Puppe

Insektenpuppe

Die Puppe (aus dem Lateinischen, "kleines Mädchen") ist eine figurative Nachbildung eines menschlichen oder menschenähnlichen Wesens. Gefährliche Spielzeuge: Kinder sollen Spielpuppen vernichten - Ökonomie "Sie hat eine Million Sachen zu sagen! Was sie weiss, ist phantastisch! "wirbt der Produzent mit seiner Puppe. Zu viel weiss er - und wurde nun von der BNetzA vernichtet.

Wie es in einer amtlichen Bekanntmachung heisst, sind die Erziehungsberechtigten seit Freitags dazu aufgefordert, "die Kunststoffpuppe unbedenklich zu machen". Obwohl sie mit ihren großen blauäugigen und engelhaften Haaren kaum unschuldige Blicke auf sich ziehen könnte.

Weil sie Bild- und Tonaufzeichnungen aus dem Zimmer der Kinder in die ganze Welt aussenden kann. "Objekte, die Fotoapparate oder Mikrofone verbergen und so unauffällig Informationen übertragen, bedrohen die Persönlichkeitsrechte der Menschen", erläutert Jochen Homann, Vorsitzender der BNetzA. Deshalb untersagt die Autorität, für die Schüler Hessel die technische Leistungsfähigkeit der Puppe analysierte, ab sofort diese.

Die Autorität hat bereits in den letzten Tagen an die Dealer geschrieben und sie gebeten, die Puppe aus dem Angebot zu entfernen. Aber auch das wird bald vorbei sein: Auch der Besitzer von Cyla ist ab jetzt unter Strafe gestellt. "Pink ", sagt er. "Was ist die spanische Landeshauptstadt? Also kann sie bei ihren Aufgaben mithelfen.

Aber sie kann auch die Fragen beantworten, wie Papas neue Herrin genannt wird, wenn man ihr zuvor die entsprechende Informationen gegeben hat. Alles, was Kindern erzählt wird, geht an ein US-Unternehmen, das auf die Erkennung von Sprache und die Weitergabe von Informationen ausgerichtet ist, wie die europäischen Konsumentenschützer im vergangenen Jahr beklagten.

Sie ist diejenige, die alles erzählt. Alle Bluetooth-fähigen Geräte im Umkreis von etwa zehn Meter können eine Anbindung an das System herstellen und über Lautsprechern und Mikrophon verfügen. Der Schwachpunkt ist die Bluetooth-Übertragung, über die die Puppe mit dem Handy verbindet wird, auf das die Anwendung aufgeladen wurde. Die amerikanische Gesellschaft wird in Deutschland von der britischen Tochtergesellschaft Vivid vermarktet, die für die Marke als " funktionelle Puppe " wirbt.

Mehrere Million Puppen sollen seit Beginn des Jahres 2015 ausverkauft sein. Auf Vivid Deutschland stand am vergangenen Wochenende niemand für Kommentare zur Verfügung. Es gibt auf der amtlichen Webseite des Hauses keinen Hinweis mehr auf die Existenz von Cyla - "My Friend Cayla" ist nicht einmal mehr unter "Marken und Produkte" auffindbar.

Andererseits ist Caylas eigene Website, die die Vorteile des Plastik-Mädchens ("fast wie ein echter Freund") einführt, immer noch online, aber es gibt keine Antworten auf die Fragen "Wo kann ich mir denn nun mal etwas von dem Mädchen einkaufen? Außerdem hatte sich der Einzelhändler Calla bereits im vergangenen Jahr aus dem Angebot zurückgezogen, als die erste Puppenkritik ertönte.

Aber aus der Perspektive vieler Familienmitglieder ist die Fragestellung, wie sie ihrem Baby sagen können, dass der Tod von Frau H. K. Cayla wahrscheinlich viel dringender ist. Nach Angaben der Netzwerkagentur ist das Sperren von Kaja erst der Auftakt.

Auch interessant

Mehr zum Thema