Metall Spielzeug Spielzeuge Hersteller

Spielzeug aus Metall Hersteller

Die Hersteller, die Spielzeugfahrzeuge herstellen, sind vielfältig. Das Spielzeug wurde in der Regel von Hand gefertigt. Die Avery F. Crounse und Alvin F. Tesch hießen zunächst Mound Metalcraft und produzierten Krawattenständer aus Metall.

Der überwiegende Teil aller Spielwaren wird heute in der Volksrepublik China hergestellt. ist ein Spielwarenhersteller im schwäbischen Göppingen.

Metall-Spielzeug (Spielzeug, Spielzeug)

Metallspielwaren sind Unterhaltungsprodukte und Kinderspielzeug aus Blech, Metall oder dergleichen. Bevor die Massenverwendung von Kunststoffen begann, war neben Holzspielzeug auch Spielzeug aus Metall weit verbreitete und sehr populäre Ware. Durch spezielle Konstruktionsvarianten und die Möglichkeiten, sehr fein strukturierte Bauteile herzustellen, ist der didaktische Vorteil besonders hoch, da durch die Arbeit mit Blechspielzeug die Schüler die Kenntnisse über die Technik kennen lernen und das technische Wissen vertiefen können.

Einen weiteren großen Absatzmarkt bildet die Produktion von nostalgischem Blechspielzeug für den internationalen Kundenkreis, insbesondere aus China. Jahrhundert steht in engem Zusammenhang mit der Entwicklung des Metallspiels, obwohl einzelne Stücke schon vorher von Fachhandwerkern in Handarbeit gefertigt wurden, aber für die Mehrheit der Menschen zu aufwendig waren.

Jahrhundert wurde das Blechspielzeug aus Nürnberg zum Gesprächsthema der Stadt, die auf der Fachmesse in London für ihre Produkte ausgezeichnet wurde und damit auch einen rasanten Anstieg der Meisterbetriebe in Deutschland in Bewegung brachte. Noch heute ist die in dieser Zeit gegründete Fa. Märklin bekannt, die für die Produktion von hochwertigen Modellbahnen steht.

Jahrhundert wurden immer mehr Plastikspielzeuge auf den Markt eingeführt und Metallspielzeuge verloren an Boden.

Die SIKU Toy Vehicles - ein deutsches Unternehmen mit einer langen Geschichte.

Nicht zu übersehen ist, dass nach der Zeit der großen, handlichen Holzwagen im Kinderspiel die Zeit der originalen Miniaturautos kommt, die auf viele Kids eine große Anziehungskraft ausübt. Mit den Fahrzeugminiaturen werden Alltagserfahrungen und Observationen auf spielerische Weise nachgebildet. Hier werden wir als Familienmitglieder noch einmal danach befragt, welche Spielfahrzeuge wir unseren Kleinen schenken wollen oder welchem Hersteller wir trauen.

Wir haben uns bei der Fa. Elchtkind aus vollem Herzen für ein traditionelles deutsches Unternehmen mit dem Namen SIKU entschieden: die Fa. Sieper GbR aus Köln. Weshalb haben wir uns für SIKU entschlossen? Die Hersteller, die Spielzeugfahrzeuge produzieren, sind vielfältig. Unserer Ansicht nach sind SIKU-Fahrzeuge etwas ganz Spezielles.

Neben der Familientradition und dem Verantwortungsbewusstsein, mit dem SIKU die Fertigung seiner Autos betreut, gibt es noch einige andere Faktoren, die SIKU für uns so besonders machen. Wer ein SIKU Auto in die Hände bekommt, merkt zuerst das wohltuende Gefühl und das wunderschöne Metallteil.

Der Tresor von SIKU enthält oft schon die Geheimpläne der großen Automobil- und Nutzfahrzeughersteller, wenn sich ihre neuen Fahrzeuge noch in der Startphase sind. Die Fahrzeugminiaturen von SIKU sind dementsprechend detailliert und originalgetreu. Das ist es, was unsere Kleinen beim Spielen mit SIKU Fahrzeugen so wunderschön finden: die Nachahmung.

Auf Trödelmärkten finden Sie oft Gebrauchtmodelle von SIKU und was uns immer wieder aufgefallen ist, wenn wir sie stolzerweise nach Haus tragen: Die Autos sind von so guter Güte, dass sie trotz einiger Schrammen noch gut durch die Hände mehrerer Kinder laufen können, bevor sie eine sinnvolle Ergänzung der Flotte unseres Sohnes werden.

Kürzlich fanden wir ein besonders hübsches, uraltes Mercedes-Modell mit der - beinahe geschichtsträchtigen - Inschrift "Made in W.-Germany", die den Zeitpunkt seiner Produktion angibt. Es gibt bei uns jemanden, der sich noch gut daran erinnern kann, wie er als kleines Mädchen den ganzen Sommer über die Schnauze auf das Fenster drückte.

Sein Wunschobjekt: ein großer, leuchtender Löffelbagger von SIKU. Der Junge überzeugte seine Mama den ganzen Sommer über, ihm diesen schönen Löffelbagger zu schenken - kein einfaches Unternehmen in einer großen Familie mit fünf Jahren. Doch am Ende der Feiertage erfüllte die Mama ihren Wunsch und erwarb den Ausgräber für ihren Sohne.

Die Frage, ob das Wort gehalten wurde, wurde nicht mehr gestellt, der Ausgräber ist nicht mehr zu finden, aber die wunderschöne Erinnerungen daran sind noch da. Im Jahre 1921 gründet Richard Sieper eine Gießerei in London. Sie wurde zur Grundlage des SIKU. Doch erst 1950 wurde mit der Herstellung von Spielautos begonnen, die auf der ersten großen Nürnberger Spielzeugmesse präsentiert wurden.

Die Fahrzeugminiaturen von SIKU bestanden zunächst aus Kunststoff. Im Jahre 1963 wurde die Fertigung in London geändert und die Wagen wurden fortan im Zinkgussverfahren aus Metall gefertigt. Ausgehend von einigen wenigen Modell- und Wagenwelten hat sich die SIKU-Produktpalette im Lauf der Jahre hervorragend entwickelt und bietet heute eine Vielfalt an unterschiedlichen, spannenden Fahrzeugen und Thematiken.

Die Firma SIKU mit Sitz in Ludwigshafen ist bis heute in Familienbesitz. Mit einer ausgeprägten Wertorientierung und einem ausgeprägten Pädagogikbewusstsein führt die sympathische Nachwuchsgeschäftsführerin Britta Sieper, die selbst Mütter ist, zur Zeit die Geschäfte der Firma SIKU. Inzwischen werden die meisten SIKU Fahrzeuge in China hergestellt. Vor einigen Jahren gründete SIKU eine eigene Produktionsstätte in China.

Heute begleitete Britta Sieper den kompletten Auf- und Abbau über mehrere Jahre hinweg unmittelbar, um sicher zu stellen, dass alle Vorgaben von SIKU vor Ort umgesetzt und erfüllt werden. SIKU setzt nicht nur in Bezug auf die Spielzeugqualität und die Arbeitssicherheit, sondern auch in Bezug auf das Arbeitsumfeld der Beschäftigten an.

Die SIKU steht für gerechte, sozialverträgliche und unbedenkliche Arbeitsbedingungen und ein gutes Arbeitsklima und ist damit sicher ein Musterbeispiel für Firmen, die in China unter eigener Fahne und unter ethischen Aspekten herstellen. SIKU Fahrzeuge sind überwiegend aus Metall. Zum Abschluss unserer Präsentation der SIKU Fahrzeuge möchte ich ein schönes Statement von Britta Siemens abgeben, das in einem Gespräch am 29.04.2014 von der Redaktion des Spielsachen. de erschienen ist:

Sie finden bei uns jetzt eine wunderschöne Produktauswahl an Fahrzeugen aus den verschiedenen Themen- und Spielwelten: von den " Normal " Spielzeugautos bis hin zu den aufregenden Großmodellen und den großen fernbedienbaren Fahrzeugen aus der "SIKU Control"-Serie.

Mehr zum Thema