Lernspiele Mathematik

Lerngames Mathematik

Die Spiele können Informationen über das Denken von Kindern und Ideen zur Mathematik liefern. Cover picture: Mathetigers strong games - Mathetigers strong games. Mathematik-Lernspiele als diagnostische Instrumente - Partien im gemischten mathematischen Unterricht der Grundschulen zur Beurteilung von Lernhindernissen im Unterricht der Grundschulen und zur Beurteilung von Lernhindernissen im Unterricht und in der Ausbildung von Schülern und Schülerinnen im Unterricht und in der Ausbildung von Schülern/innen.

Games können Informationen über das Denkvermögen von Schülern und Ideen zur Mathematik liefern. Die Kommunikationswissenschaftlerin Friedrich Heinz entwirft und testet kommunikations-intensive Lernspiele, um Ideen über Anzahl, Menge und Betrieb zu erfassen. Mit Hilfe von videoanalytischen Untersuchungen von Spaltsituationen in der zweiten und dritten Stufe erforscht sie das Potenzial solcher Partien als Werkzeug zur formlosen Anfangsdiagnose.

Der Autor bespricht Diagnoseeinblicke in den Lernstatus und die Lernhindernisse der Spielteilnehmer und gibt einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten von Diagnosespielen im Klassenzimmer. Friedrich Heinz arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mathematikdidaktik der Justus-Liebig-Universität in Giessen.

Praxis macht den Abschluss - und das trifft besonders auf die mentale Arithmetik zu.

Mit den " Mathematik-Übungsspielen " steht den Schülerinnen und Schülern eine hochmotivierende Trainingsvariante zur Verfügung, mit der sie ihre Köpfe rechen können. Allmählich lernt man auch, die mathematischen Verbindungen zwischen den Aufgabenstellungen zu erkennen und gezielt einzusetzen, denn wer den Überblick über das ganze Aufgabengebiet und die Lösungsmöglichkeiten hat, hat die größten Chancen, zum Gewinner zu werden. Mit den Mathematikübungsspielen werden die im Curriculum festgelegten "zuverlässigen Kopfberechnungszeiten" belebt und können somit ohne großen Aufwand für spielerisches Training genutzt werden.

Der 16-Spielplan funktioniert alle nach dem selben Prinzip und kann daher von den Studenten unabhängig voneinander verwendet werden. Wenn sich die Schülerinnen und Schüler davon überzeugt haben, kommt auch strategisches Gedankengut ins Spiel: Wer hat den besten Überblick darüber, welche Aufgabenstellungen auf dem Sportplatz zu der selben Problemlösung am Rande des Spiels aufkommen? Unabhängig davon werden Austauschaufgaben, benachbarte Tätigkeiten und umgekehrte Tätigkeiten gesucht, ohne dass die Studierenden dazu aufgefordert werden.

Ein Kontrollbogen, auf dem alle Lösungsansätze gedruckt sind, ermöglicht eine schnelle Selbstüberwachung.

Passgenau in Mathe: Lernspiele der dritten Stufe

Durch die Verwendung dieser Lernprogramme können wir eine gute Alternative zu herkömmlichen Lernsystemen sein. Mathematische Übungen der dritten Stufe werden auf spielerische Weise erlernt. Dabei wurde neben der Leistungsbereitschaft der Studenten auch großen Wert mit sinnvollen Aufgabenstellungen und einfacher Bedienung während der Entwicklungsphase angelegt. Über das Hauptmenu können die Studenten zu den 10 Partien durchgehen:: Diejenigen, die diesen Gegenstand gekauft haben, haben auch die folgenden Gegenstände bestellt:

Mehr zum Thema