Haus zum Basteln

Handwerkshaus

Bauen Sie eine Heizung für ein Katzenhaus. Kleinkindertipp für das Spiel: Und wenn du mit deinen Schülern etwas wirklich Schöne machen und mit ihnen mitspielen willst, dann habe ich heute etwas für dich: Das Marmorspielhaus aus Pappe und Fingerfarben: Auch unsere Kleinen mögen Marmor, obwohl sie schon 5 und 9 Jahre alt sind. Angeregt durch eine Initiative aus dem "Jahreszeitenbuch" von Christiane Kütik haben wir ein Marmorspielhaus aus einem Pappkarton erbaut.

Nachfolgend finden Sie eine schrittweise Anleitung zum Haus mit vielen hilfreichen Tips und Kniffen. Ganz einfach: Ab einem gewissen Zeitpunkt probieren die Kleinen, Marmor in das Haus zu würfeln, zu würfeln oder zu "schießen". Die kleine Tür, durch die der Marmor rollte oder fiel, ist umso kleiner, je mehr oder weniger Zacken, Weinbeeren, Erbeeren, Sauerkirschen, oder was auch immer Sie sonst noch als kleine Belohnung im Haus haben.

Du kannst nur in Türen rollen oder unterschiedlich große Öffnungen in das Verdeck oder den Fenstern bohren, durch die die Kugeln geschleudert werden müssen. Ganz gleich wie: Wenn ein Marmor im Haus landen sollte, gibt es entweder Bonuspunkte oder kleine Rewards. Tipp für Kleinkinder: Wir haben es für nützlich befunden, den Kleinen Marmor in bestimmten Farbvarianten zuzuweisen (ein Kleinkind wird weiß und gelb, ein blauer und grüner Marmor...), weil die Kleinen verwechselt werden, so dass man den Blick verliert. Hierdurch wird die Übersicht verloren.

Wenn dann alle Kugeln "geschossen" sind, können Sie ganz unkompliziert alle Kugeln auszählen, die im Haus landeten, und den Kleinen entsprechende Prämien zuteilen. Geeignet für dieses Vorhaben sind die nicht-toxischen Fingerschutzfarben von ÖkoNORM. Die Fingermalereien können nach Belieben der Kinder mit Pinsel bemalt und mit etwas Spritzwasser verdünnt werden.

Aquarellfarben, Acryllfarben oder Fingermalfarben, z.B. diese tropfsicheren und wasserverdünnbaren EcoNorm-Fingerfarben, die in großen Fläschchen und kleinen Töpfen erhältlich sind. Da Sie die Farbe für viele große Handwerksprojekte verwenden können, empfehle ich Ihnen, einige der großen Fläschchen in unterschiedlichen Farbvarianten zu bestell. Es ist am besten, rote, grüne, blaue, gelbe und weiße Farbe zu verwenden, da man alle anderen Sprachen daraus kombinieren kann.

In jedem Falle eine große weiße Trinkflasche ordern, man benötigt immer viel davon (wenig Blaublau und viel Weiß= hellblau, wenig Rottweiss und viel Weiß=rosa!,....) Mit den kleinen Töpfen (4x 150 ml) kommt man nicht so weit, aber sie sind für dieses Projekt ausreichend. Doch zu den kleinen Töpfen passte eine weiße Dose.

Bei wasserbasierten Farben ist es nicht möglich, die Schreib- oder Klebebänder auf dem Kartonschacht abzudecken. Dies funktioniert viel besser mit Acryl- oder Fingermalfarben. Natürlich auch Marmor zum Mitmachen! Nehmen Sie den unteren Teil des Kartons ab, so dass nur noch die Seitenwand und die Laschen übrig sind. Jetzt bohren wir Löchern unterschiedlicher Breiten oder Toren und Fenstern in die Box.

Es gibt eine "schwierige Seite" für große und eine " helle Gruppe " für kleine und mittlere Kleinkinder. Türbreite auf der "hellen Seite" (für Kleinkinder von 2-6 Jahren): Türbreite auf der "schwierigen Seite" (für ältere Kleinkinder von ca. 6-7 Jahren): Nach Zeichnung ausstechen. Sie können auch nach Belieben Fensterscheiben in den Pappkarton oder sogar in das Verdeck schneiden.

Zudem sollten Sie nicht zu viele Scheiben abschneiden, da sonst der Pappkarton unstabil wird. Dazu brauchst du VIELE weiße - ca. 20 Stück weiße auf 1 Teil bunte Farben! Die ÖkoNORM Fingerschutzfarben. Bei diesem hellblauen und rosa Farbton benötigt man etwa 20 mal mehr Weiße als bei dem blauen oder roten Farbton für die Mischung. Jetzt kann der Pappkarton von den Kleinen und/oder dir wunderschön gestrichen oder gekritzelt werden.

Je nach Lebensalter der Kleinen können die Fingermalfarben mit Finger oder Pinsel aufgetragen werden. Es gibt viele kleine Mädchen, die es gerne mögen, Kisten zu malen. Und so: Fallen alle Kugeln durch die Öffnung? Im Haus erleben die Kleinen auch die Bereiche Hotellerie und Hocker. Dann sammelst du die Kugeln wieder ein........ Ich wünsche dir viel Vergnügen mit deinen Kleinen und dir beim Marmorspiel und mit dem Haus!

In unserem Fall diente das Haus später als Halterung für den Teddybären, kann aber auch ein Autoparkhaus für Spielautos oder ein Puppengeschäft sein.

Mehr zum Thema