Flugzeuge nach Größe

Luftfahrzeuge nach Größe

Sie sehen es neben einer Boeing, die ihre Nase kühn nach vorne streckt. A380 Airbus Die Airbus A380 ist das grösste und schwerstes Verkehrsflugzeug der Welt mit einer Länge von fast 73 Metern, einer Höhe von 24 Metern und einem Abfluggewicht von 560 Tonnen. Der Airbus A380 ist das grösste und schwerstes Verkehrsflugzeug der Welt. Der Airbus A380 ist das grösste und schweißtreibende Flugzeug der Schweiz. Die vier Motoren produzieren jeweils 70.

000 Kilogramm Druck, was in etwa der Motorleistung von rund 3500 Fahrzeugen entspr..... Die A380 flog im Vergleich zu älteren Flugzeugmustern wesentlich geräuschärmer, verbrauchte weniger Kraftstoff und dachte auch mit: "Ich denke voraus:

Weshalb die zivilen Flugzeuge von Boeing 700 Zahlen enthalten?

Es gibt viele Gerüchte über die Herkunft der 7-7 Typenbezeichnungen bei Boeing, aber die meisten von ihnen sind einfach falsch. Ein hartnäckiger Anspruch ist zum Beispiel, dass die Benennung 707 ausgewählt wurde, weil sie die Sinuskurve des Pfeilerwinkels der Flügel dieses Typs ist. Dagegen ist die Realität weit weniger mythisch: Boeing hat seinen Modellen, wie die meisten anderen Herstellern auch, immer einzigartige Typenbezeichnungen gegeben, und das gilt auch für zivile Flugzeuge.

Uns allen ist das berühmte Model 40, Model 80, Model 247, Model 307 oder Model 377 bekannt, während die großen Bombardements unter ihren Militärnamen - B-17 Flying Fortress (Model 299) oder B-52 Stratofortress (Model 454) - immer beliebter wurden. Boeing war nach dem Zweiten Weltkonflikt nur noch ein Produzent von militärischen Flugzeugen im gesellschaftlichen Blick.

Bei der Konstruktion des B-47 Arrow Wing Bombers und der Überlegung, den Stratotankertanker KC-97 (Modell 367) in einen strahlgetriebenen Nachfolger umzubauen, zeigte die Firma großes Neugierde auf ein Jet-Airliner. Folglich mussten allen Varianten eigene 700 Versionsnamen zugewiesen werden, aber die Zahl 700 hätte wahrscheinlich zu stark darauf hingewiesen, dass es sich um die erste solche Neuentwicklung handelt.

Zur Wiedererlangung des Interesses, aber um nach aussen hin den Anschein zu vermitteln, dass Boeing auch ein anderes Exemplar auf dem Vormarsch hatte, wurde der Name in Model 720 geändert, Die Zahl 717 wurde auch viel später wieder gegeben, als Boeing und McDonnell Douglas auf der "Elephant Wedding" beschlossen, ihr Model MD-95 in ihr eigenes Produktprogramm zu integrieren.

Interner Name für den aktuellen Dreamliner war zu Beginn Boeing 7E7, bevor die 787 mit dem Produktionsstart in Kraft trat.

Mehr zum Thema