Gartenspielgeräte Kleinkinder

Spielplatzgeräte Kleinkinder

Umfassende Spielgeräte: Garten und Terrasse werden zu Abenteuerspielplätzen. Die Spielgeräte für Kleinkinder sind genau auf die Bedürfnisse dieser Altersgruppe zugeschnitten. Symbol der Kategorie Spielgeräte für Kleinkinder.

Spielgeräte für den Kita-Bereich

Spielgeräte für Kleinkinder unter drei Jahren (U3) sind auf die Bedürfnisse dieser Altersklasse, ihren Bewegungszustand, ihre geistige und motorische Leistungsfähigkeit und ihre anatomische Verfassung ausgerichtet. So adaptiert, können diese Spielgeräte auf dezente, verspielte Art und Weise kognitive, soziale und sensomotorische Lernabläufe fördern und Kleinkinder auf die richtige Art und Weise herausfordern. Die altersgerechte, kreative Ausrüstung von Kinderspielplätzen kommt aufgrund der Tatsache, dass Spielgeräte für Kleinkinder die frühkindliche Förderung in besonderem Maße unterstützen, eine nicht zu unterschätzende Rolle zu.

Auf der HST findest du Miniatur-Spielplatzgeräte, die von Fachleuten in fröhlichen Farbtönen entwickelt wurden. Kleine Rutschen, Schwünge mit nur niedriger Fallhöhe und Wippbewegungen fördern speziell Mobilität und Balance. Mit speziellen Spielgeräten zum Ausprobieren werden die Kleinen U3 mit z.B. Klang- und Farbgeräten eingeladen, ihre Umgebung sensibel zu erleben und zu erkunden.

Aber vor allem das Spiel, das Schieben und Wippeln, das Schwingen und Klettern, das Kribbeln und Krabbeln machen den Kindern viel Spaß! Unsere Outdoor-Spielgeräte eignen sich fÃ?r öffentliche SpielplÃ?tze, Krippen, Kippas und KindergÃ?rten â aber natÃ?rlich auch fÃ?r den Kinderspielplatz im Hausgarten. Kleinkinder verbringen oft gern Zeit im Grünen, da es so viel zu ergründen gibt.

Entwicklungs-psychologisch sinnvolle Outdoor-Spielgeräte stoppen die Kleinen dabei, die Umgebung zu erleben und buchstäblich zu erfassen. Das richtige Spielgerät ist ein spannendes und unterhaltsames Element, das die Sinneswahrnehmung auf spielerische Weise trainiert und mit dem man die Möglichkeiten testen kann. Mit den HST Spielgeräten für Kleinkinder wird Ihr Kinderspielplatz oder Kinderspielplatz zu einem Abenteuerraum voller Möglichkeiten.

Die HST Spielgeräte sind für den verstärkten Einsatz konzipiert und werden daher ausschließlich aus langlebigen und qualitativ hochstehenden Werkstoffen hergestellt.

Die 5 wichtigsten Hinweise für Spielplatzgeräte im Park

Es gibt großartige Spielplatzgeräte wie Rutschbahnen, Wippen, Wippen, Spielautomaten und Aufstiegshilfen. In den meisten Spielgeräten finden Sie auch Sandfänge, die vor allem für kleine Kleinkinder ein großes Vergnügen sind. Egal ob mit Schimmelpilzen im Sande gespielt, mit anderen Schülern gewackelt oder stundenlanges Schwingen - ein Besuch auf dem Spielplatz ist für die Kleinen immer lohnenswert.

Falls Sie einen eigenen Park haben, können Sie den Kinderspielplatz für Ihr mitnehmen. Durch ausgewählte Spielzeuge oder Spieltürme kann Ihr Park im Nu in ein Spieleparadies umgestaltet werden. Aber wie bei öffentlich zugänglichen Spielplatzgeräten ist es auch bei Spielplatzgeräten im Garten: An erster Front steht die Gewissheit! In unseren 5 Ratschlägen für Spielplatzgeräte im Park erfahren Sie, was Sie über Spielplatzgeräte für den Außenbereich wissen müssen und welche Sicherheitsbestimmungen zu befolgen sind.

Das Angebot an Spielplatzgeräten ist groß und läßt keine Bedürfnisse offen. Zusätzlich zu den herkömmlichen Spielanlagen, wie z.B. einer Wippe oder einer Röhre, gibt es eine Reihe von individuellen oder kombinierten Spielanlagen. Sandkisten, Kinderschaukeln mit Sicherheitssitz und Lenker oder Schaukeltiere sind besonders für Kleinkinder ab einem Jahr geeignet. Für Kleinkinder ab 3 Jahren besteht dann die Möglichkeit, auf eine Wippe ohne Sicherheitssitz oder Rutschbahn zu wechseln.

Mit zunehmendem Alter Ihres Kindes und je stärker seine Motorik ist, um so mehr Spielplatzgeräte kann Ihr kleiner Reichtum genutzt werden. Für größere Kleinkinder ist z.B. ein Spielautomat, ein Klettergerüst oder ein Trampolin geeignet. Allerdings gibt es bereits einige Grenzen bei der Wahl der Spielplatzgeräte in Abhängigkeit von der Gartengröße.

Achten Sie immer darauf, dass Sie benachbarten Objekten, Wänden, Bäumen oder sonstigen Spielanlagen genügend Raum lassen, damit niemand zu Schaden kommt. Genaue Anhaltspunkte finden Sie in Kapitel 3. Gartenspielgeräte: Gartenspielgeräte sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich, meist in den Materialien Leder, rostfreier Stahl oder Plastik.

Besonders beliebt ist der Werkstoff Buchenholz, da er einen großen Spielraum für die Kleinen hat. Sie ist von Natur aus entstanden, die Kleinen können die verschiedenen Gebilde und Flächen wahrnehmen und berühren und erhalten so ein gutes Umweltgefühl. Doch auch nach dem Holzeinschlag funktioniert das Holzeinschlag weiter und reagieren auf Luftfeuchtigkeit und Temperaturen.

So können Gartenspielgeräte aus Buchenholz im Laufe der Jahre verrotten und das Kollapsrisiko wird gesteigert. Empfehlenswert sind Spielplatzgeräte aus nordischem Wald, wie z.B. nordische Tanne oder nordische Kiefer. In Skandinavien sind die Hölzer aufgrund der niedrigen Temperatur niedriger geworden, so dass das Material straffer und standfester ist. Hauptsächlich wird es für Spielhäuser, Spieltürme oder Hollywoodschaukeln eingesetzt.

Rostfreier Stahl dagegen wird häufiger für Rutschbahnen oder Kipphebel verwendet. Spielplatzgeräte aus Kunststoff sind wetterfest und verrottungsfest. Auf dem Kinderspielplatz tummeln sich die Kleinen gerne und erholen sich. Obwohl während des Spiels kleine Löcher oder Spuren auftreten können, sollte das Risiko einer Verletzung von Spielzeugen bei bestimmungsgemäßer Handhabung sehr niedrig sein.

Deshalb müssen alle Spielzeuge auf eventuelle Verletzungspotenziale und Gefährdungen überprüft werden. Zur Gewährleistung der jederzeitigen Unversehrtheit Ihrer Kleinen gibt es europaweite Leitlinien, die Qualitäts- und Sicherheitsnormen für Spielzeuge vorgeben. Die DIN EN 71-8 ist für Spielzeuge wie Schaukel, Rutsche und ähnliche Outdoor-Spielzeuge für den Hausgebrauch verantwortlich. Der Sicherheitsstandard für Spielplatzgeräte an öffentlich zugänglichen Orten, wie z.B. Spielplätze oder Schulgebäude, ist in der gültigen DIN/EN 1176 festgelegt.

So bestimmt z. B. die Oberkantenhöhe der meisten Spielgeräte die Oberkantenhöhe. Zum Erwerb eines Gartenspielgeräts zählt immer eine geeignete Absturzsicherung. Für Türme über 1,50 m müssen Sie mind. 40 cm mit etwas Erde oder Asphalt füllen. Es ist eine regelmässige Pflege erforderlich, um sicherzustellen, dass niemand an der Ausrüstung verletzt werden kann und dass die Ausrüstung im Park allen Kletterschwierigkeiten Ihrer Kletterer aushält.

Regelmäßige Wetterumschwünge, wie z. B. starker Sonnenschein oder Niederschlag, können sich auf die Lebensdauer und Unbedenklichkeit der Ausrüstung auswirkt. Beseitigt abstehende Holzspäne aus Holzbearbeitungsmaschinen, die durch geschwollenes, regenbedingtes Material verursacht worden sein können. Sollten Sie defekte oder obsolete Bauteile an den Spielplatzgeräten finden, ersetzen Sie diese sofort durch neue.

Mehr zum Thema