Kartenspiele Klassiker

Spiele-Klassiker

Pik, Karo, Kreuz und Herz: Klassiker für den Stammtisch. Rummy ist ein sehr beliebtes Kartenspiel und gehört in jede private Spielsammlung. Kartenspiel Rommé - Klassiker für Familie und Bekannte Rummy ist ein sehr populäres Brettspiel und zählt zu jeder privaten Spielsammlung. Er wird von Groß und Klein genossen, ob im Ferien, mit der ganzen Familie oder an gemütlichen Abendstunden mit Freundinnen und Bekannten. Rummy ist ein Kombinations- und Legspiel und hat viele unterschiedliche Variationen und Ausprägungen.

Rummy wird meist mit Spielkarten ausgespielt, aber auch Beinsteine (der Klassiker Rummy Cup) sind weit verbreitet.

Außerdem kann das Rommé-Kartenspiel auch im Internet mitgespielt werden. Dabei sind die Spielregeln zwischen den verschiedenen Varianten unterschiedlich und oft werden auch die Spielregeln modifiziert und eigene Spielregeln erstellt. Rummy wird mit 110 Spielkarten, je zwei französischen Decks (Diamanten, Herzen, Spaten, Keulen) mit 52 Spielkarten und weiteren 6 Jokern ausgelobt.

Es wird mit 2 - 6 Spielern ausgetragen und jeder Teilnehmer bekommt 12 verdeckt ausgeteilte Spielkarten. Das restliche Kartenspiel wird in die Tischmitte gelegt und fungiert als Zugstapel. Die Spielerin links vom Dealer bekommt 13 Spielkarten und startet das Match mit dem Ablegen einer anderen. Falls alle Teilnehmer die Spielkarten in der Hand haben, werden sie nach Farben oder Symbolen aufgedeckt.

Beim Ziehen und Ablegen von Spielkarten ist es nun notwendig, Farbkombinationen und Zahlenkombinationen zu erstellen und die Spielkarten auszubreiten. Jeder Spieler hat andere Kartenpunkte. Jeder Eintrag im Rummy hat einen Gegenwert. Dabei werden die Zahlenwerte oder Punktwerte der Einzelkarten addiert. Die folgenden Spielkarten und ihre Wertigkeiten sind vorhanden:

Aus der Reihenfolge der Spielkarten 7,8,9 (jeweils die selbe Farbe) resultieren 24 Gesamtpunkt. Dieselben Zeichen Jack, Jack, Jack, Jack (verschiedene Farben) addieren sich zu 30 Punkten. Der Kartenwert 9, Witzbold, Bube, Dame (der selben Farbe) beträgt 39 Treffer. Die einzelnen Mitspieler versuchen, die Spielkarten auf ihrer Karte zu verbinden und entweder Zahlenreihen oder identische Zeichen zu erspielen.

Zum ersten Mal zu spielen, braucht der/die SpielerIn 40 Gesamtpunkte oder kann alle Spielkarten auf einmal spielen und erhält das Match gleich (Rommé-Hand). Wenn er seine restlichen Spielkarten richtig angelegt hat, kann er sie auf die gelegten Spielkarten der anderen Spielern legen und weitere Kartenkombinationen auflegen.

Wurde die zuletzt abgegebene Spielkarte von einem anderen Teilnehmer abgeworfen, ist das Match beendet. Jeder Teilnehmer addiert die verbleibenden Spielkarten und vermerkt sie als Minuspunkt. Bei allen anderen Spielkarten entspricht der Wert ihrem Punktestand. Sobald die Punktzahl feststeht, ist der folgende Teilnehmer an der Reihe, und eine neue Spielrunde kann beginnen.

Mehr zum Thema