Günstig Parken Wien Zentrum

Billig parken Wien Zentrum

auf dem Casino-Parkdeck zu günstigen Konditionen zu mieten. und bietet den Gästen des Hofbräukellers die Möglichkeit, hier zu besonders günstigen Sonderkonditionen zu parken. Beste Verkehrsanbindung, gute Parkmöglichkeiten und kurze Wege. In kaum einer anderen Stadt ist die Lage so günstig wie in Mannheim.

Günstiges Parken mit der Gratis-P-Card - 9 Filialen in ganz Österreich

Günstiges Parken in Wien (vor allem um den I. Bezirk) - ist das nicht möglich? Da ich in Wien in jüngster Zeit immer öfter einen Parkplatz benötige und die Preise dafür oft in keinem Zusammenhang zueinander stehe, habe ich mich ein wenig clever gemacht und die Gratis-P-Card von Servipark entdeck. Sie können mit der P-Card in 9 Contipark-Parkhäusern in ganz Österreich (davon 6 in Wien) parken.

Wenn Sie sich für die P-Card registrieren, müssen Sie auch Ihre Bankverbindung angeben, zur Überprüfung werden Ihnen einmalige 5 belastet, die dann Ihrem Konto gutgeschrieben werden. Näheres zum Parken mit der P-Card finden Sie im Artikel: Sie betreten mit Ihrer P-Card einfach und unproblematisch.

In Hamburg günstig oder gar gratis parken

Nach Berlin ist Hamburg die zweigrößte Hansestadt Deutschlands und aufgrund ihres Häfens, der das Stadtgefüge maßgeblich mitbestimmt, ein wichtiges Umschlagzentrum für Waren aus aller Herren Länder. Billige Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie im Netz, z.B. in Hamburg unter hotels.com. Wenn Sie mit dem eigenen PKW nach Hamburg fahren, können Sie verhältnismäßig günstig und manchmal auch kostenlos parken, ohne zu weit von der City entfernt sein zu müssen.

Damit der in Hamburg zur Verfügung stehende Parkplatz optimal genutzt werden kann, ist es ratsam, immer eine Parkplatzscheibe im Handraum bereitzuhalten. Bereits heute gibt es in der Innerstadt rund um die Innenalster mehrere Hoch- und Tiefparkhäuser, in denen das Auto zu verhältnismäßig niedrigen Preisen geparkt werden kann. Unweit des Hauptbahnhofs liegen zwei mehrstöckige Parkplätze großer Einzelhändler.

Das Parken wird unmittelbar an diesem Knotenpunkt erschwert. Bei Belegung des Parkhauses am Bahnhof gibt es zwei weitere Tiefgaragen (City-Hof und Hühnerposten) im Süden des Steintordamms. Falls Sie die Parkplätze an der Binnenalster oder Aussenalster nutzen möchten, gibt es dort zwei Parkhäuser: den Holdamm und die Ferdinandstraße.

Für Besucher der Hamburger Kunstanstalt steht ein eigenes Hochparkgeschoss zur Verfüg. Westseitig von Inlandsalster und Jungfernstieg gibt es dann wieder genügend Unterbringungsmöglichkeiten in einem der zehn Tiefgaragen. Es ist schwierig, in diesem Teil der Landeshauptstadt Parkgaragen zu bauen, von denen einige unter Denkmalschutz stehen. Diejenigen, die sich von Anfang an die Suche nach einem Stellplatz in der City ersparen wollen, können einen der preiswerten oder sogar kostenfreien Stellplätze etwas weiter draußen nutzen, um mit öff. Transportmitteln ins Stadtzentrum zu kommen.

Die Hansestadt hat ein enges Netzwerk von Autobussen, U-Bahnen und S-Bahnen, das einen schnellen Nahverkehr ausmacht. Die Hamburg CARD zum Beispiel ist für einen mehrtägigen Einsatz geeignet. So können die Gäste nahezu ohne Stress von ihrem PKW auf Autobus oder Zug wechseln und sich so durch Hamburg begeben. So stellt sich heraus, dass Parken in Hamburg kein Problem ist und dass es möglich ist, die vielen Attraktionen der Innenstadt ohne Schwierigkeiten zu erkunden - ob mit oder ohne PKW.

Auch interessant

Mehr zum Thema