Kinderspiele Wissensspiel

Spiele für Kinder Wissen Spiel

Infos über Brettspiele, Kartenspiele, Würfelspiele, Kinderspiele und Erweiterungen erfolgreicher Brettspiele. Tierwelt - Kaufen Sie die tierisch guten Wissensspielvarianten online. Tierwelt - The beastly good knowledge game - board games, quiz games

Das Wissensspiel für die ganze Famile, in dem es um die Welt der Tiere auf allen Kontinenten geht. Da man aber nicht alles wissen kann, bekommt man auch für eine Antwort direkt daneben wichtige Treffer. 2009 wurde er für das Wild des Jahres vorgeschlagen. Die Tiere sind für 2 bis 6 Personen ab 10 Jahren bestimmt.

Die Tierwelt ist ein Paradebeispiel dafür, dass man auch mit halbem Wissen abschneiden kann. Zuerst wird eine Landkarte des Tiers angezeigt und der Tiername laut gelesen, sowie die gesuchte Kategorie und die Zahl der Vorkommen. Nun muss jeder abwechselnd einen seiner Schätze auf einen der Balken für Gewichte, Längen, Schwanzlängen oder auf eine Gegend der Karte setzen.

Bei den anderen Spielern sind diese Gebiete nun Tabus. Jeder Mitspieler kann jedoch abwechselnd weitere Schatzstücke auf den Balken oder der Spielkarte ausgeben. Sobald alle Teilnehmer fertiggestellt sind, wird die Spielkarte gelöst und die Punktzahl ermittelt. Zur korrekten Abschätzung von Masse, Körperlänge (oder -höhe) und Schweiflänge gibt es sieben Vollpunkte, wobei der Stein auf den angrenzenden Quadraten drei ganze Zacken hat.

Dies ist ein großer Pluspunkt für diejenigen die sich ihrer Einsätze ganz genau bewusst sind, denn sie können mehr Spielsteine platzieren, wenn die Quadrate noch frei sind. Etwas anders verteilen sich die Flächen. Dabei werden die Werte nach der Anzahl der Gesamtregionen errechnet.

Zum Beispiel gibt es nur drei Stellen für richtige Informationen über ein in 36 Regionen heimisches Rinder. Tritt das Wild in 16 oder weniger Bereichen auf, erhält der/die SpielerIn auch für angrenzende Bereiche entsprechende Zonen. Falls Sie sie jedoch nicht gut eingeschätzt haben und nicht mit Einzelsteinen abschneiden können, werden sie in den allgemeinen Bestand aufgenommen.

Mit weniger Spielsteinen muss der Angreifer nun zurechtkommen. In jeder Spielrunde gibt es jedoch wenigstens drei Spielsteine, und nach jeder Spielrunde kehrt ein verloren gegangener Spielstein zum Gegner zurück. Die Partie endet, wenn der erste Teilnehmer nach einer abgeschlossenen Spielrunde die angegebene Punktzahl erreichte oder überschritt:

Wer die meisten Punkte hat, gewinnt nach dieser Spielrunde.

Mehr zum Thema