Leinwand

Segeltuch

Leinwand Werkzeuge Der Canvas ist die Vorschau und der Arbeitsraum, in dem Sie Materialien auf der Zeitachse arrangieren, rotieren, in der Größe ändern und ordnen. Sie finden die Canvas-Werkzeuge in der Werkzeugleiste über der Canvas. Der Bildschirm ist von einem nicht aktiven Bildschirmbereich umrahmt. Sämtliche Gegenstände außerhalb des aktuellen Bildschirms sind im fertiggestellten Bild nicht sichtbar.

Füge Medienelemente außerhalb der Leinwand eine entsprechende Negativanimation hinzu, um sie in das jeweilige Motiv zu verschieben. Aktives Feld des Bildschirms. Sämtliche Bestandteile des Aktiv-Leinwandfeldes sind im fertiggestellten Film zu erkennen. Auf der Außenseite des Bildschirms sorgen die Randlinien dafür, dass das Material an den Rändern des Bildschirms leichter eingerastet werden kann. Die Hintergründe der Leinwand sind im fertiggestellten Videofilm zu erkennen, wenn Materialien oder Objekte nicht die ganze Leinwand ausfüllen.

Das ganze Video: Rechtsklicken Sie auf die Leinwand und wähle Project Settings. Wähle eine Schriftart aus dem Dropdown-Menü Schrift. Ziehe ein Viereck auf die Leinwand. Bewegen Sie die Griffe, bis die Note die ganze Leinwand einnimmt. Rechtsklicken Sie auf die Leinwand und wähle Arrange > At Backest Position. Von dort aus können Sie mit der rechten Taste auf die Leinwand los.

In den Properties aus den Dropdown-Menüs Color und Contour die entsprechende Hintergrundeinstellung vornehmen. Nachdem Sie die Zuschnitt- oder Schwenkfunktionen verwendet haben, tippen Sie auf Edit, um die Arbeit auf der Leinwand fortzusetzen. der Button Edit. Mit der Trimmfunktion können Sie nicht benötigte Bereiche außerhalb eines Video- oder Bildausschnitts ausblenden. Verschieben Sie die blau markierten Punkte auf der Leinwand an die gewünschte Stelle, um den zu entfernenden Abschnitt zu markieren.

Im Schwenkmodus können Sie den angezeigten Teil des Videobildes innerhalb der Bildschirmgrenzen bei hoher Vergrößerung bewegen. Klicke und ziehe das Videobild auf der Leinwand in die gewünschte Ausrichtung, um einen nicht angezeigten Bildbereich auf der Leinwand anzuzeigen. Im Pan-Modus sind die Bildschirmbearbeitungsfunktionen inaktiv. Mit der rechten Maustaste auf die Leinwand > Leinwand freigeben anklicken.

Der Stoff wird gelockert. Zur erneuten Verankerung: Windows: Klicke im Bereich der Leere Leinwand auf die Taste Add Canvas again. Apple: Rechtsklicken Sie auf den freien Canvas-Bereich und markieren Sie erneut Append Canvas. Wenn Sie die Leinwand auf die volle Bildschirmgröße vergrößern möchten, drücken Sie die Taste Full Screen, wenn die Leinwand nicht montiert ist.

Die Dropdown-Liste Canvas Options anklicken, um die Vergrösserungsstufe des Videofilms auf der Leinwand zu verändern. Dabei werden die Bildschirmabmessungen und die Bearbeitungsmaße des Videofilms nicht verändert. Wenn Sie das komplette Videomaterial im Leinwandbereich anzeigen möchten, wähle Fit. In der vergrößerten Darstellung können Sie den auf der Leinwand angezeigten Teil des Videos im Schwenkmodus bewegen.

Auf der Leinwand befindet sich der Arbeitsplatz, in dem Sie Materialien auf der Timeline ordnen, rotieren, in der Größe ändern und ordnen. Durch Anklicken eines Medienelements auf der Leinwand können Sie es aussuchen. Bei der Auswahl eines Clips, einer Gruppierung oder eines anderen Materials auf der Leinwand werden diese ebenfalls auf der Schnittfensterachse markiert.

Halte die Maus und ziehe sie an die neue Stelle auf der Leinwand. Ändern Sie die Grösse eines Medienelements: Klicke und ziehe einen Zielpunkt, bis er die gewünschte Grösse hat. Klicke auf den Mittelgriff und bewege ihn mit gedrückter Maustaste. Von dort aus kannst du ihn mit der Maus anfahren. Drücken Sie die Umschalttaste und selektieren Sie die entsprechenden Elemente per Mouseklick.

Mehrfach selektierte Mediaelemente können gemeinsam bewegt, rotiert und in der Grösse angepasst werden. Mit der Snap-In-Funktion ist es einfach, die Materialien auf dem Bildschirm auszurichten. Beim Verschieben von Materialien auf der Leinwand werden Gitterlinien eingeblendet.

Mehr zum Thema