Die Schönsten Brettspiele

Das schönste Brettspiele

Bei Regen oder als Familienritual sind Brettspiele ein beliebter Zeitvertreib für Jung und Alt. Das schönste Brettspiel - meine Top 10 Kein Zweifel, aber manches Gesellschaftsspiel lässt mich noch nervöser aussehen. Weil Optiken nicht alles sind und nach dem ersten Kontakt kein Gesellschaftsspiel mit schlechter Spielgestaltung überleben kann, egal wie schön. Umso auffälliger ist es und so manches schön aussehende Game geht wegen seines Aussehens nur in den Einkaufswagen des nichtsahnenden Käufers.

Aber es gibt diese Spielchen, die schmackhafter aussehen als der restliche Teil. Genießen Sie meine aktuellen Highlights im Bereich der Brettspiele. Von der Spielkarte, den Spielkarten, dem wunderschönen Spielfeld mit zahllosen Einzelheiten und den aussergewöhnlichen Spieler-Tableaus fasziniert mich hier alles. Das für mich eindeutig schönstes Gesellschaftsspiel, besonders Dank an den Künstler Jakub Rozalski.

In Cthulhu Wars ist nicht alles wunderschön, aber es ist riesig. Auf dem riesigen Brett, bestückt mit bizarren, teils gigantischen Gestalten, gibt es etwas Beeindruckendes, dem sich auch Spielern, die keine Lust auf Kunststofffiguren haben, kaum entgehen lassen. Nicht einmal auf und ab, sondern ganz simpel ein Gesellschaftsspiel von Ryan Laukat.

Der träumerische Blick ruft mir immer den kleinen Prinz in Erinnerung. Von anderen Brettspielen mit ähnlichem Design weiß ich nichts. Auch die dahinter liegenden Partien sind nie schlecht, meistens sehr gut und auch weniger flach als das Aussehen versprechend, ist ein weiteres Positiv. Das wunderschöne Design und die Vielfalt der Spielkarten runden das Ganze ab.

Bespielbarkeit und Kunstdesign gehen hier über die Klingen. Bei Anfängern hat der Look die Bespielbarkeit geschwächt. Starb in Schoenheit? Hoffentlich nicht und die Bespielbarkeit ist heute nicht das Problem. Spielkasten, Brett und Spielkarten sind alle aus einem Stück und weisen einen geheimnisvollen und bezaubernden Platz auf. Auf spielerische Weise hat mich dieses Game nicht wirklich überzeugen können, aber ich habe es immer noch hin und wieder in meinen Händen, weil es so aussieht.

Das ist ja wunderbar! Sie sieht nobel und üppig aus. Mit Time Stories habe ich immer Lense Flair Auswirkungen im Kopf. Dem gegenüber steht das mit verschiedenen KünstlerInnen gestaltete Erlebnis, das einen wunderbaren Gegensatz zu ihren Kartenpanoramen bildet. Es sieht nobel und nicht überlastet aus.

Außerdem gibt es wunderschönes Wildmaterial und lustige Spielkarten zur Darstellung der Speisen. Das ist für mich eines der Spiele, die ich immer wieder aus dem Regal eines Händlers holen würde. Ein sehr klassischer, farbenfroher Look, aber ich bin davon völlig überzeugt. Vor allem die farbenprächtige karibische Welt, die nach und nach geschaffen wird, wirkt wie ein Traum.

Wunderschönes Worker-Placement-Spiel, das durch sein wirklich aufsehenerregendes Spielbrett eine wahre Freude für die Blicke ist. Das Spielbrett, das man sich immer wieder gern ansieht, vor allem, wenn ein so gutes Spielgerät darum herum gebaut wurde. Welche optischen Highlights haben Sie bei Brettspielen? Möglicherweise auch mit der Information, ob sich das Game im Inhalt rechnet oder nur etwas für die Zuschauer.

Junibrettspiele Was macht Spaß?

Mehr zum Thema