch möglich, die Begeisterung für die Strecke maßstabsgetreu festzuhalten und mit einem Überbau auf Carrera zu spüren.

In unserer Darstellung der Strecke, auch der von Bahrain, wird versucht, sich an zwei Größen zu orientieren. Für die Darstellung der Strecke werden zwei Parameter verwendet. Zum einen wollen wir mit dem Carrera-Autobahnsystem eine mehr oder weniger realitätsnahe und lebensechte Route schaffen, so dass die Bahrain-Route auch das selbe Aussehen wie die Fotodarstellungen hat. Auf der anderen Seite soll der Bahnplan auch einen mehr oder weniger praktischen Alltag für die Organisation von Slotcar-Rennen zulassen, was je nach Grösse der Situation dazu führt, dass die Bahrain-Strecke nur mit Carrera-Strecken im Park oder auf einem Dachgeschoss gebaut werden kann, aber wir sind immer bemüht, Rennspaß im Wohnraum zu Hause möglich zu machen.

Im Allgemeinen hat die vorgeschlagene Route jedoch ihren Realitätssinn verloren, je mehr sie in ihrer Größe reduziert und entnommen wird. Eine vorgeschlagene Route ist daher immer ein Kompromiß, auch hier auf der Bahrain-Strecke ist es nicht anders. Nichtsdestotrotz wünschen wir uns, dass die vorgeschlagene Route uns wenigstens einen Vorschlag für unseren eigenen Trassenbau macht.

Mit Carrera wünscht Ihnen viel Spass - und vielleicht sogar mit der Strecke von Bahrain!

Mehr zum Thema