Elektronische Baukästen

Baukästen für elektronische Geräte

Durch den Messmechanismus kann die elektrische Spannung und der Strom in der Schaltung gemessen werden. Die elektronischen Bausätze Boffin Modular Robotics Alltoys Robotron und mehr! Der beste elektrische Baukasten im Test. In unserem Alltag sind wir von vielen elektronischen Geräten umgeben. Der elektronische Baukasten besteht aus einer Sammlung von aktiven und passiven Komponenten, mit denen elektrische Schaltungen realisiert werden können.

Elektroniksets für die Zukunft| Ingmar's Nachfolgeblog

Eine weitere elektronische Experimentierbox aus meiner Jugend ist die Serie EE von Philips. Es handelt sich um einen Zeitraum von 1976-1979. Die hier gezeigte Box ist der EE2050. Aber das ist ein echtes Sammlerobjekt, denn die Box wurde noch nie zuvor benutzt. Ich habe die Boxen (EE2003/41/50/51/52) unter meiner Aufsicht nicht mehr lange durchlebt.

Weil das modulare System so konstruiert ist, dass alle Komponenten "frei" waren, d.h. nicht an irgendwelche Steckdosen vernietet waren (wie sie in der Branche verwendet wurden), habe ich sie immer verwendet. Über das Prinzip des Baukastensystems: Es ist eine perforierte Kunststoffbodenplatte, durch die eine Spitznadelfeder eingeführt wird. In der Box sind die Komponenten selbst so untergebracht, wie sie auf dem Markt erhältlich sind.

Im Endstadium des Prozesses bestehen die Boxen aus zwei geschraubten Basisplatten, die ihrerseits mit einem Bedienfeld verbunden sind. Auch die Zahl der durchzuführenden Versuche ist enorm. Es werden die Grundzüge der DC-Technologie sowie die Funktionalität der Stromkreise beschrieben. Wunderbare Elektronikwelt - eine mysteriöse Lebenswelt, die jeder Mensch kennen und lieben lernen möchte.

Mit diesem elektronischen Baukasten hat er die Gelegenheit, auf spielerische Art und Weisen erste Einblicke in dieses Thema zu gewinnen. Die Box beinhaltet eine umfangreich bebilderte Bedienungsanleitung und über 150 Bauteile - z.B. 10 Widerstände, 5 Kond., Lichtschranken und Durchführungen. Mit dem Spannsystem kann der jugendliche Elektronikbaumeister diese Bauteile völlig selbständig und ohne vorherige Kenntnisse unmittelbar in die nachfolgenden einsatzbereiten Geräte einbauen:

Einbruchmelder, Amplifier, automatische Parkleuchten, Feuchteindikatoren, akustische Relais, Morse-Trainingsgeräte, Helligkeitssteuerungen, Zeitschaltuhren, eine Gesamtzahl von 21 elektronischen Geräten und viele spannende Schaltkreise. Echte Techniker sind mit den selben Bauteilen ausgestattet: Alle Gehäuse der Philips-Elektronikserie sind mit den neuesten Bestandteilen der modernen Elektrotechnik in ihrer ursprünglichen Form bestückt. Die XN3000 von Cosmos ist eine elektronische Experimentierbox, die derzeit auf dem freien Markt ist.

Die Box ist aus einem 2-teiligen Tischgehäuse aus Kunststoff aufgebaut. Es verfügt über ein Bedienfeld mit integriertem variablem Kondensator, zwei Potentiometer, eine Drehspulbewegung, einen Aktivlautsprecher und LEDs. Die Komponentenpalette umfasst handelsübliche bedrahtete Widerstände und axiale Kondensatoren, die bereits an das Gittermaß des Steckverbindersystems angepasst sind. Komplexe Komponenten wie z. B. Transistoren oder IC´s sind auf kleinen Leiterplatten vorkonfektioniert und werden "einteilig" auf die Reihenklemmen aufgesteckt.

Der elektronische Baukasten wird mit einer 9 V blockierten Batterie angetrieben. Sie umfasst 326 Teile und enthält eine große Zahl von Versuchen. Das Spektrum reicht von den einfachen Basisschaltungen wie Spannungsteilern, Vorwiderständen und LEDs bis hin zu den Transistorschaltungen, in denen der Betriebspunkt und die negative Rückführung erläutert werden. Es werden viele Versuche mit dem Time Chips gemacht.

Der ganze Bereich der Elektrotechnik! Das sind die Boxen "Kompaktstudio 2060", das "Ergänzungspaket 2061" und die Box "digital-technik 2075". Der Bausatz ist in einem verhältnismäßig gutem Erhaltungszustand, obwohl ich als Teenager viele Dinge damit gemacht habe. Das " Kompaktstudio " 2060 verfügt über ca. 40 Versuche und Schaltkreise, wie z.B.: " Elektronische Mini-Orgel, Alarm- und Regenwarnanlage, Blitzautomatik und Zeitschaltuhr, Klangerzeuger und NF-Verstärker, Sensorschlüssel, Spannungstester, ferngesteuertes Elektronikrelais, Sirenen- und Raumschaltung, Lichtorgelprinzipsschaltung.

"Ein Jahr später erhielt ich die Erweiterungsbox 2061. Damit waren Versuche wie Radioempfänger möglich. Außerdem ist der 2061 in einem guten Erhaltungszustand, unglücklicherweise sind die Kunststoffklemmen des rauchglasfarbigen Kunststoffdeckels zerbrochen, so dass er nur auf dem Koffer liegt. In einem weiteren Arbeitsschritt wurde mit der Box 2075 in die digitale Technik eingeführt: Hier konnten Versuche wie 1-Bit-Speicher, Counter mit 7-Segment LED-Anzeige, Random Generatoren etc. durchgeführt werden.

Mehr zum Thema