Kinder Sauger

Sauger für Kinder

Gefährdung von Kindern - verursacht durch einen Bodenstaubsauger Mit etwa drei Jahren können Sie beginnen, Ihren Kinder immer mehr Verantwortung zu erteilen. Damit kann ein Kleinkind in diesem Lebensalter sicher schon für eine bestimmte Ordnung im Raum gesorgt haben. Normalerweise funktioniert es nicht ganz allein, aber die Erwachsenen werden sicher trotzdem gern dabei sein.

Mit zunehmendem Alter sollte ein Kleinkind auch kleinere Arbeiten bewältigen können. Im Alter von sechs Jahren, wenn das Schulkind zur Schule geht, sollte es in der Lage sein, sein eigenes Raum sauber und ordentlich zu halten. Kinder sollten nicht viel kleiner sein, wenn sie zum ersten Mal staubsaugen, denn dieses sehr beliebte Haushaltgerät stellt eine potenzielle Gefährdung für ihre Nachkommen dar.

Deshalb sollten sehr kleine Kinder nicht allein mit dem Sauger gelassen werden, besonders nicht, wenn es sich um ein sehr saugfähiges Modell handelt. Nach ein paar Augenblicken hört man ihn kaum noch, den Sauger. Normalerweise haben wir ihn nach seiner Saugkraft ausgewählt und dafür trifft dies in der Regel zu, je größer die Leistung, je größer auch der Saugnapf selbst.

Auch wenn die Zahl der neuen Staubsauger in Zukunft limitiert werden soll, können vor allem die älteren Geräte noch richtig lärmen. Nach EU-Angaben dürfen neue Geräte ab 9. Juni 2017 nur noch 900 W und nur noch 80 dB haben, ab 68 dB ist das Geräusch jedoch bereits als schädlich einzustufen.

Bei Kleinkindern, die neben einem Sauger sitzen, kann dieser Krach nicht nur Hörschäden, sondern auch Kopfweh und Schäden am Nervensystem verursachen. In der Regel kommen Kinder mit einer kurzen Geräuschspitze gut zurecht, aber längerer Dauerlärm kann sie erregen. Geräusche können das Hörvermögen unmittelbar beeinträchtigen, aber auch den ganzen Organismus beeinflussen.

Wenn wir kurz einem sehr starken Lärm ausgesetzt sind (ab etwa 120 dB, aber ein Sauger sollte nicht so stark werden), können wir akute Hörschäden erleiden. Bei einem sehr starken Sauger erhöht sich die Gefährdung. Weil ein Sauger mit seinem Antrieb exakt in der Größe und Reichweite von Kleinkindern ist, droht die Gefahr, dass sich das Kleinkind auf den Sauger zubewegt und sich dann zumindest am heissen Sauger verletzt.

Natürlich kann es auch vorkommen, dass ein Kleinkind den Sauger absichtlich oder unabsichtlich einschaltet und dann Hand, Fuß oder Haar in die Saugdüse gelangt. Das Verletzungsrisiko ist sehr hoch, besonders wenn es sich um ein Haar handelt und der Sauger noch eine schnell rotierende Buerste hat.

Kann der Sauger in die Nähe von Kinder gelangen, sollte man immer wieder prüfen, ob alles in Ordnung ist. Beim Staubsaugen kann der eine oder andere Sauger umkippen oder herunterfallen, so dass etwas am Gerät zerbrechen und eine für das Kleinkind gefährliche Schneide bilden kann.

Nach Möglichkeit sollte dann ein Sauger mit einem solchen Fehler ausgebessert oder wirksam ausgebessert werden, um das Verletzungsrisiko zu mindern. Der Sauger ist ein Elektrogerät. Deshalb sollten Sie auch den korrekten Gebrauch Ihres Kindes rechtzeitig einüben. Es sei denn, es ist ein nass-trockener Sauger, ein gewöhnlicher Sauger reagiert nicht gut auf Nass.

Es kann zerbrechen, was zumindest nervt. Nur der Sack kann brechen (was mit einem Sauger mit Filter natürlich nicht möglich wäre), was zu einem Chaos führen könnte, aber es gibt immer die Möglichkeit eines Stromschlags. Doch in einem heutigen Haus mit einer geeigneten Absicherung im Sicherungsgehäuse und einem Sauger mit geeigneten Prüfaufklebern sollte das natürlich nicht sein.

Trotzdem sollten Sie Ihren Kinder ab einem Mindestalter von sechs Jahren den Umgang mit einem Sauger erläutern und was Sie damit nicht reinigen sollten. Natürlich droht, wenn das Seil nicht aufgewickelt wird, immer die Möglichkeit, dass das Kleinkind damit spielt und sich damit erwürgt.

Von wann an können Kinder welche Hausarbeiten - zum Beispiel das Saugen - erledigen? Übrigens gibt es auch Sauger für Kinder. Die sind nicht wirklich rein, aber für sehr kleine, hart arbeitende Haushaltshelfer ist das vielleicht die Vorstellung, den Sprössling vom großen Sauger fernzuhalten. Natürlich machen Kindersauger mit richtiger Absaugfunktion viel Spaß:

Mehr zum Thema