Musikinstrumente Holz

Holz Musikinstrumente

Blasinstrumente aus Holz und Metall. Trainiert spielerisch Rhythmus, Hören, motorische Fähigkeiten und den Spaß an der Musik. Spieluhr mit 25 Holzmusikinstrumenten Satz mit 25 Holzblasinstrumenten verschiedener Farben und Schläge, in einem stabilen Kunststoffkoffer mit abnehmbarem Einsatz für Schläge und kleine Instrumente. Diverse Holzsounds und Rhythmusinstrumente für die Schule und den Kita. - Die 1 x Holzklotztrommel aus Wengeton mit Hammer (Größe: 14 x 4,5 x 2,5 cm, L x B x H) - beiderseits gesteckt, ergibt sie von oben oder von unten nach oben unterschiedlichste Farbtöne.

  • Die 2x große Holzklotztrommel mit Hammer (Größe: 18 x 7 x 3cm, L x B x H). - Je 1 gesunder Tierfrosch oder Froschguiro (Größe: ca. 14cm) inkl. Klöppel - sehen Sie auch gesunde Frösche hier im Geschäft. Der Versand findet in einem großen, stabilen Transportkasten aus Kunststoff mit Klappdeckel und abnehmbarem Einschub für Schlegel und kleine Instrumente statt.

Die Musikinstrumente sind kein Spielwaren!

Erforschung von Holz und anderen Werkstoffen für Musikinstrumente

Prof. Dr.-Ing. Alexander Pfriem befasst sich seit vielen Jahren mit der Materialentwicklung und -analyse für Musikinstrumente. Im Jahr 2006 wurde er zum Thema: Untersuchung des Materialverhaltens von wärmebehandelten Hölzern für den Gebrauch bei der Herstellung von Instrumenten (ISBN 3867800146) promoviert. Wichtig ist die Modifizierung von Holz mit dem Zweck, es so zu modifizieren, dass es den Anforderungen des Musikinstrumentenbaus besser gerecht wird als unveredeltes Holz, so dass nun auch bisher ungeeignete Holzarten durch thermische Modifizierung eingesetzt werden können oder qualitativ hochwertiges Tonholz einer weiteren Verfeinerung unterworfen wird.

In einem Projekt mit der Reinhardt Best Acoustic GesmbH wurde ein Prozess zur Modifikation heimischer Holzarten dahingehend verbessert, dass sie die akustischen Merkmale von Tropenholz zeigen. In Zusammenarbeit mit der Reinhardt Best Acoustics GesmbH wurden vom 3. bis 3. Mai 2017 auf der Frankfurt am Main die vollständig aus heimischen Klanghölzern hergestellten Guitarren und das neue Prozess präsentiert.

Darüber hinaus wurde im Auftrag der TH Dresden an einem Prozess zur Fertigung von Instrumentengriffen für Musikinstrumente aus modifiziertem Holz anstelle von ebenem Holz gearbeitet. Der Prozess wurde im Auftrag der TH Dresden durchgeführt. Näheres dazu auf der Website des Projektstellen-Teams der TU Dresden.

Mehr zum Thema