Kniffel

sich[Akk] runzeln

Sollte er nicht erscheinen, überprüfen Sie bitte die Einstellungen Ihres Popup-Blockers Multiplayer-Kniffel funktioniert nur, wenn Sie in der Community angemeldet sind. Genau das finden Sie in unserem Classic-Line-Kniffel. Die Klassiker mit extra großen Würfeln, großem Ritzelblock und Lederbecher. Alles, was Sie brauchen, sind fünf Würfel, eine Tasse und ein Ritzelblock.

Spielregeln, Spielanleitungen & Spielgeschichte von Kniffel

Nachfolgende Spielanleitungen dienen zum Kennen lernen von Kniffel und sollen einen kleinen Einblick in das Wurfspiel geben. Jeder Würfelspieler darf einmal würfeln und derjenige, der den größten Betrag hat, darf das erste Match aufschlagen. Wenn Sie sich für mehrere Partien in Folge entscheiden, ändert sich der Starter im Gegenuhrzeigersinn - aber Sie sollten sich dann vor dem Start auf ein festes Spiellimit einigen, damit später keine Diskrepanzen auftreten (die "Anzahl der Partien = die Zahl der Partien" wird empfohlen).

Der Kniffel ist ein rundenbasiertes Puzzle. Bei Kniffel kontrolliert der Gamemaster den korrekten Vorgang und sorgt dafür, dass kein einziger Teilnehmer übersprungen wird. Die erste Rolle wird mit allen 5 WÃ?rfeln gemacht. Jetzt ist es dem aktuellen Mitspieler überlassen, wie viele der 5 Steine er beibehält.

Er stellt die gewürfelten Karten zur Seite (sie müssen noch für alle Teilnehmer einsehbar sein). Der ihm nicht gefallene Stein kann für den zweiten Würfeleinsatz wieder eingesetzt werden, um das Ergebnis zu erhöhen. Nach dem zweiten Würfeln kann dieser Prozess noch einmal durchlaufen werden.

Nach dem dritten Würfeln wird jedoch das Endresultat ermittelt und der Gewinner muss es in seine Karte einfügen. Auf eine zweite oder dritte Rolle in Kniffel kann natürlich verzichtet werden, wenn bereits ein gewünschter Würfelmuster erreicht wurde. Falls das endgültige Werfergebnis jedoch keine der erforderlichen Voraussetzungen von Kniffel erfüllt, wird eine 0 in eine beliebiger Linie des Kniffelblocks eingegeben.

Sie wird auch "eine Box wird gelöscht" genannt. Allerdings bestimmt der aktuelle Mitspieler selbst, welches Feld mit einer 0 markiert werden soll. Wie auf der vorherigen Doppelseite kurz erläutert, ist die Front der Kniffel-Gewinnkarte in einen oberen und einen unteren Tisch unterteilt.

Die obere Halbzeit sind die Boxen für die Einser, Zweier, Dreier, Vierer, Fünfer und Sechser sowie die Bonusbox "63 oder mehr". Wenn sich ein Spieler nun für ein Werfergebnis entschieden hat, bei dem er nur gleich viele Punkte zählt, muss er diese Werte hinzufügen, z.B. alle fünf gewürfelt - 3 Steine ziehen und das Resultat, hier 15, in das zugehörige Eingabefeld eingeben, hier "nur fünf zählen".

In Kniffel kann jedes Eingabefeld jedoch nur einmal mit einem Cube-Wert gefüllt werden, in diesem Beispiel wäre das Eingabefeld nun für Fünfer gefüllt und für weitere Eingaben fixiert. Für den 35 Punkte Boni in Kniffel muss die Addition der zusätzlichen Nummern in der obersten Halbzeit mind. 63 betragen.

Mehr zum Thema