Murmelbahn Holz Selber Bauen

Kugelbahn Holz selbstbauend

Erleben Sie Ideen für den Bau Ihrer eigenen Murmelbahn. Bauanweisung Holzmurmelbahn mit Transportturm Ballbahnen sind bei Kinder sehr gefragt, sei es in Gestalt einer Sandkastenburg oder in der "Schlechtwettervariante" aus Holz für zuhause. Bei der Beschaffung der erforderlichen Werkstoffe und Hilfsmittel kann die Material-Liste ebenfalls als Hilfsmittel verwendet werden. Mit dem " Fundamentbau ", dem Hilfsrahmen, auf dem später die Murmelbahn errichtet wird, beginnt der Aufbau.

Die sechs Einzelelemente werden laut Werkstoffliste aus den abgehobelten Fichtendielen 143 x 27 Millimeter geschnitten und mit Holzleim (UHU coll waterproof) verleimt. Die Einzelelemente werden bis zur völligen Austrocknung der Klebeflächen mit LUX-Schraubzwingen in den passenden Abmessungen gepresst. Bei einer LUX Kappsäge werden die Streifen 40 x 10 und 50 x 10 auf die in der Werkstoffliste angegebenen Länge geschnitten.

Die Abbildung zeigt die Karrieren in unterschiedlichen Arbeitsschritten. Vorne sind die einzelnen Teile einer Papierbahn, in der Mitte des Bildes sind drei fertig bearbeitete Papierbahnen und auf der Rückseite wird die Oberbahn (11) mit dem verlängerten Unterteil mittels LUX-Schraubzwingen gepresst. Die Bodenbeschaffenheit muss größer sein, da er in den Förderturm greifen muss, um den vom Förderer zu Fahrtbeginn nach oben transportierten Ball aufzufangen.

Am Ende jeder Schiene sollte die Kugeln durch ein Bohrloch in die darunterliegende Schiene einfallen. Mit einem 35er LUX Forstner Bohrer werden die erforderlichen Bohrungen von oben durch die Unterseite der Kanäle geführt. Die Transporttürme, bestehend aus den beiden Seitenwänden und den Querträgern (7b), sind so verklebt, dass die Öffnungen dort entstehen, wo der Ball seinen Weg beginnt.

Gegenüber dem Förderturm befindet sich der gekerbte, niedrigere Turmhalter (7C). In diesem Schritt werden auch die Schnurrollen mit der StichsÃ?ge geschnitten und fÃ?r die Verklebung aufbereitet. Nun müssen die Halterungen 8, 9 und 10 auf die genaue Länge geschnitten werden. Diese werden dann, wie in der Skizze dargestellt, in den Hilfsrahmen eingeklebt.

Der Förderturm wird dann ebenfalls mit dem Untergestell gekoppelt. Jetzt sind die Kanäle angebracht. Wir empfehlen, diese zunächst "trocken" mit kleinen LUX-Schraubzwingen zu befestigen, um zu prüfen, ob die 30 mm Kugel richtig abrollt. Wenn Sie Farbe bevorzugen, können Sie Ihrer Fantasie beim Design freie Hand geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema