Eigene Webseite Erstellen Kosten

Erstellen Sie Ihre eigene Website Kosten

Inwiefern ist es kostspielig, eine Startseite zu erstellen? "Kosten Um eine eigene Startseite zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Welche Kosten genau anfallen, um einen unabhängigen Anbieter wie eine Webagentur oder einen Webdesigner zu engagieren, ist schwer zu sagen. Wie kostspielig kann die Pflege einer eigenen Website mit den verschiedenen Versionen werden? Mit dem folgenden Text soll ein Vergleich der Kosten zwischen Homepage-Kits und deren Alternative ermöglicht werden.

Was die Erstellung und Pflege einer Startseite mit einem Homepagebaukasten kosten und wie kostspielig die Varianten im Verhältnis sind, sollen die nachfolgenden Ausführungen eher verdeutlichen. Telefonischer 24/7-Support inkl. Unabhängig davon, wie ein eigenständiger Internetauftritt aufgesetzt wird:....: Auf jeden Falle sind feste Kosten für das Web-Hosting und die Domain, d.h. die Internetadresse, zu zahlen.

Das Webhosting beinhaltet alles, was notwendig ist, um eine reine Domain, z.B. "http://name-der-homepage. de", in ein funktionierenderes Komplettpaket zu verwandeln. Wenn Sie eine eigene Startseite erstellen wollen, sind diese fixen Kosten unvermeidlich, ganz gleich, wie die Startseite am Anfang war. Sie können aus einer Quelle auswählen oder Webhosting und Domain von verschiedenen Providern erhalten.

Das Webhosting ist in der einfachen Version für statischere, privatere Webseiten mit wenigen Subpages von etwa drei bis vier EUR pro Tag bis hin zu Unternehmenslösungen, die etwa zwanzig EUR pro Tag berechnen, zu haben. com " sind in der Regel für weniger als einen EUR pro Kalendermonat verfügbar, neue Domains wie ". berlin" oder ". hamburg" können zehn EUR pro Kalendermonat ausmachen.

Bezahlte Homepage-Kits sind etwas kostspieliger zu warten als das Webhosting und die Domainangebote selbst. Für etwa sechs bis sieben EUR im Jahr sind die billigsten Kits bereits zu haben. Das teuerste Exemplar kostet etwa 30 EUR pro Jahr. Der Preisunterschied zwischen einem Homepage-Baukasten und einer Individuallösung kann zwischen etwa einem und etwas über zehn EUR pro Tag liegen.

Dabei sollte man nicht nur die eigentliche Produktion berücksichtigen, sondern bei Bedarf auch mehr oder weniger regelmäßige Updates und Korrekturen. In jedem Falle sind die oben genannten fixen Kosten anfallend, egal in welcher Form Sie Ihre eigene Website implementieren oder implementieren lassen. Ein professioneller Dienstleistungserbringer wie ein Webdesigner oder eine Webagentur sollte einen Stundentarif von mind. 50 EUR und einen Aufwand von nicht weniger als 20 Std. schätzen.

In jedem Fall sind Kosten von mindestens 1000 EUR zu erwarten. Damit können Resultate erzielt werden, die einem Homepage-Baukasten entsprechen oder ihn gar übertrumpfen können. Für die Installation von WordPress sind eine gebührenpflichtige Domain und ein Webhosting-Service vonnöten. In WordPress selbst ist es kostenlos und es gibt auch viele freie Designvorlagen, aber diese Vorlagen sind ohne Expertenwissen nur ansatzweise anpaßbar.

Bezahlte Designvorlagen ermöglichen fortgeschrittene Anpassungsoptionen für Benutzer ohne Programmierkenntnisse, kosten aber zwischen $30 und $60. Durch diese bezahlten Designvorlagen und ohne Programmierkenntnisse können Sie das Level eines Homepagebaukastens erreichen. Es fallen keine Zusatzkosten für die Einrichtung und laufende Pflege einer Website mit einem Homepagebaukasten an.

Das Erstellen ist dank der einfachsten Bedienbarkeit, die in der Regel mit der mitgelieferten Software durchgeführt wird, auch für Laie kein Hindernis. Auch in Bezug auf mögliche Veränderungen und Updates sind Sie von kostenlosen Resourcen bei fremden Anbietern völlig unabhängige. Die guten Lieferanten von Homepage-Kits möchten für ihre Artikel gern kostenlos Testzeiten anbieten. Es gibt keine Testzeiten für das Webhosting und die Domaindienste, die Vereinbarungen sind für einen Zeitraum von mind. zwölf Monaten verbindlich.

Deshalb ist es empfehlenswert, zunächst die Einsatzmöglichkeiten eines Homepage-Baukastens zu erkunden. Wenn Sie feststellen, dass Sie mit einem CMS nicht das erwünschte Ergebnis erreichen können, müssen Sie die Vertragsdauer für Webhosting und Domain zahlen und zudem einen Homepage-Baukasten kaufen. So haben Sie die doppelten Kosten, anstatt zu sparen.

Erzeugt von:: Erzeugt am:: Nach unserer Einschätzung sind "Homepage-Baukästen" für 95% aller Selbständigen und Firmen die optimale Möglichkeit, Ihre Website kostengünstig, kompetent und ohne vorherige Kenntnisse zu realisieren.

Mehr zum Thema