Instrumente für Kindergarten

Kindergarteninstrumente für den Kindergarten

Möglicherweise spielst du bereits ein Instrument. Die Kinder sitzen im Kreis, aber ihr Rücken zeigt zur Mitte. Die Orff-Instrumente (Rhythmus- und Fellinstrumente) kennenlernen.

Orff-Instrumente - wie man sie im Kindergarten einsetzt

Es gibt nicht in jedem Kindergarten eine frühkindliche Musikausbildung, da viele Pflegekräfte den Verdacht haben, dass sie über eine eigene ungenügende Grundausbildung verfügen. Orff-Instrumente sind ein optimales Instrument zur Förderung der musikalischen Frühförderung. In vielen Musikgeschäften wird die passende Spezialliteratur und Instrumente verkauft. Orffs Instrumente sind die Grundlage für den Kindergarten- und Grundschulmusikunterricht und Kinder probieren gerne Xylophone, Gleitschirme, Schlagzeug, Trommeln, Dreiecke und viele andere kleine Instrumente aus.

In vielen Kinderliederbüchern finden Sie auch Hinweise, wie Sie Orff-Instrumente kinderfreundlich in den Unterricht einbinden können. Falls Sie in einem Kindergarten tätig sind, versuchen Sie zunächst einmal einfachere Rhythmus-Instrumente wie Glocken und Schlagzeug. Praktizieren Sie ihre Verwendung nach Kinder-CD's, die nur mit einer harmonischen Wiedergabe, den Harmonien G-Dur oder C-Dur, später in der Zusammenstellung F-Dur/C-Dur, durchgeführt werden.

Versuche, das Gerät kennenzulernen und mit dem Tempo Schritt zu halten. Der Musikunterricht im Kindergarten mit Orff-Instrumenten ist exemplarisch für eine gute Gehörbildung und harmonische Theorie. Schon 1950 wurden die ersten Bücher über Orffs Schaffen geschrieben: "Music for Children", genannt nach dem Musiklehrer Carl Orff. Ursprünglich wandten sich Carl Orff an die Altersgruppe zwischen 6 und 14 Jahren, aber die Praxis hat gezeigt, dass auch kleinere Vorschulkinder mit Begeisterung an Übungen für leichtere Klänge teilhaben.

Stellt einige Instrumente für den Kindergarten zusammen, wie z.B. ein Sopran-Glockenspiel, Dreiecke mit unterschiedlichen Stimmungen, Händetrommeln mit Einstellschrauben, einige Becken, Holzklotztrommeln, Glockenrassel und für erfahrene Spieler ein Alto-Glockenspiel. Vergiss nicht, genügend Schlägel zu erwerben, einige aus Pappe und andere aus Buchenholz. Für die Klöppelspiele kauft man Schlägel, die auf beiden Seiten bearbeitet sind.

Die verschiedenen Schlägel, Hölzer, Hartgummis und Filze ermöglichen es, unterschiedliche Klangfarben zu kreieren. Beim Kauf von Schlägeln für das Dreieck ist darauf zu achten, dass sie nicht zu stark sind und vor allem einen Holzgriff haben. Die Gestelltrommel ohne Klemmring ist für den Kindergarten besser geeignet.

Schwierigste Orff-Instrumente sind das Glocken- und Alt-Glockenspiel. Stellen Sie sicher, dass der Hammer das Gerät nur kurz anspricht. Halte den Hammer immer 1 bis 2 cm über dem Arm. Lerne, das Dreieck nur entsprechend der musikalischen und rhythmischen Gegebenheiten zu benutzen. Ähnlich wie beim Gitarrenspiel hält man den Hammer und schlägt sanft auf das Dreieck, um Musikakzente zu setzten.

Bridge die Musik bricht mit dem Dreieck. Du solltest erst dann mit der Verwendung mehrerer Dreiecke beginnen, wenn du mit einem Dreieck gut trainiert bist. Um den Klang zu erzeugen, ist es auch hier wahr, dass man den Schlägel nicht darauf legt, sondern ihn nur für kurze Zeit schlagen lässt. Die Kleinen mögen die Glocken und die Rasseln. Bei Metallophonen braucht man dicke Metallstäbe, da sie eine ganze Oktave niedriger als die oben erwähnten Schallplatten sind.

Wenn Sie den Umgang mit einer Kinderlieder-CD und den diversen Orff-Instrumenten gut erlernt haben, können Sie die Kleinen im Kindergarten begleiten. Beginne mit dem Erlernen von Kinderreimen und stelle die einzelnen Instrumente nacheinander vor, bis jedes einzelne Baby sie erprobt hat. Mit dieser Vorgehensweise wird es für Sie und die Kleinen leicht sein, Orff-Instrumente als Begleitmusik für Songs und Stücke zu verwenden.

Mehr zum Thema