Musik Raten Spiel Online

Rätselraten Online

Die populärste Musik-Quizspiel der Welt jetzt mit mehr Musik und mehr Möglichkeiten zu spielen! In dieser Quiz-Kategorie beantworten Sie Fragen zu Pop, Rock, Klassik, Jazz, Blues oder Volksmusik. Musik-Quiz | Liedclash Musik, aber woher? Du stinkst auf YouTube. Das ist Vimeo, der ist mies.

GEMA mag Mist sein, aber es kann noch schlimmer sein. Ich hatte die ldee, vor langer Zeit ein Musik-Quiz zu kreieren, ich kann gar behaupten, seit wann: October 2005 Das war der Veröffentlichungstermin für ein Musik-Quiz-Spiel für die Buzz.

Ich verbrachte dort immer wieder einige Zeit, aber die Site langweilte mich rasch, weil sie schlichtweg stillstand. Der Musikausschnitt ist immer gleich, jeder Song hat eine andere Lautstärke bzw. Klangqualität und der Chatter ist auch weiterhin kostspielig. Im Jahr 2011 haben wir uns entschlossen, mein Hobby zum Metier zu machen.

Ich habe mich entschieden, selbst ein Musik-Quiz zu errichten. Ein solches Multiplayermusik-Quiz ist allerdings ganz anders als meine üblichen Programmieraufgaben. Das erste wegweisende Ergebnis: Es sah nicht so gut aus, aber es spielte Musik, exakt einen Song.

Für das Konzept brauchte ich nur einen Tag, und das merkt man: Cool! Musik, aber woher? Das nächste Hindernis ist natürlich, woher bekomme ich die Musik? Wie bekomme ich die Musik dazu, alle auf einmal zu bearbeiten? Da ich mehrere Vorstellungen hatte, wollte ich keine GEMA-Gebühren bezahlen, also musste ich die Musik von einem anderen Ort beziehen - YouTube!

Die Programmierung des Tests erfolgte so, dass alle die Musik von YouTube mitbekommen. Du stinkst auf YouTube. Oder die GEMA riecht, vermutlich beides. Aber der Streit zwischen den beiden riecht auf jedenfall sehr schade. Es riecht nach nichts. Aber ich habe keine Filme, sondern Musik gebraucht und es gibt nur sehr wenige davon.

Zumindest werden die Songs dort nicht gelöscht", überlegte ich mir und baute die gesamte Musik-Datenbank wieder auf. Nachher herauszufinden, dass viele Leute die Website nicht mögen, wenn man die ganze Zeit im Background HD-Videos lädt, um 30 Sek. Musikschnipsel abzuspielen....clever Robin, klug. So sah die Website damals übrigens aus:

Deshalb benötigte ich eine Webseite, die nur Musik spielte und die ich im Background hochladen konnte, Soundcloud war damit einverstanden. Im Laufe der Zeit hat sich viel verändert, das Musikquiz wurde um Spielerebenen ergänzt, Mitteilungen wurden versendet und man konnte bereits sehen, wie viele Briefe und Worte die Lösungen mit Hangman haben (das gibt es übrigens bis heute nicht mit dem massiven Musikquiz :D).

Aber es gab noch einen großen Haken: Ich konnte die Musik nicht wirklich mitbestimmen. Abgesehen davon, dass ich diese Betrüger immer wieder von der Seitenlinie getreten habe, konnte ich nicht viel dagegen tun. Deshalb habe ich die Website umgestaltet! Ende 2012 musste ich mich für die Fortsetzung des Musik-Quiz entschließen.

In den letzten Jahren habe ich zahllose Arbeitsstunden in der Erstellung der Website verbracht (und in meiner eigenen Entwicklung) und wollte nicht, dass die Website so unvollständig ist. Eigentlich wollte ich meine eigene Musik uploaden und managen, Musikausschnitte schnell und einfach bearbeiten und vor allem alles auf die gleiche Weise laut machen. Unglücklicherweise kommen die Kosten wieder ins Spiel.

Jetzt könnte ich sagen, wie absurd es ist, dass ich für 30 Sek. Musikschnipsel mehr bezahlen muss, als wenn ich die Teile komplett abspiele. GEMA mag Mist sein, aber es kann noch schlimmer sein.

Also, beginnen wir mit der GEMA: Ich habe Ende 2011 eine E-Mail an die GEMA geschickt, als ich beschloss, das Musik-Quiz zu errichten. Ich habe also zwei E-Mails verschickt, eine im September 2011, die andere im Dezember 2011 - beide ohne Rückmeldung, bis heute.

Während wir bei der GEMA sind, möchte ich ihnen für ihre großartige Webseite danken, die immer inaktiv ist. Dagegen war der Online-Shop der GEMA schon immer online, also zufällig? Auch die Onlineliste der GEMA-Webradios ist durchdacht. Nachdem ich mich beim Internetradio angemeldet hatte, brauchte ich nicht weniger als 400?, um es von meinem Account abzuheben, es geht schnell.

Ok, jeder weiß, dass die GEMA, aber was macht die GVL und warum ich sie so sehr hasste? Von ihnen bekommt man nie etwas zu hören, denn die GEMA sammelt in der Regel für die GVL und gibt das Kapital dann an die GVL weiter. Es ist alles so herrlich komplex, das macht die GEMA wirklich viel besser.

Hab ich gerade die GEMA gepriesen? Ich bezahle bei der GEMA 30 pro Kalendermonat für mein nicht-kommerzielles'Webradio' (wenn dies wirklich ein Internetradio ist). Nach GEMA-Angaben bin ich erst dann gewerblich tätig, wenn ich mehr als 430 netto pro Jahr erhalte.

Bei einer durchschnittlichen Anzahl von 10 Hörern, die über die ganze Sendedauer von 18 Std. pro Tag (61-80% der Musik, 1 Kanal) simultan Musik empfangen, würde dies 250,00 pro Jahr ausmachen. Die GVL zeigt im Unterschied zur GEMA nicht an, wann der Handelstarif zur Anwendung kommt. Zusammenfassend möchte ich sagen: Die GVL will eine Auflistung meiner Person, mit jedem Song auf der Website, und es tut mir leid, wenn mehr als 2% der Gäste nicht aus Deutschland kommen, denn es werden immer noch multi-territoriale Rechte gebraucht, die natürlich viel Geld gekostet haben.

In der Folgezeit kam eine E-Mail in mein Benutzerkonto, in der meine Anfrage überhaupt nicht beantwortet wurde, aber es wurde lediglich gesagt, dass man bei Verwendung von Musik auch bezahlen muss. Das Musik-Quiz ist lebendig, wie Sie sehen und hören können. Da ich nach einem Aufruf zur Spende innerhalb von zwei Tagen wirklich mehr als 300 erhalten habe, habe ich mich entschlossen, das Musik-Quiz weiter zu führen und mich mit den oben genannten Vereinen zu beschäftigen.

Jetzt gibt es Multiple-Choice-Runden, wieder einmal ein frisches Aussehen und endlich hat die Website eine Eigenschaft erlangt, mit der ich mich begnüge (wen ich täusche, ich werde nie 100% glücklich sein!), was auf halbem Wege akzeptabel ist. Unglücklicherweise kam trotz der schönen Spende nicht genug Kapital um die Website zu bezahlen, deshalb musste ich zu Beginn des Jahres 2014 das Programm ganz ausstellen.

Natürlich habe ich mir etwas ausgedacht und begonnen, eine neue Variante zu entwickeln, die ohne GEMA und GVL funktioniert und auf den bisherigen Erkenntnissen der vergangenen Jahre basiert. Geplant war, im MÃ??rz 2014 online zu gehen. Unglücklicherweise dauerte meine Motivierung nicht sehr lange und es kam zu diversen privaten Problemen, die der Entstehung der neuen Website nicht dienlich waren.

Ich habe es im February 2015 endlich fertig gebracht, mit einer neuen Spielversion online zu gehen! Allerdings sehen die Seiten im Moment in etwa so aus: Wir haben noch viel zu tun, aber die Website ist in Betrieb!

Mehr zum Thema