Fingerboard Tricks

Griffbrett-Tricks

Worum geht es, außer dass die Finger bewegt werden? Der Name der Tricks ist genau wie beim Skateboarding. Ein Griffbrett-Experte zu sein! und seine Knie sind vom Skaten so mißhandelt, dass er nur noch Fingerboarding macht.

Olli, Kicklips und Mahlen

Damit war der Direktor auch sofort offen für den Angebot des beginnenden Erzieher Denniskorbes, ab dem ersten Halbjahr am Donnerstag Nachmittag eine Fingerboard AG am Standort der Schule Brumühlbach auszustellen. Die Miniaturrampen beschaffte er und der Bremer Müllbacher Förderverein finanziert ein Set von Griffbrettern, kleine Miniatur-Skateboards. Eine gemischte Gruppierung mit 14 Kindern und Jugendlichen, vom Erst- bis zum Viertklässler, begann im Feb.

Es geht, ähnlich wie beim realen Skateboarden, um die Demonstration oder Kombination bestimmter Tricks (Ollies, Kick-Flips, Grinds). In der noch recht frühen Fun-Sportart "Fingerboarding" werden die Tricks gleich und gleich wie beim Skateboarden genannt. Als Highlight am Ende der AG vor den Ferien war der Besichtigung eines realen Skateparks auf dem Areal der Landschaftsschau Kaiserlautern zu nennen.

Am vergangenen Donnerstagsnachmittag, 30.06.2016, hatte der 14-jährige Schlittschuhläufer Sebastian Vorberg die Mitglieder der Fingerboard-AG erwartet. Die Tatsache, dass Sebastian Vorberg den Sport seit 3 Jahren ausübt und dass es für ihn mehr als nur ein Freizeitbeschäftigung ist, konnte durch seine spätere Leistung überzeugt werden. Extrem kompetent und auf sehr hohem technischem Level haben die Kinder der Fingerboard-AG ihre Tricks auf einem realen Brett gesehen.

Der Video-AG des Schulstandorts Bruchs-Mühlbach, die auch an der Reise nach Kaiserlautern teilgenommen hat, gelang es, eine Vielzahl beeindruckender Aufzeichnungen zu machen. Im Anschluss an die interessante Demonstration nutzte die Truppe die Zeit auf dem Gelände der Gartenschau, um sich auf den vielen Erlebnisspielplätzen zu vergnügen und die LEGO Ausstellung zu besuch.

Berlin: Griffbrett-Wettbewerb lockt internationales Publikum nach Deutschland

Früher hatte der Berliner Timo Kránz immer ein Mini-Skateboard in der Tasche. Seine Tricks mit dem so genannten Griffbrett praktizierte der passionierte Schlittschuhläufer beim Doktor im Warteraum oder in Büros. Inzwischen ist er 32 Jahre jung, und seine Knien sind vom Schlittschuhlaufen so mißhandelt worden, dass er nur noch Griffbrett spielt. Er wurde im Monat May zum besten Fingerschreiber der Weltgeschichte gekürt: "Das ist mein Ersatz für Skateboards.

"Die Griffbrett-Szene in Deutschland wird immer größer. Immer mehr Kinder und Jugendliche werden begeistert sein, wenn sie von Menschenhand auf besonderen Mini-Rampen oder Treppen laufen: "Immer mehr Kinder erlernen das und halten dabei", sagt Martin Ehrenberger, geschäftsführender Gesellschafter des Franken-Skaterlieferanten +blackriver-ramps+. So ist die Anzahl der registrierten Schlittschuhläufer stark angestiegen. Knapp 140 Griffbretter aus elf Ländern haben im Monat Juni an dem Wettkampf teilgenommen, sagt Ehrenberger.

Im Jahr 2008 gab es nur 80 Schlittschuhläufer. Das Fingerbrettfahren ist nicht nur günstiger als das Vorbild. Im Unterschied zum konventionellen Eislaufen sind auch in der kleinen Welt Verletzte eher rar. "Die Jumps und alle Tricks, die auch beim Skating verwendet werden, kann man nachahmen", erläutert Martin Winkler, der Schlittschuhläufer und Fingerschützer, weitere Vorzüge. Der Riva-Verlag veröffentlicht im Monat Dezember sein Werk "Fingerboarding.

Rund ums Schlittschuhlaufen mit der Hand". Trickfolgen stellen die Position der Fingern dar. "Fingerbrettfahren geht viel flotter als Skatetricks", sagt Winkler. Das Fingerbrettfahren kommt aus den USA. "Lance Mountain, der 1978 mit zwei weiteren Eisläufern die Griffbretter aus Spielzeugauto-Achsen baute, zählt zu den Pionieren", sagt Winkler. Obwohl der Markttrend erst in den 90er Jahren nach Deutschland kam, scheint der deutsche Fingerboardfahrer ein Musterbeispiel für die USA zu sein.

"â??Wir haben bereits eine viel intensiveres und lebendigeres Bildâ??, sagt Kranz, der bei der Weltmeisterschaft auch Amerikaner aus dem Rennen wirft. Auch das Fingerboarding wird immer anspruchsvoller. "Inzwischen gibt es aber auch Bretter, die den gleichen Preis haben wie die Großen", sagt Kranz, der seit vielen Jahren in Berlin zuhause ist. Profesionelle Holzplatten können knapp 100 EUR ausmachen.

Den meisten Fingerboardern werden die Mini-Boards beim Skateboarden bewusst. "â??Ich weiÃ? nur wenige, die nicht Schlittschuhlaufen und Griffbrett fahrenâ??, sagt Winkler. Kränzer kennen auch Schlittschuhläufer, die sich über das Autofahren mit den Finger freuen.

Auch interessant

Mehr zum Thema