Schaukel Selber Bauen

Bauen Sie Ihren eigenen Schwung

Erstellen Sie Ihr eigenes Bildergebnis für den Schwenkrahmen. Bei den Verbindern können Sie die Schaukel selbst bauen. Vätertipps: Wie man die Gartenschaukel selbst baut.

Bauen Sie Ihren eigenen Schwung: schrittweise

Mit etwas Fingerspitzengefühl kann eine standfeste Schaukel im Park gebaut werden. Die Lage im Park sollte so gewählt werden, dass ein Mindestabstand von 3 - am besten 4 - Metern in beide Schwenkrichtungen zu eventuellen Hindernissen wie Wänden, Umzäunungen, Gehölzen oder Büschen vorhanden ist.

Schwingen sollten immer auf weichem Untergrund wie z. B. Wiesen oder Tonböden aufgestellt werden. In der folgenden Anleitung für den Selbstbau werden Grundmaße verwendet, die sich ohne Gewähr durchsetzen. Bei einer zweisitzigen Schaukel mit 250 cm langem Querträger zur Abhängung mit einer minimalen Breite zwischen den Füßen von 200 cm beziehen sich die Maßangaben für den Rahmen.

Diese Abmessungen werden auch für den einsitzigen Fahrer empfohlen, um ein dauerhaftes Höhen-/Breitenverhältnis zu gewährleisten. Es wird auch angenommen, dass die Baugrubentiefe im Boden für die Pfostenverankerung mind. 50 Zentimeter beträgt. Der Abstand zwischen den Sitzen und den Seitenstützen sollte mind. 50 Zentimeter betragen.

Die empfohlenen Mindestabmessungen für die Stützen und Träger um ein bis zwei cm nach oben anpassen, falls erforderlich, wenn Sie eine tiefere Ausgrabung anstreben. Tipp: Der Standardorientierungswert für die Schwingenaufhängung ist eine Bodenhöhe von 250 cm. Das Ergebnis ist eine Kette von 200 cm Körpergröße, die für kleine und große Kleinkinder einen optimalen Schwung mitbringt.

Die empfohlenen Abmessungen ergeben eine Sitzposition von ca. 50 zentimeter. Vor dem Kauf der Produkte ist es ratsam, die vier Bohrungen für die Pfähle zu bohren. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass die Bodenbeschaffenheit eine feste Fixierung der Schaukel ermöglicht und die Abmessungen in Bezug auf die Längen der Rundstützen ggf. angepasst werden können.

Laut Einkaufscheckliste sind die vier Bohrungen 250 cm breit und 200 cm tief, so dass sie ein imaginäres Viereck ausbilden. Um eine Schaukel selbst aus Rundbaumholz zu bauen, braucht man: Aus Gründen der Sicherheit werden für den Außeneinsatz Gewindeschrauben mit Mutter empfohlen, die durch die gesamte Traverse geschraubt und am anderen Ende mit Schrauben befestigt werden.

Hinweis: Mit den Schwungbrettern können Sie auf vorbereitete Sitzflächen aus Metall oder Plastik aufschwenken. Zur Befestigung der Träger ist es sinnvoll, wenn eine zweite Personen die Träger fest hält, während die Beschriftungen, das Vorbohren und Schrauben durchgeführt werden. Die vier runden Pfosten im Umkreis von 50 Zentimetern vom Oberende vorbohren.

Stellen Sie beim Verschrauben der Ecken den Abstandsmaß von 200 cm zwischen den Fuessenden ein. Die Kurzholze zur Befestigung werden zur Sicherung so auf den Unterteil der V-Konstruktion gelegt, dass sie etwas zur Seite ragen, um sie nach dem selben Schema mit den restlichen vier 24 Zentimeter Gewindebolzen und entsprechenden Scheiben und Muttern zu befestigen.

Schrauben und befestigen Sie die Häkchen an der Traverse entsprechend der Zahl der Klappsitze. Mit nur einem Drehsitz ist die genaue Trägermitte der Startpunkt für die Dimensionierung der Pilotbohrungen. Sie starten mit einem Doppelsitz-Schwung die erste Markierung ca. 70 bis 75 Zent. Von der hinteren Seite aus. Verwenden Sie die Faustformel, dass die Sitzflächen 50 cm voneinander und von den Seitenstützen entfernt sein müssen.

Die Traverse wird mit 4 Schrauben an den Oberseiten der Pfosten befestigt - mit den 27 Zentimeter langen Gewindebolzen, Scheiben und Muttern. Markiere die Pilotlöcher, indem du die Querstange mit Hilfe von wenigstens einer zweiten Begleitperson so einstellst, dass sie für beide Pfostenzinken geeignet ist. Sinnvoll ist es, den Querträger komplett auf einer der Seiten zu schrauben, um das zweite Seitenstück im entsprechenden Maß von den Erdbohrungen zu fixieren.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass die bereits angebrachte Schwingungsaufhängung in der Senkrechten liegt. Wenn der Rahmen komplett zusammengebaut ist, können Sie bereits in den Drehsitzen hängen. Bevor Sie im Erdreich ankern, verfüllen Sie die Splitte in die 50 cm tiefen Bohrungen im Erdreich auf etwas weniger als die halbe Länge. Die Bohrungen mit der Mischbetonmischung bis kurz unter die Unterkante verfüllen und - zumindest zwei mal zwei - sofort den Rahmen in die Bohrungen einsetzen und mit einer Libelle ausrichten.

Nach dem Aushärten des Betons die Bohrungen mit weiteren Spänen bis zur Kante ausfüllen. Der gebrauchsfertige Schwung sollte schließlich von einem Erwachsener ausprobiert werden, bevor der Schwungspaß für die Kleinen aufkommt.

Mehr zum Thema