Modelleisenbahn Digital

Digitale Modelleisenbahn

Hier erfahren Sie alles über den Einstieg in die Modellbahn Digital! Hinweise für digitale Modelleisenbahnen, Decoderprogrammierung, Soundprojekte für Transcoder und mehr. Digitalkontrolle Viele Menschen, die sich ein wenig mehr mit der digitalen Regelung von Modellbahnen beschäftigen, werden früher oder später zur Lösung kommen, das ist es, was ich will! Für die elektronische Regelung gibt es mittlerweile eine Fülle von Gesamtlösungen, die die Entscheidungsfindung sicherlich nicht einfacher machen. Unglücklicherweise gibt es kein Patent-Rezept, d.

h. DIE LÖSUNGSSCHLECHTHIN.

Natürlich behaupte ich nicht, mit diesem Beitrag eine für jeden die passende Antwort zu präsentieren. Aber ich möchte mit der von mir verwendeten L??sung zeigen, wie man in die Digitaltechnik einsteigen kann.

Modelleisenbahn Digital für Einsteiger - Ein Überblick

Ein automatisiertes Modellbahnsystem, bei dem die Bahnen nach eigenen Strecken durchsuchen und Sie sich keine Sorgen um Schalter und Signalanlagen machen müssen: Dies ist wahrscheinlich der Wunschtraum vieler Modelleisenbahner. Mit Hilfe der Modelbahn Digital ist dies jetzt so einfach wie nie zuvor. Ja, ohne die elektronische Modelleisenbahn wären Großanlagen wie die Modelleisenbahn-Wunderland und viele andere überhaupt nicht möglich.

Doch zahlt es sich auch für ein kleineres System aus? Nach der bisherigen Arbeit am Aufbau einer Modelleisenbahnanlage wird sich dieser Artikel mit der digitalen Modelleisenbahn für Anfänger befassen. Wozu Modelleisenbahn digital? Ein digitaler Modelleisenbahn hat Vor- und auch Nachteile. Insbesondere wenn Sie bereits ein analoges System betreiben, können Sie sich fragen, ob sich eine Umstellung überhaupt rechnet.

Der Einsatz der digitalen Modelleisenbahn hat viele Vorzüge. Damit ist, wie bereits gesagt, die Automation der Fabrik möglich. Signalanlagen, Abzweigungen und Loks können von einem Zentralsteuergerät aus bedient werden, was den Prozess im Vergleich zur analogen Technik, insbesondere bei großen Systemen, erheblich erleichtert. Von einer bestimmten Grösse an kommt man dann nicht mehr an der digitalen Steuerung vorbei.

Dies gilt jedoch nicht für die eigene Pflanze im Weinkeller oder Raum, sondern vielmehr. Auch wenn die elektronische Modellbahn hier kein Muss ist, kann ein automatischer Prozess auf dem Layout dazu beitragen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Weil Sie die Steuerungsanlage auf Wunsch immer wieder selbst in die Hände bekommen können, zum Beispiel beim Manövrieren und Montieren der Bahnen.

Dies hat den Nachteil, dass mit einer elektronischen Modelleisenbahn die einzelnen Lokomotiven einzeln gesteuert werden können. Beim Einsatz analoger Systeme ist es sehr aufwendig, mehrere Zugläufe parallel zu befahren. Schon aus diesem Grunde kann die elektronische Modelleisenbahn auch für kleine Installationen Sinn machen. Die Digital-Steuerung ist auch wirklich von großem Nutzen, sobald Sie einen Bereitstellungsplatz haben.

Weil Sie es nicht sehen, haben Sie Schwierigkeiten mit Analogsystemen, sobald Sie vergessen, welcher Bahnhof wo ist. In einem digitalen Bereitstellungshof können Sie sich zu jeder Zeit ansehen, welche Spuren besetzt sind. Dies macht die Bedienung des Systems viel bequemer und gleichzeitig sicher. So sind die heutigen teuren Lokomotiven nahezu alle digital geeignet und mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet.

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Triebfahrzeuge können heute ohne eine elektronische Regelung nicht mehr ausgeschöpft werden. Darüber hinaus sorgt das Digital-System für ein wesentlich sanfteres Beschleunigungs- und Bremseigenschaften der Züge. Mit der digitalen Regelung ist heute fast jeder gute Modellbahnaufbau standardisiert. Beim Kauf von Abzweigungen, Signalen oder Triebfahrzeugen sind diese entweder serienmäßig digital geeignet oder einfach aufrüstbar.

Darüber hinaus kann die Digitaltechnologie leicht mit einem vorhandenen analogen Regelungssystem kombiniert werden. Der Wechsel zur Digitalsteuerung ist also ohne große Hindernisse möglich, wenn Sie bereits eine vergleichbare Modelleisenbahn haben. Das große Manko der elektronischen Modelleisenbahnen sind die Anschaffungskosten. Zudem ist die anschließende Deklaration eines vorhandenen Systems durchaus arbeitsintensiv; wenn man sofort mit der Digitaltechnologie anfängt, erspart man sich diesen Mehraufwand.

Wer sich trotzdem für die Digitaltechnik entschließt, ist auf dem besten Weg, eine wirklich kompetente Modelleisenbahn aufzubauen, und das macht auch bei kleinen Systemen einen großen Vorteil. Der Hauptbahnhof ist das Herzstück von Märklin Digital. Im Wesentlichen setzt sich ein elektronisches Regelsystem aus den Bausteinen Antreiben, Schalten um.

Digitales Autofahren ist der erste Digitalisierungsschritt, sowohl für ein Starterpaket als auch für die Umstellung des Systems. So können auch modernste Triebfahrzeuge bei einer ansonsten analog arbeitenden Installation vorteilhaft eingesetzt werden. Das bedeutet, dass für die getrennte Ansteuerung mehrerer Triebfahrzeuge keine separaten Streckenabschnitte erforderlich sind. Zusätzlich zur Prozessautomatisierung erfolgt die Digitalschaltung.

Dazu müssen alle Punkte und Signalwege mit der Digitalstruktur verbunden sein und alle Systemelemente können über das Zentralgerät gesteuert werden. Bei allen Digitalstartersätzen ist die Möglichkeiten der Digitalschaltung tatsächlich vorhanden. Digital kompatible Schaltgeräte sind erhältlich, aber auch alte Komponenten können leicht modifiziert werden.

Display: Mit der Märklin Mobilstation haben Sie die wesentlichen Funktionalitäten zur Verfügung. Das Reporting gibt Ihnen die vollständige Übersicht über das System. Auf diese Weise können Sie versteckte Bestandteile einer Fabrik beobachten und haben einen verbesserten Einblick in die Prozesse. Für größere Installationen und/oder einen Staging Yard ist die Rückkopplung sehr hilfreich, da sonst die Bedienung viel aufwendiger wird.

Krönender Abschluss ist die elektronische Oberleitungsleitung. Dazu benötigen Sie einen Rechner, auf dem die Kontrolle ausgeführt wird. Sie sehen auf dem Monitor ein Digitalbild des Gleisplanes der Fabrik und können alle Prozesse auswerten. Dies ist sicherlich nicht jedermanns Sache und ist für kleine Systeme etwas uebergroess. Sie ist jedoch die einzig gute Option zur Ansteuerung größerer Systeme.

Dabei gibt es einige wenige Anwendungen, die die Bedienung der Kontrolle sehr benutzerfreundlich machen, aber einige von ihnen sind recht aufwendig. Der Fahrleitungsbetrieb ist auch mit den Steuerungen der Modelleisenbahnhersteller, wie z.B. dem Märkliner Hauptbahnhof, möglich. Dabei ist die Bedienung sicherlich nicht so bequem wie mit einem Computer, hat aber durchaus Vorzüge, zum Beispiel durch die portablen Mobilstationen.

Vor der Entscheidung für den Start oder den Wechsel zur digitalen Modelleisenbahn muss man sich natürlich einen guten Überblick über die verfügbare techn. Wichtigste Anlagen sind derzeit die Anlagen von Roco und Stefan und natürlich Märklin Digital. Das Märklin Digital Starter Kit beinhaltet alle notwendigen Tools, um den Schalter herzustellen. Das grösste Sortiment bietet der Marktleader Märklin, der die Geräte in einer Vielzahl von Designs offeriert.

Hervorzuheben sind drei Pakete: Das von Märklin entwickelte Digital Starterpack (siehe Abbildung rechts). Es beinhaltet die Mobilstation, alle notwendigen Zusatzausrüstungen und viele neue Strecken. Eignet sich am besten für die Nachrüstung einer vorhandenen Fabrik mit niedrigen Anschaffungskosten. Der Digitalstarter für den Gütertransport. Es ist verhältnismäßig kostspielig, beinhaltet aber alles, was man sich für den elektronischen Zugang wünscht:

Als eines der grössten und umfassendsten Starterpakete ist das Mega Digital Starterpaket von Marklin erhältlich. Das Era III Mega Digital Starterpaket ist eines der teureren Pakete, die Märklin zu bieten hat, aber auch alles beinhaltet, was man sich wünscht. Natürlich sind die Strecken exakt die gleichen wie im Güterzugpaket, aber dieses Zündsatz von Marktführer Digital beinhaltet zwei Triebzüge mit sehr guten Loks.

Sie können mit diesem Paket den Boden für ein sehr großes System bereiten und verfügen bereits über die notwendige Digitaltechnologie, um viele weitere Fahrzeuge zu managen. Dieser Kurzüberblick ist nur der Beginn einer Reihe von Aufsätzen, die sich mit dem großen Themenbereich der digitalen Modelleisenbahnen befassen. Die folgenden Artikel befassen sich mit dem Märklin-Digitalsystem, dem Roco/Fleischmann Z21-System und der digitalen Computersteuerung.

Darüber hinaus gibt es Hinweise für den Umbau von Loks auf Hochtemperatur.

Mehr zum Thema