Magnetformen

Formen von Magneten

Es ist nicht möglich, Magnete beliebig zu konstruieren. In den Magnetformen können Sie Schokoladen mit einer dekorierten Oberfläche herstellen. Kaufen Sie magnetische Pralinenformen in vielen Variationen online!

Magnetische Rose

Die beiden Bauteile werden durch Magneten hergestellt..... Falten Sie beide Halbschalen zusammen und befüllen Sie die Form durch die restliche Aussparung auf der oberen Seite mit einer temperierten Schokoladenschicht. Sie können die Holzkörper nach der Verfestigung mit einer Schokoladenmasse Ihrer Wahl befüllen und abdichten. Nach vollständiger Abkühlung die Form auseinanderziehen. Sie wurden für den Dauereinsatz aufbereitet.

Verwirren Sie die Gussformen nicht mit preiswerten, flexiblen Gussformen für Hobby-Konditoreien. Wohlbehütet, unsere Werkzeuge haben eine Lebensdauer von Jahren. Niemals die Formteile in der Geschirrspülmaschine oder in Spülmittelwasser säubern. Falls absolut notwendig, die Gießform in sauberem, warmem und sauberem Trinkwasser abspülen.

Magnetenformen

Quadrat-, Ring-, Rund- und Segmentmagnete sind die am weitesten verbreiteten Halbmagnete. Neben den oben genannten Geometrien können Dauermagnete in unterschiedlichen Geometrien gefertigt werden. Deshalb muss die Formbestimmung vor dem Verpressen erfolgen, denn eine spätere Modifikation der Formbestimmung ist nur durch aufwändige und kostspielige Bearbeitungen mit Diamantwerkzeugen möglich.

Gleiches trifft auf Bohrungen, Schnitte, Fasen und Senke zu. Durch den Einsatz anisotroper Automagnete können keine Bohrungen, Aussparungen usw. in Querrichtung zur bevorzugten Richtung hergestellt werden. In der Regel werden Vierkantmagnete in eine Gussform gedrückt und anschließend versintert (Wärmebehandlung) und ggf. zermahlen. Teilweise müssen die Gelege allseitig spanabhebend gefertigt werden, um Gewichts- und Maßtoleranzen einzuhalten.

Im Bedarfsfall können alle Kanten eines Magnetes nachgearbeitet werden, die dann regelmäßig abgeschnitten werden. Nur mit diesem Messverfahren können sehr enge Toleranzgrenzen für die Bearbeitung von Magazinen erreicht werden.

Schokoladenformen

Magnetische Pralinenformen gibt es in zwei Ausführungen: als schlichte Pralinenformen, mit einem Metallfuß, der zum Einlegen einer Übertragungsfolie entnommen werden kann, als doppelte Magnetformen, mit denen Sie dreidimensionale Formpralinen mit Vorder- und Rückseite herstellen können, z.B. eine Praline im Diamantformat. Magnetische Pralinenformen sind in zwei Versionen erhältlich: als einfacher Pralinenformen, mit einem Metallfuß, der zum Einlegen einer Übertragungsfolie entfernt werden kann, als Magnetpralinenform oder als Magnetpralinenform.......

Magnetische Pralinenformen gibt es in zwei Ausführungen: als schlichte Pralinenformen, mit einem Metallfuß, der zum Einlegen einer Übertragungsfolie entnommen werden kann, als doppelte Magnetformen, mit denen Sie dreidimensionale Formpralinen mit Vorder- und Rückseite herstellen können, z.B. eine Praline im Diamantformat.

Mehr zum Thema