Kaufladen für Kinder

Shop für Kinder

Bei einem Kaufmannsladen können Kinder in verschiedene Rollen schlüpfen. Shop für Kinder billig einkaufen im Internet Wenn Kinder gern in andere Funktionen hineinschlüpfen, ist ein Laden das ideale Mitbringsel. Auf spielerische Weise erlernen sie hinter der stabilen Theke aus echtem Holzmaterial den richtigen Umgang damit. Danach kommt die Theke und das hintere Fach für die Waren, natürlich eine Registrierkasse, eine Skala und vielleicht auch ein hübsches Vorzelt im Marktstand.

Natürlich darf auch anderes Accessoire nicht fehlen, denn auch die kleinen Händler benötigen etwas, was sie gut vermarkten können. Wir haben hier vorgesorgt: In unserem Online-Shop finden Sie eine große Anzahl von Shops sowie tolle Accessoires wie z. B. Gemüsesorten oder Früchte, die Sie in Ihrem Shop finden können.

Was ist noch fehlend, wenn Sie in Ihrem Geschäft Waren anbieten und erwerben wollen? Die Kleinen können so mit dem Shop genauso wie Erwachsene im Alltag mitspielen. Ein großer Vorteil: Ein solches Geschäft ist nicht nur ein Spieler. Die Kinder erlernen in einem wunderschön ausgestatteten Geschäft und seinen Accessoires nicht nur das Verhalten in einem richtigen Geschäft oder einem richtigen Lebensmittelgeschäft, sie erlernen auch die Ware selbst und erkennen, dass alles einen Wert hat.

Der Shop bietet somit auch einen didaktischen Teil. Weil kaum etwas Kinder jeden Alters so sehr liebt wie das Hineinschlüpfen in unterschiedliche Funktionen. In einem Geschäft können die Kleinen das sehr gut praktizieren - ein Geschäft stimuliert die Phantasie der Kinder und beflügelt sie zu neuen Spielmöglichkeiten. Bei einem wirklich netten Laden wird den Kinder nie langweilig. Was?

Weil Kinder in den meisten Geschäften mit vielen kleinen Accessoires in Kontakt kommen, sollten sie bereits ein gewisses Mindestalter erreichen, bevor sie allein in einem Geschäft mitspielen. Damit liegt das Lebensalter der meisten Anbieter von Handelsgeschäften bei drei Jahren. Dies ist auch aus einem anderen Grunde eine bedeutsame Altersangabe: Ab drei Jahren, wenn die Kinder dann schon in den Vorschulkindergarten gehen, hat sich das Phantasie- und Rollenspiel-Bewusstsein so gut entfaltet, dass sie einen Einkaufsladen richtig als Spielwaren benutzen können.

Kleinkinder, die noch nicht so gut in der Sprache sind, werden noch nicht alle Feinheiten des Shop-Spiels verstehen und haben daher in der Regel weniger Spaß am Kaufspiel. Selbstverständlich sollten Sie beim Einkaufen auch auf das eingesetzte Verbrauchsmaterial achten: In den meisten Geschäften wird ausschließlich der Werkstoff Massivholz verwendet. Inzwischen gibt es aber bereits Kunststoff-Lebensmittelgeschäfte, die ebenfalls ihre Stärken haben.

Solange das Gewebe stabil ist, ist es zulässig, was die Kinder mögen!

Mehr zum Thema