Dynamo Magier Tricks Auflösung

Der Dynamomagier Tricks Auflösung

aber es geht um diese Gattung, die mit ein paar echten Tricks vermischt ist. Auch im Fernsehen zeigt er manchmal interaktive Zaubertricks für das Publikum. Die kommt unter Youtube als Auflösung, das Video mit dem Handy in Zeitlupe.

Die Lichtmaschine bewegt sich über "The Shard": Burst Illusion und Panorama

"Die Aussicht ist großartig hier oben, #view-high", zwitschert Wizard Dynamo. Wenn man die Menschen in London sieht - Irrenhaus! - wenn der Hexenmeister über dem größten Haus der EU fährt. Danach ging er ins Fernseher und musste befürchten, dass besonders interessierte Menschen die Zahl immer wieder anschauen und sich so den dahinter liegenden Kunstgriff ausdenken würden.

In der Zwischenzeit sind so banale Dinge wie die aufgesägte Dame nur noch auf Wikipedia zu haben. Es gibt kaum einen spektakulären Tricks, der nicht schnell verbreitet werden kann und den nicht jeder im Schwarmschwarm da draussen bald durchschauen wird. Mittlerweile bezeichnen sich viele Magier als Illustrator. Nicht ganz so groß ist die Freude, wenn die Täuschung bricht.

Die englische Magierin Dynamo, mit dem wirklichen Namen Steven Frayne, die einmal auf dem Meer über die Themse gelaufen ist, die bereits für alle möglichen Prominenten beschworen hat und Prinz Charles mit einem Fingertreffer zittern liess, startete am Donnerstag zu einer ganz speziellen Stuntfahrt. "Die Aussicht ist großartig hier oben", zwitscherte er kurz vor drei Uhr morgens, "Schau nach oben".

Sie blickten auf und tatsächlich: Dynamo schwamm zwischen den Gipfeln des höchstgelegenen Hochhauses der EU, The Shard. Er ist ein wahrer Magier! Aber der Enthusiasmus dauerte nur so lange wie die Einbildung. Genauso groß und publik wie die Lust auf die "höchste Schwebe in der Geschichte" war, so groß war auch die allgemeine Depression.

"Sie können die Fäden in der Hand sehen" ist die Schlagzeile der Boulevardzeitung Daily Mail im Internet, voller Traurigkeit über die von den Engländern übernommene Täuschung. Bei Social Networks vermischte sich Frustration mit Erstaunen. Anhand der Antworten wird deutlich, dass die Menschen nicht enttaeuscht sind, dass Dynamo sie austrickste. Nicht " Er benutzte Drahtseile!", sondern "Man konnte die Kabel sehn!

"Sie sind genauso enttaeuscht wie der kleine Knabe, der sich hinter die Buehne des Magiers schmuggelt und herausfindet, dass die Fuesse der charmanten Helferin nur aus Kunststoff bestehen. Der Dynamo wäre kein professioneller Mensch, wenn er sich nicht die gebrochenen Wünsche seiner Anhänger zu Herzen nähme. Vielleicht kauft man die Taue beim naechsten Mal in zartgrau.

Mehr zum Thema