Kleintierklinik München

Niedertierstation München

Ansprechpartner - Kleintierklinik - LMU München Wenn Sie uns über die gebotenen Kommunikationsmöglichkeiten kontaktieren, werden Ihre persönlichen Informationen nach den Vorgaben des BDSG für die Verarbeitung und Beantwortung Ihrer Anliegen erhoben. Erhebungen, Verarbeitungen und Nutzungen von personenbezogenen Nutzungsdaten, die für die Abwicklung Ihrer Anforderungen, für die Bestellabwicklung, für die Terminkoordination und für unsere vet. Dienstleistungen notwendig sind.

Die Übermittlung Ihrer persönlichen Angaben an uns erfolgt über eine sichere Anbindung. Unter keinen Umständen werden von uns verkaufte, geleaste oder anderweitig kommerziell verkaufte Dateien verwendet.

Veterinärmedizinische Kleintierklinik (Abteilung) der Ludwig-Maximilians-Universität in 80539 München, Deutschland

Wegen einer 12 cm großen Ritze an der Brustseite waren wir in Therapie mit unserem Tier. Der geschriebene Schätzwert betrug 180,00 ?. Bei der Abholung unseres Hundes 4 Std. später bekamen wir eine Abrechnung von 450 ! mit dem Hinweis, dass der Doktor unglücklicherweise einen Fehler gemacht hat.

Bevor der Hund übergeben wurde, musste die Rechnungsstellung an der Rezeption erfolgen. 3,8 mal so teuer wie der Kalkulation, ohne Absprache! In der darauffolgenden Wochen haben wir eine Stellungnahme - vom Klinikvorstand - erhalten, dass es von Zeit zu Zeit zu Unregelmäßigkeiten kommen kann und dass es in der Regel nicht möglich ist, alle anfallenden Aufwendungen zu schätzen. Es wurde ferner darauf hingewiesen, dass die Behandlung bereits erfolgt sei und dass die zweite ausstehende Forderung noch zu erfüllen sei.

Beide haben wir einem sehr versierten Tierarzt die Kostenvoranschläge vorgestellt. Der professionelle Ansatz unserer Therapie - eine einfache Rissstörung, die vernäht werden sollte - ist FRAGWÜRDIG. In der schriftlichen Erklärung des Präsidiums wird das ökonomische Verfahren der Veterinärmedizinischen Uniklinik in München hervorgehoben.

Medizinisches Kleintierzentrum der LMU München - Homepage

Dr. Roswitha Dorsch, EBVS European Veterinary Specialist in Small Tier Internistic, und ihr Mitarbeiterteam sind hocherfreut: "Mit dem neuen Lasersystem zum Zerschlagen von Harnwegssteinen kann der Spezialist für Erkrankungen der Harnwege Untersuchungen vornehmen, die neue Maßstäbe in der Therapiewelt setzt. Darüber hinaus nutzen die Patientinnen und Patientinnen der Ärztlichen Kleintierklinik auch die Möglichkeiten, Harnwegssteine in Harnblase und Harnröhre ohne chirurgischen Eingriff mitzunehmen.

Für Dr. Dorsch ist das Themengebiet von großer Bedeutung. Bei der endoskopischen Untersuchung (intrakorporale Laserlithotripsie) werden die Gesteine zerbrochen und dann durchgeführt. Mit modernen Geräten, wie dem neuen Holmium-YAG-Laser der Klinik für Medizinische Kleintiere, können Edelsteine nicht nur in grössere Bruchstücke zerlegt, sondern auch in Stäube umgewandelt werden (Staubentwicklung). Darüber hinaus bietet der Holmium-YAG-Laser ein breites Spektrum an Impulsenergien und Impulslängen.

"Um die Versorgung der Patientinnen und Patienten dauerhaft zu optimieren, werden wir zunächst In-vitro-Studien durchführen", freut sich Dr. Dorsch. "Prof. Hesse vom Urnsteinanalysezentrum in Bonn hat die Steinchen bereits chirurgisch beseitigt. Im Mittelpunkt steht dabei die Erforschung alternativer Therapieverfahren für verschiedene Gesteinsarten, um dann die optimale Einstellung für unsere Patientinnen und Kunden zu erhalten."

Durch den neuen Lasers hat die Klinik für Kleintiere ihre vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten bei Erkrankungen der Harnwege mit modernster techn. Technik erweitert. Seit vielen Jahren kooperiert Dr. Dorsch intensiv mit Prof. Larry Adams von der Purdue University, College of Veterinary Medicine, West Lafayette, USA, einem der bekanntesten Experten auf diesem Fachgebiet und Vorreiter in der Intervention der Tier-Nephrologie und -Surologie.

Im Zuge der Einführung des neuen Laser wird Prof. Adams vier Wochen lang an der Medical Small Animal Clinic forschen.

Mehr zum Thema