Resonanzrohr

Schwingröhre

Eine Resonanzabgasanlage ist eine Abgasanlage von Verbrennungsmotoren, die insbesondere zur Leistungsoptimierung von Zweitaktmotoren eingesetzt wird. Die RC Modellbau Resonanzrohr (Auspuff) im Lexikon / Wiki einfach und verständlich erklärt. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Resonanzrohr" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

Resonanzrohr, Resonatorschalldämpfer

Hier auf dieser Seite: Das Resonanzrohr wird seit der Hälfte des neunzehnten Jahrhundert im Rennsport verwendet, als die Fahrzeuge noch mit Zweitaktmotoren angetrieben wurden. Wir haben es, wie der Begriff Resonanzdämpfer schon sagt, mit Resonanzen zu tun. Der Begriff "Resonanz" bezeichnet soviel wie "Nachhall" (lateinisch "Nachhall"). Das Resonanzrohr oder der Resonanzdämpfer erscheint hier.

Die Resonanzröhre hat genügend Platz, um die Rauchgase komplett zu absorbieren und abzuleiten, aber das Raumvolumen und die Konstruktion sind so ausgelegt, dass eine Resonanzwelle, d.h. eine nachhallende Presswelle, im Innern entsteht. Durch diese ( "nachhallende") und in entgegengesetzter Richtung zum Abgasfluss gerichtete Druckwelle entsteht am Ausgang des Brennraums exakt in dem Augenblick ein Druckanstieg, in dem der Frischgasaustritt aus dem Feuerraum verhindert werden muss.

Die Resorohrleitung verhält sich somit wie ein Abgasturbolader - sie sorgt für eine höhere Leistung des Motors. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass das Abgasrohr exakt auf den Verbrennungsmotor angepasst ist, denn die Resonanzwelle sollte am Abgasaustritt exakt dann einwirken, wenn der Frischgaseintritt des Brennraums gerade wieder durch den Hubkolben geschlossen wurde.

Im Resonanzrohr liegen aufgrund der Drehzahl mehrere hundert Hz. Der Abgaskrümmer, der das Abgasrohr mit dem Abgasausgang verbunden hat, beeinflusst ebenfalls die Resonanzfrequenz. Wie schnell die Abgas-Druckwelle im Resonanzrohr genau abläuft, hängt im Grunde von der Umgebungs- bzw. Abgasetemperatur usw. ab. Eine Resonanzröhre, auch in ihrer schlichtesten Form, setzt sich aus mehreren Bauteilen als komplette funktionelle Einheit zusammen.

Dies ist ein gebogenes Röhrchen, das unmittelbar am Ausgang des Zylinder montiert wird. Das Auslassrohr ist ein kegelförmiges Röhrchen, das sich in Richtung des Abgasstromes ausdehnt. Es ist eine bestimmte Dauer erforderlich, da sich sonst die Abgasdruck- und die Resonanzwelle ausgleichen. Die Gegenkonusform ist ein kegelförmiges Röhrchen, das sich in Richtung des Abgasstroms konisch zuläuft und etwa die Hälfte der Durchlasslänge hat.

Eine Resonanzröhre ist sehr lauter, wenn der Antrieb läuft. Es kann die für den Antrieb geeignete Resonanzrohrlänge berechnet werden. Die erforderliche Resonanzrohrlänge vom Ausgang des Antriebsmotors bis zur Kegelmitte soll berechnet werden. Der durchschnittliche Drehzahlbereich beträgt 25000 U/min. In unserem Fall sollte die Baulänge vom Motorausgang bis zur Kegelmitte 0,293m, d.h. 29,3cm sein.

Bei höheren Drehzahlen muss das Resonanzrohr entsprechend kleiner sein. Nachfolgend ein Beispiel für einen Dieselmotor mit 35000 U/min. Das Resonanzrohr muss bei 35000 U/min 20,9 cm lang sein. Dies sind ~9cm weniger als bei 25000 U/min.

Mehr zum Thema