Instrumente Basteln aus Müll

Werkzeuge Kunsthandwerk aus Müll

Fischdosen sind eine Menge Spaß beim Bau von Motorbooten und was man damit machen kann: Garbage Orchestra - 15 Min. Pause-Action für Ihre Umwelt Bei leisen, lauten und wirklich seltsamen Geräuschen: Müll macht müden Musikern Spaß! Es gibt für den Müll mit dem Grünpunkt gelben Behälter oder Sack und für Glasabfälle die vertrauten Behälter: Aber auch für schöne Sachen können bestimmte Stoffe verwendet werden - man muss sie nur suchen und inszenieren. Anstatt auf der Müllhalde zu verfaulen, werden sie im Saal der Break-Aktion zu Musikwelten wach geküsst!

"Das Müllorchester aus Paraguay: Die ganze Erde sendet uns Müll, wir beantworten ihn mit Musik"! Vorbereiten: Diese Idee für eine Pausenaktion erfordert viel Vorlaufzeit, aber das Resultat ist wirklich hörbar.... Hast du einen Kunst- oder Musikclub an deiner Hochschule? Dort können Sie dann - natürlich auch in Ihrer freien Zeit - aus Objekten wunderschöne Instrumente bauen, die sonst leicht im Müll landeten:

Hier finden Sie eine Vielzahl von Kreativideen und Bastelanweisungen im Internet! Sobald Ihre Instrumente fertig sind und die ersten Stücke einstudiert sind, können Sie mit Postern auf Ihr 15-minütiges Pausenkonzert hinweisen und die lokale Fachpresse zur Premierenfeier einladen. Nachbearbeitung: Wir sind neugierig auf die Geräusche, mit denen Sie den Spielplatz füllen und warten auf viele Bilder - noch besser wäre natürlich ein Verweis auf Ihren Clip, damit die ganze Weltöffentlichkeit Sie noch hört!

"Die ganze Erde hat uns Müll gegeben. Man gibt der Menschheit viel Geld zurück",

Junge Menschen gründen das weltweit erste Müllorchester. Zur Flucht aus den Slums bauen sie Instrumente aus Müll und machen klassische Musik auf ihnen. Oder besser gesagt, die Müllhalde im Elendsviertel, in der jeden Tag mehr als 1,5 t Müll aufkommen. Hauptdarsteller ist Favio Chávez, Begründer des Abfalloffs. Im Jahr 2006 hatte der Umweltschützer und Musikant zusammen mit dem Müllmann Nicolas Gomez eine Idee: Da sie kein Vermögen für musikalische Instrumente hatten, konnten sie mit den gefundenen Objekten aus dem Müll aufgebaut werden.

Aber auch die hier lebenden Waisenkinder von rund 2.500 Angehörigen haben wieder eine Chance. Mittlerweile wird in den Slumkindern klassische Musik auf hausgemachten Musikinstrumenten erlernt. Bachs Cellosuite Nr. 1 in D auf einem Gerät aus Öldose und Altholz. Die ganze Erde ist zu ihren Füssen. "Â "Â "Die ganze Erde gab uns MÃ?ll.

We give music back to the world", traf er die Familie vor mehr als 8 Jahren, als er an einem Müllverwertungsprojekt in Cateura mitarbeitete. Da über 40 Prozentpunkte der jungen Menschen keine Schulbildung hatten, mussten sie bei ihren Erziehungsberechtigten Müll einfangen. Der Umweltschützer wollte die Kleinen von den Mülldeponien fern halten, die als Spielwiese für sie diente.

"Es war anfangs sehr schwierig, weil wir keinen festen Standplatz hatten und an der Stelle trainieren mussten, an der unsere Mütter im Müll arbeiteten", sagt Chávez. "â??Die Kleinen hatten keine Vorstellung von Blasmusik und es war sehr schwierig, ihre VÃ??ter um eine Genehmigung zu bitten. Weil viele von ihnen ganz allein im Müll waren.

"â??Als die Elternvertreter feststellten, dass die Melodie ihre Kinde vom MÃ?ll fern gehalten hatte, hatten sie nichts mehr dagegen, dass sie Musiktheaterunterricht erhielten. Aber sie benötigten mehr Instrumente als es gab. Deshalb hat die Müllabfuhr "Cola" mit Funden wie Konservendosen, Gabel ungen, Öldosen, Flaschenverschlüsse und dergleichen experimentiert, um daraus nützliche Blas- und Saiteninstrumente zu machen.

"â??Je öfter die Streichinstrumente auf ihnen herumtreiben, umso besser hört es sich anâ??, sagt Chávez, "jetztklingen sie noch besser als die in China hergestellten Holzvorrichtungen. "â??Ein anderer Pluspunkt von MÃ?llinstrumenten ist, dass sie auf dem schwarzen Markt nicht gegen Medikamente gehandelt werden können. Mehr als 35 junge Menschen musizieren heute von Schönstatt bis Mozart, von den Beatles bis zu altparaguayischen Folklores.

In Cateura hat die Musikhochschule noch kein eigenes Haus, aber jetzt unterrichtet sie über 200 Kinder, Instrumente aus Müll zu basteln. "Music ", sagt Regisseur Chávez, "gibt den Jugendlichen ein Gefühl von Eigennutz und Zukunftshoffnung."

Mehr zum Thema