Karten Zaubertricks mit Erklärung

Kartons Zaubertricks mit Erklärung

Kunstgriff und viele andere Zaubertricks zum Nachahmen und mit Erklärung. Wenn du einen Kartentrick lernen möchtest, wähle deine Kategorie und Gesten, um die Zaubertricks zu zeigen. Du willst einen erstaunlichen Kartentrick zeigen. Nummer mit Nummernkarten - Erklärung.

Magier Magier Magier

Ich helfe Ihnen dann hier mit ein paar erläuterten Wundertaten, die sich alle insbesondere der mathematischen Grundlagen bedienen. Es werden 6 Fünf-Liter auf den Spieltisch gestellt, die der Betrachter gewinnt. Die Zaubererin hat 7 Karten auf der Hand, eine davon ist das Herz-As. Die Betrachterin oder der Betrachter wÃ?hlt eine Nummer von 1 bis 6, z.B. x.

Die Karten werden individuell von oben angehoben und auf die Unterseite gelegt. Der x-te Ausweis wird umgeworfen. Wenn nicht, wird die Platine am unteren Rand platziert und ein Fünf-Liber-Gerät entnommen. Es wird wieder die (gleiche) ausgewählte Anzahl x gezählt und wenn das Herz-As dorthin kommt, kann er die 5 Fünf-Libers-Menge einnehmen. - Die Zuschauer haben leider die richtige Nummer ausgewählt, so dass er am Ende nicht gewinnen kann.....

Erklärung: Es wird mit keiner Nummer klappen, alle fünf Lebende bleiben beim Maler.... Weil... er 7 Karten auf der Handfläche hat, muss er sie anfangs nur so aufstellen, dass das Herz-Ass unterstrichen wird und der Trick von alleine abläuft. Bei Mathematikern: Es geht mit einer beliebigen Primzahl von Karten! Sie haben also P-Karten (7, 11a, 13....).

Du hast (p-1) Fünf-Liber und der Betrachter kann eine Nummer benennen, die Maximum ist (p-1), d.h. eine kleinere als die Kartenanzahl. Weil die Gewinnkarte von vornherein unterstützt werden soll (d.h. die Karten sind anstelle von p), schlägt die (p-1)-Serie zum ersten Mal ein Mehrfaches von p, wenn p gezählt wurde.

Watch Tricks Dies ist einer der besten Kartentricks, die ich habe. Der Effekt ist so groß, die Methodik so unergründlich, sie hat einen Doppelhöhepunkt, was will man mehr? Man benötigt zwei Brettspiele. In einem musst du die obere Klappe (von der Rückseite) wissen - das ist ganz leicht, z.B. schaust du sie dir während des Tricks an, der ihr vorausgeht, und erinnerst dich daran.

In der anderen Partie muss dann die selbe Karten auf Platz eins sein ("13. Platz", auch von hinten). Sie blättern von der Vorderseite durch das Spielgeschehen, als würden Sie die Karten zählen oder als wollten Sie sie dem Publikum noch einmal präsentieren und erläutern. Ehrlich gesagt, suchst du nach der bewussten Mission. Wenn es kommt, zählen Sie zuerst einmal dreizehn, beginnen mit dieser Spielkarte und legen alle Karten auf den Spieltisch.

Auch die folgenden Karten werden in Gruppen auf den oberen Karten gezählt. Auf diese Weise bereit, beginnen Sie mit dem Gewinnspiel, bei dem sich die Karten auf dem Platz eins befinden. Die andere ist sekundär, als ob man sie überhaupt nicht braucht. Dem Betrachter sollte es geistig vollkommen freistehen, eine gerade Zeit, d.h. eine Zeit von 1 bis 12 Uhr, zu wählen, bei der nur ganze Zeiten zutreffen, z.B. 7 Uhr.

  • Wenn du kannst, kannst du das Deck verschieben, damit die dreizehnte Karten an ihrem Platz bleiben, oder du hebst ab. Wenn sich der Zauberer abkehrt, zieht der Betrachter so viele Karten von der Rückseite des Spiels, wie seine Zeit entspricht, so dass er im Beispiel 7 Karten entfernt.

Bei den übrigen Karten legen Sie ein Zifferblatt nach der folgenden Regel: Er legen die erste Karten auf die Position 12 Uhr (offen), die zweite auf 11 Uhr (offen), die dritte auf 10 Uhr, und so weiter. Aus Gründen der Besucherfreundlichkeit sollte die Uhr für den Betrachter sichtbar sein. Beim Anlegen sieht man, an welcher Stelle des Zifferblatts die Bewußtseinskarte kommt.

Es kommt (im Beispiel) um 7 Uhr, wo Sie sehen können, wie viele Tickets der Betrachter erhalten hat. Nimm vom Stapel in einer anderen Farbe eine Visitenkarte (die obere, das Doppel der ursprünglichen 12. Karte) und stell die Uhr auf 12 Uhr. Sie müssen das zugeben, sonst kann der Betrachter hinterher etwas erläutern.... Das erste Highlight: Ich sag das ganz beiläufig: "Am Anfang habe ich ja mal probiert, Sie zu beeindrucken, nämlich, dass Sie exakt 7 Karten haben.... - Hat das funktioniert?

"Verblüfft wird der Betrachter bestätigen und seine 7 Karten zum Nachweis zeigen, die zu den anderen wiederkommen. Das zweite Highlight: Die Uhr ist im Moment noch auf 12 Uhr gestellt, der Betrachter selbst sollte sie nun auf 7 Uhr stellen und die beiden gegensätzlichen Karten (bei 7 Uhr) entblößt.

Sie sind die gleichen... Hinweis: Am Ende möchte ich auf alle anderen Karten zeigen und unterstreichen, dass der Stich nur erfolgreich war, weil exakt 7 Karten gezogen wurden. Wäre der Betrachter eine andere Zahl gewählt worden, dann wäre die Pointerkarte an einen anderen Platz gelangt und das Spiel wäre abgebrochen worden.

Das ist nicht wahr.... Überlegen Sie es sich selbst...) Erklärung: Der Betrachter kann x Karten aufnehmen, aber höchstens 11, so dass die Karten auf dem verbleibenden Stapel verbleiben. Bei unbekanntem Assistenten gibt es nun (12-x) Karten auf der Bewusstseinskarte. Wenn der Betrachter 5 Karten gezogen hat, sind nun noch 7 Karten auf der Spielkarte vorhanden.

Indem die Karten in umgekehrter Reihenfolge ausgelegt werden, kommt die Bewusstseinskarte nun zur 12-(12-x)-ten Ziffer, verkürzt, zur x-ten Ziffer (im Beispiel zur fünften Ziffer). Deshalb erkennt man, welche Nummer sich der Teilnehmer eingeprägt hat, ganz simpel die Nummer, an der dann die Bewusstseinskarte aufliegt. Für den Betrachter ist dies nicht spürbar, auch wenn man die Nummer "telepathisch" erhält.

Er legt die Pointerkarte (noch versteckt) auf die von ihm ausgewählte Zeit (d.h. 5 Uhr) und bemerkt dann selbst, dass "nur hier" die Vereinbarung stattfinden könnte..... Magic Ball Folgt diesem Verweis für einen spannenden Online-Zaubertrick..... Es beruht auf einem anderen rechnerischen Grundprinzip, verbunden mit der notwendigen Dreistigkeit eines Magiers.....

Bei allen z.B. Ziffern mit der Zehnerstelle 4, d.h. bei allen 40er Ziffern gilt: Die Ziffer minus ihrer Quersumme ergeben 36 Beispiel: 40-4=41-5=42-6, etc.

Mehr zum Thema