Marionettentheater

Puppentheater

Gesprächsfassung für das Münchner Marionettentheater: Siegfried Böhmke. Puppentheater null ! =(i=null ! =(i=n["text-inner-right"]||||||(null ! =t ?

t["text-inner-right"]:t)]] ? i:l,o=typeof i======c ? i.call(s,{name : "text-inner-right",hash:{},data:a})):i) ? o :""+"")+'+(null ! i=null ! =(i=n["text-right"]|||(null ! =t ? t["text-right"]:t)))) ? i:l,o=typeof i==========c ? i.call(s, {name : "text-right",hash:{},data:a}):i):i) ? o :")+' '),c=$(")')'),u=$(''''),p=$('),p=$(') 1;a.init=function(){a.options=$.extend({},$.fn.wlightbox.defaultOptions,n),$.each("oberer linker unterer linker PfeilLinker PfeilRechts". split(" "),function(e,t){$.isNumeric(a.options[t])&&(a.options[t]+="px")})),o.click(function(e){a.create(),a. options. in. overlayContainer ).append(p),a.options.closeButton&&&0=====$("#wlightbox close").length&&&l.append(u),$. each("top bottom left right width height maxWidth maxHeight". split(" " "),function(e,n){switch(t(a.options[n])){case "undefined":return;case "function":l. WMDE_Banner . select-group__option:first-child.select-group__state{border-radius :. Die 4em 0 0 0 0 0 0 Banner. select-group__option:nth-child(4). select-group__state{border-radius:0 .

Die 4em 0 0 0 0 O 0 WMDE Banner. select-group__option:nth-child(5). select-group__state{border-radius:0 0 0 0 0 0 . Weltweite Zahlungsbanner.... ausgewählte Gruppe__option:erstes Kind.... ausgewählte Gruppe__Status{Randradius:..... Bannière-Bezahlung WMDE. selected-group__option:nth-child(2). selected-group__status{border-radius:0 . Bannière-Bezahlung WMDE. selected-group__option:nth-child(3). selected-group__status{border-radius:0 0 0 0 0 0 0 0 . WMDE-Banner-Zahlung . select-group__option:nth-child(4) . select-group__state{border-radius:0 0 0. info-application-of-funds-footer>div{-webkit-box-flex:1;-ms-flex:1 1 1 1 1 auto;flex:1 1 1 1 auto;padding:10px 20px}',"""])},fonction(e,exportations,t){var n=t(58);string"= typeof n&(e) i, n,"""]]]]);var r={};r. icône-main droite{width:16px;height:16px;background-position:-20px -100px}',"""])},function(e, exports,t){var n=t(60) ; "string"==typeof n&&&&&(n=]);var r={};r. transform=void 0;t(6)(n,r);n.locals&(e.exports=n.

3 );-webkit-box-shadow:0 2px 4px rgba(0,0,0,0,. 3);box-shadow:0 2px 4px rgba (0,0,0,. 3);filter:drop-shadow(0 2px 4px rgba(0,0,0,. 0). Pfeilfeld unten{margin-bottom:20px}',""""]]},fonction(e,exports,t)},{var n=t(4);e.exports=(n.default|||n). template({compiler :[7,">= 4. 0})},fonction(e,exports,t){var n=t(4);e.exports=(n. default||||n). template({compiler :[7,">= 4.0. 0"],main:function(e,t,n,r,a){return' \n'},useData: ! run(displayBanner,$("#WMDE-Banner-Conteneur").data("delay"||||||||7500),_. getSkin().addSearchObserver(function(){z.cancel()})})}},function(e,exports,t){var n=t(4);e.exports=(n.default||||n). template({compiler :[7,">= 4.0.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Seit 1913 existiert das Marionettentheater Salzburg als Marionettentheater, in dem vorzugsweise Opernaufführungen von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt werden. Gegründet wurden die Salzburg marionettes 1913, als der in der Stmk. geborene Steinbildhauer Anton Aicher seine Passion als Figurenkünstler und Puppentheaterliebhaber in die Tat umsetzte und Mozarts "Bastien und Bastienne", seine Vorstellung von der Marionettenwelt, den Salzbürgern vorführte.

Die Erfolge waren so groß, dass die Puppen von nun an ihren ständigen Sitz in Salzburg haben. Nach Anton Aichners Tode wurde das Haus von seinem eigenen Kind Hermann bis zu seinem Tode 1977 und dann von seiner eigenen Tocher Gretl Aicher (1928-2012) kunstvoll gestaltet. Der Saal des Marionettentheaters Salzburg ist eine Form des kleinen Opernhauses. Wie echte Opernaufführungen werden die aufgelisteten Arbeiten inszeniert:

Eine Bühnenbildnerin gestaltet das Bühnenset, ein Direktor führt die Produktion durch und eine Choreografin kreiert den Tanzteil. "Die " Magische Flöte ", "Don Giovanni ", "Die Ehe des Figaro" und "Die Verschleppung aus dem Serail" sind im Programm an prominenter Stelle mit dabei. Außer den Mozart-Opern gibt es auch Werke anderer Kompositionen, wie Rossinis "Der Friseur von Sevilla", Offenbachs "Hoffmanns Geschichten" und Johann Strauss' "Die Fledermaus".

Prokofjews "Peter und der Wolf" und Humperdincks "Hänsel und Gretel" wurden für die Kleinen aufgeführt. Im Jahr 2006 gab es eine Zusammenarbeit mit den Salzburg Festwochen, als das Marionettentheater zwei Theaterstücke in das Festivalprogramm einbrachte: "Bastien und Bastienne" und "Der Schauspieldirektor". Marionettentheater Salzburg. Insbruck ("Innsbruck") (1928), Salzburg (1928) und Feldkirch (1915, 1932). Im: Michael Ritter (Hrsg.): Präsens 2006, das Österreichische Jahrbuch der Literatur.

Mehr zum Thema