Puppentheater Museum Berlin

Marionettentheater Museum Berlin

Marionettentheater ist so viel mehr als die Augsburger Puppenkiste oder die Muppet Show. Mit dem Neuköllner Museum für Marionetten und andere Schauspielpuppen in Berlin können Sie einen wirklich magischen Nachmittag verbringen. Marionettentheater Museum Berlin - Berlin.de Im Rahmen seiner Einzelausstellung präsentiert das Puppentheater-Museum Berlin die Historie des Marionettentheaters in Wechselausstellungen. Als Stabsfigur des Figurenmachers Jürgen Fetttig ist Ludwig Erhard im Puppentheater-Museum Berlin zu sehen.

Die Puppentheaterausstellung ist ein Museum für Groß und Klein. Es geht darum, über die Entstehungsgeschichte des Marionettentheaters in vielerlei Hinsicht zu berichten, frühere Spielweisen zu zeigen und damit auch das Bewusstsein für das heutige Marionettentheater zu wecken: Verschiedene Begleitprogramme beziehen sich auf das aktuelle Marionettentheater.

Tagesführungen für Groß und Klein durch die Sammlung sowie abwechselnde Puppenspiele, Märchen, Vorträge, Literatur und Werkstätten für Klein und Groß runden die Sammlung ab. Junge Besucher werden in den Museums- und Theatererlebnisraum sowie in die Märchenwelt der verschiedenen Länder eingeführt. In den Ausstellungsräumen des Museums werden spielerisch geführte Rundgänge angeboten. Für Groß und Klein besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Marionetten selbst zu erproben.

Die entsprechenden Erzählungen werden an verschiedene Puppenkinder weitergegeben, es wird ein Dorfmärchen geschrieben, es wird gezaehlt, ein Highlight ist sicherlich der Gymnastikunterricht mit Pinocchio, die Figur der Pinocchio wird gespielt, und alle in der Gymnastik teilnehmenden Söhne.

Marionettentheater

Das 1986 als "Mobiles Puppentheater-Museum" gegründete Puppentheater-Museum Berlin zog 1995 in seine heutigen Räumlichkeiten in Neukölln ein. In jährlichen Wechselausstellungen zeigt sie ihren reichhaltigen Bestand an Handpuppen, Stabsfiguren, Markisen, Schattentheater und animierten Figuren aus den unterschiedlichsten kulturellen Kreisen Europas, Asiens und Afrikas. Du lernst die Funktionsweise des Marionettentheaters der letzten 150 Jahre, die Motive und Spielweisen kennen und kannst die Puppen auch selbst erproben.

Darüber hinaus werden die Kreaturen der heutigen Puppenhersteller in speziellen Einzelausstellungen präsentiert. Es enthält Fachbücher, Bilder, Poster, Graphiken und Spieletexte, die für die geschichtliche Entstehung des Marionettentums von Interesse sind. Abgerundet werden die Exponate durch Vorstellungen im eigenen Marionettentheater und durch Märchen, Literatur und Werkstätten, zum Beispiel zum Marionettenbau, die sich zum Teil an die Kleinen und zum Teil an die Erwachsenen arichten.

href= "/de/katze/familie-275/kindermuseen-1269/maerkisches-museum-533">place 10: Maerkisches Museum

In seiner ständigen Ausstellung vermittelt das Puppentheater-Museum Berlin Informationen über die Historie des Marionettentheaters und präsentiert zeitgenössische Spielweisen mit dem Marionettentheater für Kleinkinder. Einst als bewegliches Museum konzipiert, ist das Puppentheater-Museum Berlin heute ein Erlebnisraum für Kleinkinder, Teenager und Erw. an seinem fixen Ort in Berlin-Neukölln. Im Rahmen von halbjährlichen bis jährlichen Wechselausstellungen werden je nach Lebensalter und Interesse der Gäste jeden Tag geführte Touren zu unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten.

Es handelt sich dabei um geführte Touren mit verspielten Aktivitäten und viel Sport für die Kleinen. Den Kindern wird nahegelegt, selbst Zahlen ausprobieren zu können und sich mit ihnen zu beschäftigen. Mit einem kleinen Fitness-Programm sorgt sie als Gymnastin für die nötige Aufregung. Bei sehr mutigen Kindern ab 8 Jahren wird die Fackeltour mitgenommen. Im abgedunkelten Raum werden individuelle Gestalten und Püppchen im Glanz einer einzelnen Fackel präsentiert - eine aufregende Aufregung.

Ältere Menschen können in der Stadtführung einen " Einblick hinter die Kulissen " werfen, verschiedene Spieltechniken für sich erproben und sich über Marionettenbau, Marionettenspiel und Bühnenbild informieren. Der Bereich Marionettentheater-Museum dient auch als Kindstheater. Seit der Gründung des Museums sind die Geschichtenerzählungsprogramme und Werkstätten der "Fairytale Initiative Sesam" für Groß und Klein ein integraler Teil des Programmes.

Bei Kindern ab 4 Jahren werden Wechselstücke wie "Die Hümmel Lulu", "Rumpelstilzchen" oder "Frau Holle" mit Figuren bespielt. Es gibt auch einen Kindernachmittag, an dem die drei bis achtjährigen Jugendlichen eine Zeitreise durch die Puppenwelt, Erzählungen und Marchen unternehmen. Ebenfalls populär ist die Kindergeburtstagsfeier im Marionettentheater-Museum, wo die Kleinen "die Marionetten tanzten lassen" können.

Anmeldungen für alle Veranstaltungen, Theatervorstellungen, Führungen und Werkstätten sind erforderlich. Eintreffen in 12043 Berlin Ankunft: In Berlin-Mitte ist das Museum des Marschkischen Museums ein Museum für die Alltags- und Kulturgeschichte Berlins. In den neuen Familien- und Kinderzimmern im Museum können sie die Geschichte der Stadt auf spielerische Weise erkunden.

Mehr zum Thema