Handfederball

Federball

Ein faszinierendes und schnelles Spiel mit dem Handfederball, das Koordination, Gleichgewicht und Geschwindigkeit trainiert: Sichern Sie sich jetzt Ihre Bestellung bei uns. Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.000 durch den Käufer geschützt (inkl.

Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindest-Vertragslaufzeit von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 4.759 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre.

Hand-Federball billig einkaufen

Der 27 cm hohe Fang vogel mit unterschiedlich gefärbten Schwungfedern kann mit beiden Beinen und mit beiden Beinen hin- und hergeschleudert werden oder Egal ob am Meer, auf einer Parkwiese oder im Hausgarten: Mit der Hand-Federball können viele unterschiedliche Spielarten gespielt und nachempfunden werden!

Die Handfederkugel hat eine sanfte Schaumspitze und ist mit 4 echt farbenfrohen Gänsedaunen ausgestattet. Die Hudora Hand Featherball 76057. Marke: Hudora. Campingplatz Hudora Boule Set 72000 Beach Leisure Fun Campsite Garden. Die Hudora Gymnastics Re. 214912 - Hudora Badminton / Handfederball. Die Hudora Hand Featherball. Die Handfederkugel mit blauem Gefieder ist mit Neopren bezogen und eignet sich für die Unterwegsversorgung.

Handfederball Hudora 76057 - Hand Featherball. Beenden Sie Ihre gebrochenen Badmintonschläger mit dem Handfederball Indiaca. Ein faszinierendes und schnelles Spielgeschehen mit dem Handfederball, der Koordinierung, Balance und Geschwindigkeit trainiert:

Sport liche Entwicklung">Editing | /span>Quellcode bearbeiten]>

Indiana ist ein rasches und sehr lebendiges Rückschlag-Spiel, das auf die südamerikanischen Ursprünge zurückgeht. Die Spielgeräte sind die gleichnamigen Indiacas (auch: Indiacaball), die mit der Flachhand getroffen werden. Indica als Freizeit-Spiel wird in Deutschland immer beliebter. Zusätzlich zu den Freizeitspielen ohne festgelegte Spielregeln gibt es auch eine organisierte Wettkampfsportart, die hauptsächlich im DTB (Deutscher Turnerbund) ausgetragen wird.

Es gibt auch Turniere und Wettbewerbe im CVJM und in der DFK. Indiaca soll in Südamerika beheimatet sein. Seit mehreren hundert Jahren gibt es das Wild unter dem Titel Peteca als Breitensport. Im Jahr 1936 sah der Kölner Sportwissenschaftler Karlhans Krohn, wie junge Leute auf der Copacabana Peteca spielten und holte das Wild nach Deutschland.

Weltkrieges breitete sie sich unter dem Titel "Indiaca" (als Reisewort von "Indianern" und "Peteca") zunächst in der Kirchenjugendarbeit und im CVJM aus. Indiana ist ein registriertes Markenzeichen von Bremshey / Accell Fitness. Im Jahr 1972 wurde die Indiana vom DSB mit dem "Trimmgerät des Jahres" prämiert. Anschließend wurde er in zahlreiche Clubs organisiert und in den DTB integriert.

Die Indiaca ist dort als eigenständiger Fachbereich im Gymnastikbereich angesiedelt. Der DTB wurde 1991 von der DSB das ausschließliche Vertretungsrecht erteilt und ist damit der anerkannter Berufsverband für Indiaca in Deutschland. In den Altersklassen 11-14 und 15-18 Jahre und den Seniorinnen und Senioren 35+, 45+ und 55+ qualifiziert sich bis zu drei Teams eines Bundesverbandes für die Deutschlandmeisterschaften.

Darüber hinaus finden alljährlich die Deutsche CVJM-Meisterschaft und - mit zum Teil geänderten Spielregeln - auch die DFK-Meisterschaft statt. Der TSV Grün-Winkel hat bei den Deutsche Meistertiteln 2013 in Kamen als erster Klub seit den Deutsche Meistertiteln im DTB den Meistertitel in allen drei Kategorien der freien Altersgruppe (AK 19+) gewonnen.

Die International Indiaca Associazione (IIA) wurde am 27. März 2000 in Berlin ins Leben gerufen. Neben Deutschland, das vom DTB repräsentiert wird, umfasst die IIV gegenwärtig Estland, Japan, Luxemburg, die Schweiz und Korea. Die WM-Nationalmannschaft setzt sich aus den besten Akteuren aus ganz Deutschland zusammen, während die deutsche Meisterin und Zweitplatzierte an der WM teilnehmen (vergleichbar mit der Champions League im Fußball).

Der erste Veranstalter war die Firma mit Sitz in Deutschland. Sie wird auf einem 16 x 6,10 Meter großen Spielfeld ausgetragen, das für die beiden Gegner in zwei Teile untergliedert ist. Die Kugel wird durch einen Aufschlagspieler ins Spielgeschehen eingebracht, bei dem der hintere rechte Schläger den Spielball über das Tor trifft.

Jedes Team darf den Golfball höchstens drei Mal mit der Handfläche oder dem Arme bis zum Ellenbogen anfassen und ihn dann in die Gegnerhälfte zurückschlagen, ohne dass der Ballberührer den Grund trifft. Tritt ein Team einen Irrtum auf, erhält das andere Team einen Aufschlag. Ändert sich das Recht zum Aufschlag von einer zur nächsten Manschaft, ändern die Teilnehmer eine Stellung im Rechtslauf.

Gewonnen wird ein Set von der Gruppe, die zuerst 25 Zähler mit einem Rückstand von wenigstens zwei ausweist. Die detaillierten Grundregeln der IIV finden Sie auf der Homepage der Indiaca des Fachausschusses Indiaca im DTB (siehe "Weblinks"). Aufprall, Futter von oben, Futter von oben, Schmetterlinge, Blöcke. Es ist der leichteste Schuss und für die Eröffnung des Spiels von Bedeutung.

Anschließend sollte das Futter von unterhalb geübt werden, da diese Methode dem Aufschlagen sehr ähnelt und daher mit dem bereits Gelernten fortgesetzt werden kann. Die Zuführung von oben ist ein Defensivschuss, der für die Aufnahme von flach und kurz spielenden Kugeln geeignet ist. Der Vorschub ist stets Einhand.

In der Klasse kann die Unterfütterung zunächst zu zweit oder in kleinen Lerngruppen praktiziert werden. Ein kleiner Wettbewerb wie "Welche Mannschaft kann den Golfball am besten in der Höhe tragen? Wenn Sie von oben spielen lernen, können Sie die gleiche Lehrmethode anwenden wie beim Spielen von oben.

Zu beachten ist, dass zuerst der Geradeauslauf von oben und erst danach das Richtspiel eingeübt werden sollte. Wichtigster Schuss, um die Indiaka im Spiel des Gegners zu positionieren, ist der Angriffsschuss oder auch der Smash. Es sollte so ausgelegt sein, dass es für die Gegner schwierig ist, den Spielball zu erobern.

Für Anfänger sollten zunächst Smashes vorgestellt werden, bei denen Start- und Fluchtrichtung der Indiacas gleich sind. Es werden die Waffen nach oben geführt und es wird der Versuch unternommen, die zerschmetterte Indiaka mit beiden Armen abwehren.

Mehr zum Thema