Rechentafel

Berechnungsbrett

Mit diesem Rechner können Sie lose arithmetische Steine hin und her bewegen. Lediglich, sollte genauer berechnet werden, da die Kalkulationstafel mit den Berechnungssteinen hinzugefügt werden musste. mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Die von Wilhelm Cubitschek illustrierte der Salaminischen Tafeln in: Cubitschek hat folgende Darstellung der Platte von Adolf Wilhelm veröffentlicht (Schreibweise des angepassten Zitats): Auch die Rückseite ist geschliffen, aber nicht flach, und wird durch Bohrungen geschädigt, die sich infolge einer Marmorader gebildet haben. Es ist noch nicht aufgefallen, dass auf der letzen der elf waagerechten Striche, berechnet vom Rande, eine Krümmung in der Mittellinie (..

..) sitzt, und auch (nur, wahrscheinlich wegen einer Steinbeschädigung, asymmetrisch) eine zweite Krümmung auf der innernsten der fünf Striche die gegenüberliegende Seite (....); denn ich erkenne nur fünf von ihnen: Die darunterliegende Krümmung, die als die sechste (von innen) betrachtet werden könnte, verläuft korrumpiert und ist wahrscheinlich wie einige andere unregelmäßige Striche Zufallselement und nicht von Anfang an beschriftet.

Ich habe auch bemerkt, dass 4,8 cm von der äußersten der fünf Zeilen der Murmel hell wird und das helle Halbbild vom dunklen durch eine Zeile abgegrenzt zu sein scheint, die jedoch nicht ganz parallel zum Rest des Liniensystems verläuft; ebenso klar erkennt man auf der gegenüberliegenden Seite das Halbbild bis auf einen Abstand von ... cm von der äußersten Zeile und erst dann leichter, ebenfalls von einer nicht ganz parallelen Zeile umgrenzt.

In den fünf Zeilen sind sie kleiner (0,22) als die elf der gegenüberliegenden Seite (0,38); sie werden auch in kleineren Räumen eingegeben und enden nicht in klaren Zonen. Guest: Wenn du mir nicht alles individuell erklärst, bekommst du von mir keinen einzigen Cent! Koch: Genau so! Bringen Sie ein Berechnungsbrett und Spielsteine mit.

Koch: Für Rohsalzfisch macht´s fünf Pennies. Kochen: Für Miesmuscheln sieben Pennies. Koch: Seeigeln in einem Obolos. Koch: Dann kam der Radieschen, den du gepriesen hast. Koch: Ich habe zwei Obenolen bezahlt. Kochen: Fischwürfel: drei obol. Koch: Weißt du, mein Bestes kennt den Supermarkt nicht. Koch: Es ist der Dealer, fragen Sie ihn selbst.

Koch: Ich habe den gebratenen Fisch für eine Drachma gekauft. Kochen: Der Rebensaft dazu. Hochsprung Moritz Cantor: Vorträge zur Mathematikgeschichte. Jahrgang 1, Leipzig 1907, S. 133, S. 133, S. 133, S. 133, S. 133, S. 133, S. 1, S. 4, S. 440 Hochsprung ? Wilhelm Kubitschek: XII. Das Salamin-Rechnerboard. High-Springen ? Hans Wussing, H-W. Alten, Heiko Wesemüller-Kock: 6000 Jahre Mathematik: Eine Reise durch die Kulturgeschichte.

Hochsprung ? Ursula und Kurt Treu (Auswahl und Übersetzung): The Scholarly Meal.

Mehr zum Thema