Farben Lernen Spiele Online

Farb-Lernspiele Online

"Farben für Kinder lernen" ist ein einfaches und spannendes Lernspiel für Kleinkinder. Du kannst die Ergebnisse online, weltweit und national einsehen. Wo lernen die Kleinen Farben? Für die Erwachsenen ist das Wiedererkennen von Farben eine Selbstverständlichkeit. Unsere Bekleidung und Einrichtung wird nach Farbe ausgewählt.

Oftmals wird dabei übersehen, dass die Farberkennung für Säuglinge und Kleinkinder etwas ist, das sie noch nicht gelernt haben. Säuglinge können Hell-Dunkel-Kontraste und auch individuelle Farben nachvollziehen. Nur mit drei Monate ist die Entstehung der Äuglein so weit fortgeschritten, dass sie nahezu alle Farben erfassen können.

Vor allem die rote Färbung hat es vielen Säuglingen angetan. Bei vielen Säuglingen. Aber es wird noch ein paar Jahre dauern, bis die Kleinen die Farben richtig nannten. Die Farben lernen die Kleinen durch Nachahmung: Sprich die Farbbeschreibungen, die sie aus ihrer Umgebung erhalten. Deshalb ist es für Sie als Erziehungsberechtigte besonders wichtig, dass Farben ein fester Teil des täglichen Lebens werden.

Was kann ich tun, damit mein Kleinkind Farben lernt? Sie wollen ihre Kleinen in ihrer Entfaltung mittragen. Beachten Sie jedoch, dass Sie die Weiterentwicklung Ihres Babys nicht vorantreiben können - aber Sie können es Ihrem Baby erleichtern. Spricht Ihr Kleinkind so weit, dass es auch Farben nennen kann, oder beinhaltet sein bisheriger Sprachgebrauch nur Worte wie "Mutter" und "Auto"?

Es gibt kein festgelegtes Zeitalter für das Farbenlernen: Einige nennen ihre ersten Farben im zweiten Lebensjahr, andere verwirren die Farben schon im fünften Lebensjahr. Meine Kleine mag Rot: Eine Präferenz für bestimmte Farben ist bei vielen Säuglingen zu erkennen: Aber achten Sie darauf, dass Sie nicht nur Spielzeug in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes kaufen: Nur so können Sie die Farbenvielfalt in Ihrer Nähe kennenlernen und letztlich auch die Farbtöne ausmachen.

Die Integration von Farben in den Alltag: Die Farben treffen uns im täglichen Leben ohne Unterbrechung. Nennen Sie sie immer wieder - so werden sie Ihrem Baby immer mehr vertraut. "Heute zieh ich deine rote Socke und das rote T-Shirt an", "Deine gelbe Trinkflasche brach, wir müssen sie noch auffüllen" - die Farben kommen immer wieder.

So kann sich Ihr Baby die Farbnamen besser einprägen. Am besten lernen sie, wenn sie Spass haben. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass es Kindern erlaubt ist, ein Baby zu sein - Lernen aus dem Herzen kommt zeitnah! Durch ein lustiges Farbenspiel können Sie mit Ihrem Baby viel Spass haben - und Ihr Baby wird die Farben an der Seite kennenlernen.

Abhängig vom Lebensalter Ihres Babys können die Spiele sehr verschieden sein. Auf dieser Seite findest du einige exemplarische Möglichkeiten, mit denen dein Kleinkind auf spielerische Weise Farben lernen kann:

Mehr zum Thema