Puppenspiel für Kindergarten

Marionettentheater für den Kindergarten

Schon seit langem fasziniert mich das Thema Puppenspiel im Kindergarten. Besonders das Puppenspiel selbst, seit meiner Kindheit. Einleitung in das therapeutische Puppenspiel. Erstelle dein eigenes Marionettenspiel mit lustigen Holzlöffelcharakteren! Im Waldorfkindergarten sind Märchen, Geschichten und Marionettenspiele ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit.

Die Anwendung von Rollenspiel und Puppenspiel in Kindergärten

Die Thematik des Marionettentums im Kindergarten hat mich schon seit langer Zeit fasziniert. Besonders das Puppenspiel selbst, seit meiner Jugend. Es war für mich nur ein wenig schwierig, eine Antwort auf diese Fragen zu haben. Bevor ich zur Kindergärtnerin ausgebildet wurde, arbeitete ich als Kindergartenhelferin in einem eigenen Kindergarten in Wien. In meiner jahrelangen Tätigkeit als Assistent und in der Übung während meiner Berufsausbildung konnte ich nur einmal beobachten, wie ein Lehrer das Marionettentheater (Puppentheater) für die Kinder aufgeführt hatte.

Auch ich selbst habe schon oft Schülern die Möglichkeit geboten, ihre eigenen Figuren zu entwerfen und mit ihnen zu malen. Sie sind aus verschiedenen Materialen gefertigt und werden von den Kleinen sehr kreativ und fantasievoll in ihrem Sport eingesetzt! Unglücklicherweise waren dies meine einzig guten Erlebnisse mit dem Puppenspiel im Kindergarten und ich bin besonders froh, dass ich dieses Fach für mein Wahlpflichtfach wählen durfte.

Aber ich bin auch froh, durch diese Tätigkeit neue Dinge zu erfahren, um meine Neugier zu befriedigen. Marionettentheater ist ein weit gefächertes Fachgebiet und wirft daher viele Fragestellungen auf. Marionettentheater wird oft von allen Menschen unterschiedlich interpretiert und empfunden. Damit ist die Form der Vermittlung von Angeberei und Nachahmung bereits für das Puppenspiel im Kindergarten geeignet.

Spielen ist ein Grundbedürfnis des Babys. Die Kleinen nutzen gern die unterschiedlichen Arten des Rollenspiels und des Marionettenspielens. Ich bemerkte nach meiner Beobachtungen, dass das Puppenspiel im Kindergarten kaum noch seinen festen Stellenwert hat. Deshalb möchte ich mich auf das Themengebiet Puppenspiel konzentrieren und in dieser Publikation besonders auf diese Fragestellungen eingehen: Seit wann gibt es das Puppentheater?

Inwiefern können die pädagogischen Bereiche des Bildungsrahmenplans durch das Puppenspiel beworben werden? Inwiefern kann das Puppenspiel im Kindergarten angewendet werden und welche Ergebnisse lassen sich erzielen? Für den Begriff Puppenspiel gibt es einige Begriffsbestimmungen. Dabei werden immer wieder die Charakteristika des Theater, des Figurenspiels und die Formen des Theaterspielens mit Marionetten erörtert. Das Marionettentheater wird im Allgemeinen wie folgt beschrieben:

Beim Spielen mit den Marionetten (Puppenspiel) gibt es unterschiedliche Typen von Marionetten oder sogar Gestalten, die dem Marionettenspiel nützen. In der Kindertagesstätte werden vor allem Stoffpuppen verwendet, weil sie für die Kleinen einfacher in der Handhabung und schöner sind als einige andere Körper. Finger- und Handpuppen, Pappfiguren und die Gestalten des Kaschperletheaters.

Pappfiguren werden oft als Schattenspiele verwendet und die Puppen haben im Kindergarten kaum einen festen Sitz, da sie schwerer zu bedienen sind.

Mehr zum Thema